Hauptmenü
Niedersachsen - Ausflugsziele

Wilseder Berg und Wilsede mit Heidemuseum


Galerie verschiebbare Bilder

Rund um den winzigen Heideort Wilsede liegt eine der schönsten Gegenden der Lüneburger Heide. Ein Grund dafür ist, dass hier an mehreren Stellen einmalige Panoramablicke genossen werden können, da das Gelände hier sehr hügelig ist. Außerdem kann hier nur einen Kilometer vom Ortskern entfernt der 169 Meter hohe Wilseder Berg als die höchste Erhebung dieser reizvollen norddeutschen Landschaft "bestiegen" werden. Besonders während der Hauptblütezeit der Heidepflanzen, von Anfang August bis Mitte September, sollte jeder das weiträumig und großflächig blühende Areal einmal aufgesucht haben und hierbei unbedingt neben der Wanderung zum Wilseder Berg auch zum Totengrund und zum Steingrund gehen.

Aber auch der Ort Wilsede selber hat seine Reize. Es handelt sich hierbei nämlich nur aus wenigen, von Mauern umgebenen strohgedeckten Häusern, weshalb hier vieles an ein Freilichtmuseum erinnert. Dafür sorgt aber auch das Heidemuseum "Dat ole Huus". Es handelt sich hierbei um ein Bauernhaus von 1742, in dem die typische Ausstattung eines Heidehofes um 1850 gezeigt wird.

Außerdem ist der Ort vollkommen autofrei. Er liegt nämlich inmitten des für Kraftfahrzeuge gesperrten Naturschutzparks Lüneburger Heide. Deshalb gelangt man nur per pedes, mit dem Fahrrad oder mit der Kutsche nach Wilsede, wobei die Pferdekutschen in der Saison regelmäßig in den umliegenden Ortschaften Oberhaverbeck, Niederhaverbeck, Undeloh und Döhle starten. Es muss also vorher nichts reserviert werden. In diesen Dörfern gibt es überall auch große Wanderparkplätze und Gasthöfe. Aber auch in Wilsede selbst können zwei Gaststätten aufgesucht werden.

Sehenswert sind auch die an verschiedenen Stellen in der Landschaft stehenden Heideimkereien, denen man aber nicht zu nahe kommen sollte. Und in der Regel sind in und um Wilsede auch die Heidschnucken zu sehen, eine einst in der Lüneburger Heide verbreitete Schafrasse. Diese Tiere sind auch der Grund, warum der von Hamburg-Fischbeck durch Wilsede nach Celle führende Fernwanderweg als Heidschnuckenweg bezeichnet wird.

Reiseführer AmazonEvents Viagogo

Hotels in der Nähe dieses Ausflugsziels in Bispingen:

Hotels in Bispingen
Hotels in Bispingen auf Hotel.de suchen und online buchen.

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitangebote und Museen im Umkreis von Wilsede und dem Wilseder Berg (Undeloh):

Hotels in Bispingen können hier online gebucht werden.


Lage von Wilsede und dem Wilseder Berg:

Hier kann die Route zu diesem Ausflugsziel berechnet werden, auch vom aktuellen Standort aus. Außerdem bieten wir die GPS-Daten als Wegpunkt zum Download im GPX-Format an, für den Import in Navigationsgeräten und in Google Earth. Die GPS-Daten lauten: Latitude (Breitengrad) = 53.1660 und Longitude (Längengrad) = 9.9492.

Wilsede mit dem Heidemuseum und der Wilseder Berg als Markierung auf der Landkarte von OpenStreetMap:

Lageplan als größere Karte zeigen.

Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Tipps gegen Langeweile

Gendergerechtigkeit oder Volksverdummung?

Quermania als App

Wer nichts wird, wird Wirt. Wer gar nichts wird, wird Bahnhofswirt. Wem beides nicht gelungen, der macht in Versicherungen. Und wer bei allem total versagt, der wird einfach Bürokrat.

weitere Kalauer