Hauptmenü
Hessen - Städtereiseziele

Melsungen - Bartenwetzerbrücke

Nur 15 Monate dauerte der 1595 begonnene Bau der über die Fulda zur Altstadt führenden steinernen Brücke. Das war für die damalige Zeit eine beachtliche Leistung. Ihren noch heute gebräuchlichen Namen erhielt die Brücke wenig später, weil die in der Stadt lebenden Holzfäller die steinerne Brückenbrüstung zum Schärfen ihrer Äxte verwendeten. Die Äxte wurden im hiesigen Dialekt als Barten bezeichnet, weshalb die Brücke den Namen Bartenwetzerbrücke erhielt.

Der Holzeinschlag war einmal der Haupterwerbszweig der Stadt. Deshalb erhielt die gesamte Einwohnerschaft von Melsungen den Spitznamen Bartenwetzer. Auch heute noch ist der Bartenwetzer eine Symbolfigur und das Wahrzeichen der Stadt. Zwei dieser Figuren sind auf der Brücke zu sehen und zweimal täglich erscheint eine im Rathausturm (12:00 Uhr und um 18:00 Uhr).

Bilder von Sehenswürdigkeiten mit touristischen Informationen über Melsungen:

Bartenwetzerbrücke Brückenstraße Rathaus Burgstraße Melsunger Schloss Untere Steingasse Friedhofstraße Eulenturm

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitangebote und Museen in und im Umkreis von Melsungen:

Weitere Informationen über Melsungen im Internet:

Hier können Hotels in Melsungen über Hotel.de online gebucht und Reiseführer für Melsungen über Amazon bestellt werden.


Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Wir gehen modernen Zeiten entgegen. Endlich. Scheiße nur, dass unsere Nachfahren das nicht genauso sehen. Die werden uns eher altmodisch finden, so wie wir unsere Eltern, Großeltern, Urgroßeltern und die AFD.

weitere Kalauer