Hauptmenü
Deutschland - Tourismus und Freizeit - Umland 70 km

Tagesausflugsziele von Korbach und Wistetal aus

Auf dieser Seite werden Tagestouren, Ausflugsmöglichkeiten und Unternehmungen für das etwas entfernte Umland von Korbach und Wistetal vorgestellt, einschließlich der touristischen Hauptattraktionen. Die Sehenswürdigkeiten und Tagesausflugsziele, die vor allem auch für einen Sonnabend- oder Sonntagsausflug ideal geeignet sind, liegen in einer Entfernung von rund 50 bis 70 km um Korbach und Wistetal. Sie bieten bei einem Tagesausflug interessante Freizeit- und Abenteuermöglichkeiten.

Umgekehrt ist Korbach selber das ideale Ziel für Tagesausflüge oder eine Wochendenreise. Ebenso interessant sind aber auch unsere Tipps für Städtereisen in Nordrhein-Westfalen und die online buchbaren Führungen an den Tagesausflugszielen.

Tagestouren und Ausflugsmöglichkeiten im Umland von rund 50 km bis 70 km um Korbach und Wistetal:

Schloss Neuhaus in Paderborn
Ein Renaissanceschloss mit Wassergraben und Barockgarten, das als eines der schönsten Schlösser des Landes gilt und sowohl eine Schule als auch mehrere Museen beherbergt.
Kaiser-Karls-Park in Bad Lippspringe
Der Kaiser-Karls-Park in Bad Lippspringe ist einer von drei Kurparks, die sich in dem heilklimatischen Kurort Bad Lippspringe befinden. Der Park wurde in den 1950er Jahren angelegt und ist mit seinen vielen Wasserspielen, Blumenrabatten und den zahlreichen im Mai und Juni blühenden Rhododendren ein Labsal für das Auge und den Geist.
Gräflicher Park in Bad Driburg
Etwas außerhalb des Stadtzentrums von Bad Driburg liegt einer der schönsten Parks von Nordrhein-Westfalen. Die Anlage wurde ab 1781 von Kaspar Heinrich von Sierstorpff angelegt und befindet sich auch heute noch im Besitz seiner gräflichen Nachfahren, die hier im Verlauf von mehr als zwei Jahrhunderten den Kurbereich der im Eggegebirge liegenden Stadt errichtet haben.
Tierpark Sababurg
Unterhalb einer im Volksmund als Dornröschenschloss bezeichneten Schlossruine liegt ein ummauertes Gebiet, in dem ab 1571 Tiere für die Jagd gehalten wurden. Heute erinnert ein Wildpark mit begehbaren Gehegen an diese Zeiten. Zu sehen gibt es aber auch exotische Tiere und Attraktionen für Kinder. Lohnend ist außerdem eine Wanderung durch den im einsamen Reinhardswald entstandenen Urwald Sababurg.
Hann. Münden
Über 700 historische Fachwerkhäuser und einige Bauwerke im Stil der Weserrenaissance prägen das Bild der Stadt, die am Zusammenfluss von Werra und Fulda und dem Beginn der Weser liegt.
Melsungen
Melsungen gehört zu den gut erhaltenen historischen Fachwerkstädten in Hessen. Fast die gesamte Innenstadt, einschließlich des Rathauses, wurde in dieser einheitlichen Bauweise errichtet. Aber auch einige andere Bauwerke finden bei den Besuchern der Stadt eine große Beachtung. Hierzu gehört die Bartenwetzerbrücke, auf der auch die Symbolfigur und das Wahrzeichen der Stadt zu sehen ist.
Schloss Berleburg
In der Kurstadt Bad Berleburg steht das bedeutendste und größte Schloss im Rothaargebirge. Es gehört bis zum heutigen Tag der fürstlichen Familie zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg. Bei den Schlossführungen sind die Prunkräume mit wertvollen Möbeln und historischen Kunstsammlungen zu sehen.
Wildpark Knüll bei Homberg (Efze)
In großzügig angelegten Gehegen, Gattern und Volieren können rund 350 Tiere in größtmöglicher Freiheit beobachtet werden. Der 50 ha große Park liegt im Knüllgebirge, das wegen seiner ursprünglichen Natur auch gern als Rotkäppchenland bezeichnet wird. Zum Wildpark gehören außerdem eine Naturausstellung und ein Aussichtsturm.
Rietberg
