Deutschland - Urlaub und Ausflug

Veranstaltungen und Tourismus in Deutschland zum Thema Mittelalter

BurgenStadtmauernGeschichte
Wartburg in Eisenach Stadtmauer Amberg Westtor auf Burg Querfurt Kloster Hirsau mit Eulenturm

Das Mittelalter gehört zu den besonders interessanten historischen Epochen, zumal in dieser Zeit, die etwa vom 6. bis zum 15. Jahrhundert reicht, die Grundlagen der Zivilisation und Staatlichkeit im heutigen Deutschland geschaffen wurden. Aber auch viele im romanischen und im gotischen Stil errichtete Bauwerke von damals existieren bis zum heutigen Tag, zu denen insbesondere alle Burgen aber auch ein Großteil unserer Städte mit zum Teil sehr gut erhaltenen Altstadtgebieten und wehrhaften Stadtmauern gehören. Deshalb zählen die zahlreichen sichtbaren Hinterlassenschaften aus der Zeit des Mittelalters und der Fürsten auch zu den touristisch besonders interessanten Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten.

Darüber hinaus steht das Thema Mittelalter auch bei vielen Veranstaltungen und Volksfesten im Vordergrund. Mittelaltermärkte, Mittelalterstadtfeste, Theaterstücke und sogar ganze Turniere verführen die Gäste und Zuschauer in eine heute sehr zauber- und märchenhaft erscheinende Zeit, in der Ritter, Burgfrauen, Gaukler, Hexen, Geister und allerlei fahrendes Volk auftauchen. Besonders empfehlenswert sind unter den Veranstaltungen das am Himmelfahrtswochenende stattfindende Stauferspektakel in Göppingen an der Schwäbischen Alb, das am Pfingstwochenende, unterhalb der Burg Ronneburg, im hessischen Main-Kinzig-Kreis stattfindende große Turnier der Ritter zu Pferde und das Mittelalterstadtfest in Bad Langensalza. Sehr beliebt ist aber auch die Phantasie Show Spectaculum, die im Sommer mit mehr als 1.000 Darstellern durch das Land zieht und als das größte mittelalterliche Kulturfestival in Deutschland gilt.

Zugleich ist das Thema Mittelalter auch bei Live-Rollenspielen sehr beliebt. Interessant ist daran, das hierbei die Gäste selber zu Akteuren werden, die ihrer Fantasie freien Lauf lassen können und trotzdem keinerlei schauspielerische Voraussetzungen erfüllen müssen.

Aber auch die Zeit nach dem Mittelalter ist ein häufiges Thema. Aus Burgen wurden nun Schlösser. Und beim Neuburger Schlossfest wird alle zwei Jahre das unmittelbar nach dem Mittelalter folgende Jahrhundert der Renaissance wieder lebendig.

Tickets VeranstaltungenErlebnisse

Das frühe Mittelalter in Deutschland:

Zum Beginn des Mittelalters waren die zivilisatorischen Errungenschaften noch sehr einfach. Die einstigen Bau- und Handwerkstechniken der Römer gingen zu großen Teilen sogar verloren. Weil die Bauwerke damals fast ausschließlich nur aus Holz, Stroh und Lehm errichtet wurden, gibt es zum Beispiel auch keine Sehenswürdigkeiten aus dieser Zeit. Erst Karl der Große ließ Ende des 8. Jahrhunderts in Aachen wieder die ersten aus Stein errichteten Bauwerke auf dem Gebiet des heutigen Deutschlands hochmauern. Bis sich diese Bauweise in ganz Deutschland durchgesetzt hatte, dauerte es aber noch einige Jahrhunderte.

Dank der archäologischen Forschung haben wir trotzdem Vorstellungen über das Aussehen der Dörfer und Städte des frühen Mittelalters, die damals in unserem Land von den Nachfahren der Römer und Kelten, von Germanen und von Slaven bewohnt waren. In einigen Freilichtmuseen wurden diese sogar rekonstruiert bzw. nachgestaltet.

