Hauptmenü
Sachsen - Ausflugsziele

Kalkwerk Lengefeld

Museum Kalkwerk Lengefeld Kalksteinbruch und Kalkwerk Lengefeld Straßenansicht Kalkwerk Lengefeld

An der Bundesstraße 101, zwischen Heinzebank und Pockau, fallen ungewöhnliche kegelförmige Bauwerke ins Auge, die sofort erkennen lassen: Hier steht etwas Historisches. Es sind alte Brennöfen, in denen einst Kalk gebrannt wurde. Dieser diente als Bindemittel für das Bauhandwerk und die Bauindustrie. Er wurde unmittelbar hinter den Öfen als Rohkalk abgebaut und nachweisbar hier bereits seit dem 16. Jahrhundert gebrannt. Dadurch gehört das Kalkwerk Lengefeld zu den bedeutendsten technischen Denkmälern in Sachsen und sogar zu den wichtigsten erhaltenen Denkmälern der Bindemittelindustrie in Europa.

Heute kann ein großer Teil des Kalkwerkes als Museum besichtigt werden. Zu sehen sind die vier Kalkbrennöfen, das Kohlenlager, ein Kauengebäude, der Förderschacht, Pferdeställe, eine Schmiede und weitere Anlagenteile. Die Ausstellung gibt dabei auch einen Einblick in die harten Arbeitsbedingungen der Beschäftigten, die hier von Frühjahr bis Herbst den Kalkstein über Tage abbauten und verarbeiteten. In jahrhundertelanger Arbeit wurde dabei hinter den Brennöfen eine tiefe Grube in den Felsen gehauen, von der erst in jüngerer Zeit unterirdische Stollen in den Berg getrieben wurden. Die Grube ist heute ein unter Schutz stehendes Naturparadies, deren Grund im Juni und Juli zudem aus einem Farbenteppich aus tausenden blühenden wilden Orchideen besteht. Während des Zweiten Weltkriegs wurden hier außerdem im Untertagebereich Kunstschätze aus Dresden eingelagert.

Trotz Museum und Naturschutz ist das Kalkwerk auch heute noch im Betrieb. Inzwischen aber als Untertagebergwerk. Hierbei hat sich auch die Produktpalette geändert: Kalk wird seit 1975 nicht mehr gebrannt, stattdessen kommen aber Füllstoffe und Rohmarmor aus der Tiefe. In unmittelbarer Nachbarschaft zum historischen Betriebsteil gibt es deshalb auch moderne Schacht- und Förderanlagen. Vor dem gesperrten Betriebsgelände kommt aber noch eine Gaststätte, die für das leibliche Wohl der Besucher sorgt.

Öffnungszeiten und weitere Informationen über das Museum Kalkwerk Lengefeld:

Reiseführer AmazonKostenlose ReiseführerKaffee rösten

Hotels in der Nähe dieses Ausflugsziels bei Marienberg:

Hotels in Marienberg
Hotels in Marienberg und im Erzgebirge auf Hotel.de suchen und online buchen.

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten im Umkreis des Museumskalkwerks in Lengefeld (Region Marienberg):

Hier können Hotels in Marienberg über Hotel.de online gebucht und Reiseführer für Marienberg über Amazon bestellt werden.


Lage des Kalkwerks in Lengefeld: 

Hier kann die Route zum Kalkwerk in Lengefeld berechnet werden, auch vom aktuellen Standort aus. Außerdem bieten wir die GPS-Daten als Wegpunkt zum Download im GPX-Format an, für den Import in Navigationsgeräten und in Google Earth. Die GPS-Daten lauten: Latitude = 50.7006 und Longitude = 13.1745.

Das Kalkwerk Lengefeld auf der Landkarte von OpenStreetMap:

Lageplan als größere Karte zeigen.

Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Warum schon Platon eine Kugelform prophezeit hat, ist nicht bekannt. Doch jeder weiß, die Bullaugen der Raumschiffe verzerren den Blick auf die Erde so stark, dass sie eben wie eine Kugel aussieht. Die Konstruktion von Raumfahrzeugen sollte dringend überarbeitet werden. Wir wollen doch nachts nicht runterfallen.

weitere Kalauer