Hauptmenü
Hessen - Ausflugsziele

Odenwälder Felsenmeer

Brücke über das Felsenmeer Felsenmeer: Römischer Werkplatz mit Riesensäule Felsenmeer im Odenwald

Wie ein breiter Strom aus riesigen Steinblöcken, der plötzlich zum Stillstand kam, so sieht die riesige Steinhalde am Felsberg von Lautertal-Reichenbach aus. Tatsächlich sind die Felsbrocken einst hinabgerutscht. Allerdings dauerte dieser Prozess mindestens hunderttausend Jahre. Noch in der Eiszeit befanden sich hier große Felsengebilde, die nach und nach in sich zusammenfielen und hinabglitten. Auch wenn die Witterung den Einsturz bewirkte, so konnte sie den Schutt bisher noch nicht zerkleinern und abtragen, da die aus dunkelgrauem Quarzdiorit bestehenden Brocken relativ witterungsbeständig sind und der Prozess somit länger als bei anderen Gesteinsarten dauert.

Damit besitzt der westliche Odenwald ein verhältnismäßig selten anzutreffendes Naturphänomen, das allein schon besonders sehenswert ist. Doch das Odenwälder Felsenmeer hat noch mehr zu bieten. Haben sich doch bereits die Römer sehr stark für das harte Gestein interessiert. Sie bearbeiteten die Brocken, um daraus Säulen und weitere Architekturelemente für ihre vornehmen Bauwerke zu formen. Deshalb liegen zwischen den Felsen, auf 15 Plätzen noch rund dreihundert unfertige Stücke herum, wie die hier abgebildete Riesensäule. Kein Wunder also, dass um die Steinlandschaft auch eine Sage entstand, nach der hier einst zwei Riesen wohnten, die in Streit gerieten und sich mit Felsbrocken bewarfen.

Natürlich ist das Felsenmeer auch ganz besonders bei Kindern beliebt, die direkt durch die Felsblöcke klettern und ihren Eltern auf dem steilen Hang vorauseilen, während die Mütter manchmal auf halber Strecke nicht mehr weiter wollen.

Am besten erreicht man die imposante Landschaft vom Felsenmeer Informationszentrum aus, das sich noch im Tal, am Ortsausgang von Reichenbach in Richtung Beedenkirchen, befindet. Das Informationszentrum bietet auch Führungen zu den antiken Wirkungsstätten der Steinhalden am Felsberg an.

Öffnungszeiten Informationszentrum Felsenmeer: Täglich von 10:00 Uhr - 16:00 Uhr. Weitere Informationen unter Telefon: 06254-940160.

In Nordrhein-Westfalen befindet sich übrigens mit dem Felsenmeer von Hemer noch eine weitere Naturattraktion gleichen Namens.

Hotels dürfen wieder öffnen

Weitere Informationen über das Felsenmeer:

Hotels in der Nähe des bei Bensheim liegenden Felsenmeers:

Hotels in Bensheim
Hotels in Bensheim beim Felsenmeer im Odenwald suchen und online buchen.

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten im Umkreis des Felsenmeers (Region Bensheim und Zwingenberg):

Hier können Hotels in Bensheim über Hotel.de online gebucht und Reiseführer für Bensheim über Amazon bestellt werden.


Lage des Odenwälder Felsenmeers: 

Hier kann die Route zu diesem Ausflugsziel vom aktuellen Standort aus berechnet werden. Außerdem bieten wir die GPS-Daten als Wegpunkt zum Download im GPX-Format an, für den Import in Navigationsgeräten und in Google Earth. Die GPS-Daten lauten: Latitude = 49.721955 und Longitude = 8.692475.

Lageplan des Odenwälder Felsenmeers bei Lautertal-Reichenbach (nahe Bensheim), oberhalb des Felsenmeer Informationszentrums, mit Straßenkarte und Zoomfunktion auf der Landkarte von OpenStreetMap:

Lageplan als größere Karte zeigen.

Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Tipps gegen Langeweile - Bilder aus diesem Projekt bei Adobe kaufen