Freilichtmuseen zum Thema frühes Mittelalter in Deutschland:

Wikingerstadt Haithabu
Rekonstruierte Wikingerhäuser und ein ausgegrabenes Wikingerschiff sind die Hauptattraktionen des Wikingermuseums, das sich auf dem Boden der ehemals größten Stadt der Wikinger befindet.
Hanseviertel Demmin
Auf der Demminer Fischerinsel erinnert ein aufgebautes Dorf an die Zeit des frühen Mittelalters. Innerhalb der Palisaden können die Besucher das Leben in dieser Zeit und uralte Handwerkstechniken praktisch kennenlernen.
Archäologisches Freilichtmuseum Groß Raden
Das in der Sternberger Seenlandschaft liegende Freilichtmuseum zeigt die Rekonstruktion einer zum Teil mit Wällen und Palisaden befestigten slawischen Siedlung aus dem 9. und 10. Jahrhundert, die anhand der Befunde umfangreicher Ausgrabungen wieder aufgebaut wurde.
..Museumsdorf Düppel
Museumsdorf Düppel in Berlin
Kaum zu glauben, aber Berlin hat auch Platz für ein Museumsdorf, in dem die Rekonstruktion eines Dorfes, wie es vor 800 Jahren für den Berliner Raum typisch war, zu sehen und zu erleben ist.

Warum heißt das Mittelalter eigentlich Mittelalter?

Als Beginn des Mittelalters gilt eine Epoche, die mit der Kaiserkrönung von Karl dem Großen im Dezember 800 einen Abschluss fand, als ein ernst zu nehmender Versuch der Neugründung des Römischen Reiches stattfand. Das Ende des Mittelalters markieren die großen geografischen Entdeckungen (Christoph Kolumbus und Vasco da Gama) und mehr noch die Reformation durch Martin Luther. Beides ist aber nur eine grobe Orientierung, da noch andere Entwicklungen eine Rolle spielten und eine feste Eingrenzung somit nicht möglich ist.

So wie alle Bezeichnungen für historische Zeiträume immer erst von nachfolgenden Generationen ersonnen wurden (damals hatte niemand gesagt: "Wir leben im Mittelalter. "), war es auch mit dem heute verwendeten Begriff. Damit wollten ursprünglich einige Gelehrten des 15. und 16. Jahrhunderts die jüngere Vergangenheit als eine dunkle Epoche beschreiben, in der antikes Wissen verloren ging und die Kultur verfiel. Das ist sehr gut auf der Seite von Planet-Wissen.de beschrieben. In Wirklichkeit war es aber etwas anders: Es entstanden mit der Romanik und der Gotik sogar zwei eigenständige Kunst- und Architekturstile. Und auch die ersten unserer heutigen Universitäten wurden im Mittelalter gegründet.

Weiteres zum Thema Geschichte des Mittelalters in Deutschland:

Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele zum Thema Mittelalter in Deutschland:

Weitere Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele in Deutschland:

Bürger- und Miniaturenpark Wernigerode Schloss Luisium Botanischer Garten am Poppelsdorfer Schloss Schloss Fantaisie in Oberfranken

Zu den schönsten Sehenswürdgikeiten und Ausflugszielen gehören zum Beispiel romantische Flecken, Plätze und Orte, die schönsten Urlaubsziele, die beliebtesten Städtereiseziele, die schönsten Schlösser, die interessantesten Naturschauspiele, die schönsten Gärten und Parkanlagen, die schönsten historischen Sehenswürdigkeiten sowie die schönsten Sehenswürdigkeiten der barocken Epoche.


Flussromantik

Deutschlandweit Veranstaltung kostenlos eintragen:





Ein gerechter Schock für die Krise, mit 3000 Euro steuerfrei für die Gutverdiener und nichts für die Mindestlöhner und Selbstständigen.

weitere Kalauer