Nordrhein-Westfalen - Städtereiseziele

Spaziergang durch das Stadtzentrum von Kempen am Niederrhein

VeranstaltungenHotelsStadtplanUmgebungKreis ViersenNiederrhein
Kuhtor in Kempen Tiefstraße in Kempen

In der Altstadt von Kempen ist die mittelalterliche Struktur noch sehr gut zu erkennen und mehrere Gassen und Straßen bestehen vollständig aus historischer Bausubstanz. Das gilt besonders rund um das Kuhtor, dem einzigen noch erhaltenen Stadttor der ehemaligen Stadtmauer.

Das Kuhtor ist damit auch ein guter Ausgangspunkt für einen Spaziergang durch das Stadtzentrum. Am besten biegt man hierfür hinter dem Kuhtor in die Tiefstraße ab und läuft durch die mit kleinen Häusern bebaute Alte Schulstraße zum Stadtmittelpunkt. Beide Straßen gelten als die schönsten Straßen der Stadt. In der Stadtmitte ragt hingegen weit sichtbar der hohe Kirchturm der Propsteikirche St. Marien in die Höhe. In der Marienkirche selbst gibt es bedeutende Schnitzarbeiten, Altäre und Gemälde zu bewundern.

Stadtzentrum Kempen Peterstraße in Kempen

Durch seine kleinteilige Bebauung hat das Stadtzentrum von Kempen an vielen Stellen ein romantisches Aussehen. Die meisten Straße wurden zu Fußgängerzonen umgestaltet. Gaststätten und Straßencafés laden zur Einkehr ein.

Peterturm in Kempen Hessenmühle in Kempen

Wenn man durch die Peterstraße nach Süden weiterläuft, gelangt man relativ schnell wieder an die Reste der Stadtmauer, deren kreisrunder Verlauf immer noch gut an dem Ring der um das Stadtzentrum verlaufenden Grünanlage zu erkennen ist. Der noch erhaltene Peterturm des ehemaligen Petertors kündet hier von der einstigen Wehrhaftigkeit. Ab hier lohnt sich ein Spaziergang entlang der nach rechts führenden Grünanlage. Als Hessenwall wird die an der Stadtmauer entlang verlaufende Gasse bezeichnet. Sie führt zu einem sehr gut erhaltenem Teil der einstigen Festungsanlage. Der Grund dafür war offensichtlich, dass der hier stehende Wehrturm später zu einer Windmühle umgebaut wurde. Dadurch blieb aber auch ein kleiner Abschnitt der Ummauerung mit Wall, Schwibbögen und Wehrgang vollständig erhalten.

Burg Kempen:

Burg Kempen Burg Kempen

Zu den beeindruckendsten Bauwerken in Kempen gehört zweifellos auch die im späten Mittelalter für die Erzbischöfe von Köln erbaute Landesburg. Sie bildet den nordöstlichen Abschluss der Stadtummauerung. Vom Hessenwall aus führt der Möhlenwall und der Burgwall zu dieser im 19. Jahrhundert im neogotischen Stil umgebauten Anlage. Möglich ist aber auch der direkte Weg durch das Stadtzentrum.

Die über eine steinerne Brücke zugängliche und als Wahrzeichen geltende Burg wird als Verwaltungsgebäude genutzt, weshalb sie nur von außen besichtigt werden kann.

Kempen GetYourGuideSouvenir

Hotel Kempen hier buchen

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitangebote und Museen in und im Umkreis von Kempen:

Weitere Informationen über Kempen im Internet:


Insel Bali

Deutschlandweit Veranstaltung kostenlos eintragen:



Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Quermania als App

Friedrich Fröbel hatte einst den Kindergarten erfunden. Wie in einem Garten werden hier die Kinder gehegt und gepflegt. Doch warum soll es nicht mehr so heißen? Ist es inzwischen eine Kindertagesverwahrstätte?

weitere Kalauer

Auf einigen Seiten dieses Projektes sind Affiliate-Angebote integriert. Wenn etwas darüber gebucht oder gekauft wird, ist das eine Unterstützung, ohne dass sich dadurch der Preis ändert.