Als Stadt der schönen Giebel ist die an der Ems liegende Stadt mit ihrer größtenteils aus dem 16. und 17. Jahrhundert stammenden Bausubstanz ein überregional bekanntes Ausflugsziel. Weitere Attraktionen sind die zur Landesgartenschau 2008 entstandenen und aufgewerteten Parkanlagen sowie die an mehreren Stellen gezeigten Kunstwerke.
Gartenschaupark Rietberg
Rund 3,5 Kilometer ist der zur Landesgartenschau von 2008 entstandene Park lang, der bis heute ein beliebtes Ausflugsziel in Ostwestfalen ist. Er besteht aus mehreren Kernbereichen, die thematisch unterschiedlich gestaltet sind, aber auch Lern-, Sport-, Spiel- und Erlebnisangebote für jedes Alter bieten.
Höxter
Sowohl die im Stil der Weserrenaissance erbauten Fachwerkhäuser in der Altstadt als auch das ehemalige Kloster Schloss Corvey sind wichtige Gründe, um der an der Weser liegenden Stadt einmal einen Besuch abzustatten. Wahrzeichen von Höxter ist die Kirche St. Kiliani.
Schloss Corvey
Eine riesige Barockanlage am Stadtrand von Höxter, die aus einer Benediktinerabtei entstand und mit dem karolingischen Westwerk der ehemaligen Klosterkirche das älteste Baudenkmal in Westfalen besitzt.
Zoo Safariepark Stukenbrock
Hauptattraktionen in diesem Tier- und Freizeitpark bei Schloß Holte-Stukenbrock sind die mit dem Auto zu befahrenden großen Tiergehege, in denen Tiger, Löwen, Elefanten, Giraffen, Antilopen und viele weitere Wildtiere fast wie in der afrikanischen Savanne beobachtet werden können. Außerdem gibt es einen Zirkus, eine Westernstadt, ein Afrika-Theater und zahlreiche Fahrattraktionen.
Horn-Bad Meinberg
In der am Teutoburger Wald und dem Eggegebirge liegenden Doppelstadt gibt es zwei historische Zentren mit interessanten Bauwerken aus mehreren Epochen und einem Kurzentrum, zu dem ein im barocken Stil gestalteter Kurpark und weitere Parkanlagen gehören.
Externsteine
Die markanten Sandstein-Felsformationen im südlichen Teutoburger Wald sind ein großartiges Naturdenkmal, das der Legende nach auch Heiligtum und Kultplatz der vorchristlichen Sachsen war.
Schloss Berlepsch
Schon seit deutlich mehr als 600 Jahren gehört die im 19. Jahrhundert zu einem Schloss umgebaute Burg den Rittern, Grafen und Freiherren von Berlepsch. Die Anlage kann täglich besucht und an einigen Tagen per Führung auch im Inneren besichtigt werden.
Marburg
Ihrem beachtlichen historischen Erbe aber auch der sehr gut erhaltenen Altstadt, die vom gotischen Landgrafenschloss überragt wird, hat die Stadt zu verdanken, dass sie zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Mitteldeutschland gehört. Für die Stadtbesichtigung ist der Kauf eines Reiseführers zu empfehlen.
Landgrafenschloss Marburg
Als Keimzelle von Hessen besitzt die nahezu vollständig bewahrte mittelalterliche Schlossanlage mit ihrer spätgotischen Ausstattung einen besonderen kulturellen Wert. Neben dem Rathaus und der Elisabethkirche gehört es zu den Wahrzeichen von Marburg.
Alter Botanischer Garten in Marburg
Ein gärtnerisches Kleinod, das bereits 1786 zu Studienzwecken von der Universität Marburg angelegt wurde. Die Marburger Anlage gilt als Vater der Botanischen Gärten in Deutschland.
Alsfeld
Eine romantische, fast ausschließlich aus Fachwerkhäusern bestehende historische Altstadt, deren Mittelpunkt das original erhaltene, im Untergeschoss offene, Rathaus aus dem 16. Jahrhundert bildet, das zugleich das Wahrzeichen von Alsfeld ist.
Arnsberg
Unterhalb der Ruine eines alten Schlosses befindet sich die auf einem Hang und innerhalb einer großen Ruhrschleife liegende Altstadt, die sich in einer Randlage befindet. Sie ist mit ihren zahlreichen Fachwerkhäusern und aus Stein erbauten historischen Gebäuden sehr reizvoll. Hier steht mit dem Glockenturm der Stadtkapelle St. Georg auch das Wahrzeichen von Arnsberg.

Hier geht es zu den Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten im unmittelbaren Umland von Korbach und hier zu Stadt- und Erlebnistouren.

