Hauptmenü
Deutschland - Veranstaltungen

Veranstaltung veröffentlichen

Beim Eintrag der Veranstaltungen auf dieser Seite werden außer der Eingabe einer E-Mail-Adresse für eventuelle Rückfragen keine persönlichen Daten abgefragt. Die angegeben E-Mail-Adresse wird zudem nicht veröffentlicht und nach der Überprüfung des Eintrags gelöscht.

Bundesland auswählen:

Die Veranstaltung wird sofort auf diesem Portal veröffentlicht. Über den Verbleib des Eintrages entscheidet die Redaktion von Quermania.

Hier kann jede Art von Veranstaltung für ganz Deutschland veröffentlicht werden (für jede Stadt und für jeden Ort), egal ob Party, Spaß, Disco, Musik, Open Air, Stadtfest, Dorffest, Erntedankfest, Konzert, Rock, Pop, Klassik, Schlager, Volksmusik, Jazz, Volksfest, Theater, Kino, Lesung, Kinderfest, Komik, Kleinkunst, Sport, Wettkampf, Artistik, Kultur, Ausstellung, Strandfest, Seefest, Kirmes, Jubiläum, Turnier oder Tanz. Wir freuen uns über fast jeden Eintrag. Nur wenige gegen die Gesetze, gegen den guten Geschmack, gegen die Achtung anderer Menschen und Kulturen oder gegen die Vernunft verstoßende Veranstaltungen werden gelöscht. Marketingveranstaltungen sind weniger erwünscht und werden oft ebenfalls gelöscht.

Hier geht es zu den auf diesen Seiten veröffentlichten Veranstaltungen.




Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Es war einmal ein Geist, der erfand ein Zaubermittel, damit jeder im großen Lexikon der Welt das findet, was er sucht. Und es dauerte nicht lange, da wurde der Geist zum größten Herrscher aller Zeiten. Er kontrollierte alle Untertanen der Welt und bestimmte genau, was jeder findet und was nicht. Das erboste die anderen Könige und Kaiser. Aber mit reichhaltigen Geschenken konnte er diese wieder beruhigen.
Mit dieser nun erlangten Macht war es dem Geist ein leichtes, noch ein weiteres Zaubermittel zu erfinden. Er mischte dieses Mittel in die beim Erdenvolk so beliebten Kekse. Hiermit konnte er herausfinden, was jeder anstellt und was jeder dachte. Das verursachte allerdings Ärger. Doch die anderen Herrscher wollten auch über dieses Wissen verfügen. Niemand von ihnen war interessiert, dass diese Kekse verboten oder gar vernichtet werden. Also einigte man sich, dass nun jeder Untertan selber entscheiden solle, welche Kekse vergiftet sind und welche nicht. Das Volk war beruhigt. Doch der Geist und die Herrscher rieben sich die Hände. Jeder griff immer wieder nach den falschen Keksen. Die Welt war wieder in Ordnung. Und wenn der Geist und alle Könige und Kaiser nicht gestorben sind, dann werden diese falschen Kekse bis in alle Ewigkeit gebacken.

mehr davon