Links zu Tagestouren und Ausflugsmöglichkeiten im Umland von rund 50 km bis 70 km um Korbach und Wistetal:

  • Heinz Nixdorf MuseumsForum - Eine Zeitreise durch die Geschichte von 5000 Jahren Informationstechnik kann man in diesem außergewöhnlichen Computermuseum in Paderborn erleben. Informationen unter www.hnf.de.
  • Deutsches Traktoren- und Modellauto-Museum - Ausstellung mit mehr als 100 Traktoren und 10.000 Modellfahrzeugen in Paderborn. Informationen unter www.deutsches-traktorenmuseum.de.
  • PaderKletterPark in Paderborn - Abenteuer, Erlebnis und Bewegung verspricht der Kletterpark in Paderborn mit seinen vier unterschiedlich schwierig ausgestatteten Parcours. Informationen unter www.paderkletterpark.de.
  • Westfalen Therme in Bad Lippspringe - Ein Thermal- und Freizeitbad mit Aqua-Erlebniswelt, Piratenland sowie einem Sauna- und Wellnessbereich. Informationen unter www.westfalen-therme.de.
  • Traktoren Museum - In Horn-Bad Meinberg werden zirka 60 Traktoren aus aller Welt und alte landwirtschaftliche Geräte gezeigt. Informationen unter www.traktoren-museum.de.
  • Modellbundesbahn Bad Driburg - Wie schon der Name der Anlage andeutet, handelt es sich bei der Modelleisenbahnanlage in Bad Driburg um die Darstellung von Anlagen der einstigen Deutschen Bundesbahn. Es wurde außergewöhnlich viel Wert auf Authentizität gelegt. Deshalb handelt es sich sowohl bei den Bauwerken als auch bei den Fahrzeugen ausschließlich um originalgetreue Nachbauten. Hier stimmt jedes Detail, selbst die Loknummern, die Höhe der Bahndämme und die eingespielten Lautsprecheransagen. Jedes Stück wurde einzeln angefertigt, sogar die Bäume. Informationen unter www.mo187.de.
  • Driburg Therme - In dem Thermalbad von Bad Driburg können die Besucher viel für die Gesundheit und das Wohlbefinden tun und dabei so richtig Abschalten. Informationen unter www.driburg-therme.de.
  • Westfalen Culinarium - Wie es der Name schon andeutet, geht es in dem aus vier Museen bestehenden Komplex in Nieheim um die Geschichte, die Herstellung, die kulturellen Hintergründe und die kulinarischen Besonderheiten der fünf westfälischen Grundnahrungsmittel Brot, Käse, Schinken, Bier und Schnaps. Informationen unter www.westfalen-culinarium.de.
  • Tierpark Rose in Melsungen - In ruhiger Waldlage im Melsunger Ortsteil Röhrenfurth kann ein reizvoller Kleintier- und Streichelzoo mit Waldgaststätte, Indianerdorf, Kutschenfahrten, Ponyreiten und Märchenplatz besucht werden. Informationen unter www.tierpark-rose.de.
  • Knüllköpfchen bei Schwarzenborn - Mit einer Höhe von mehr als 633 Metern ist das Knüllköpfchen einer der höchsten Berg im Knüllgebirge. Der 12 Meter hohe Aussichtsturm (August Franke-Turm) ist deshalb ein beliebtes Ausflugsziel. Informationen unter regiowiki.hna.de/Knüllköpfchen.
  • Museum der Schwalm in Ziegenhain - In einem ehemaligen Burgmannensitz, dem sogenannten Steinernen Haus, befindet sich das Museum der Schwalm. Es zeigt Funde aus der Vor- und Frühgeschichte, informiert über die zum Teil noch vorhandene Wasserfestung Ziegenhain und hält die Tradition die Volkskultur wach, in dem es z.B. Kurse in der Schwälmer Weißstickerei anbietet. Informationen unter www.museumderschwalm.de.
  • Schloss Biedenkopf mit Hinterlandmuseum - Eigentlich handelt es sich bei dem über der Stadt Biedenkopf stehenden Schloss um eine Burg, die im 12. Jahrhundert erbaut wurde. Der Palas der gut erhaltenen Anlage dient als Museum, in dem eine umfangreiche Sammlung von Trachten, Alltagsgegenständen, Bildern, Möbeln und vielem mehr über die Geschichte und Tradition des hessischen Hinterlandes informiert. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Schloss Biedenkopf.
  • Freizeitzentrum an der Sackpfeife - Als Sackpfeife wird ein 673 Meter hoher Berg im Rothaargebirge bezeichnet. Hier kann der 25 Meter hohe Kaiser-Wilhelm-II.-Turm bestiegen werden und es gibt ein Freizeitzentrum mit Sommerrodelbahn, Streichelzoo, Western- und Indianerdorf, Autoskooter und Bungy-Trampolin. Kurzinformationen unter Freizeitzentrum Sackpfeife.
  • Waldskulpturenweg - Quer zum Rothaarsteig führt zwischen Bad Berleburg und Schmallenberg ein 22 km langer, mit Skulpturen ausgestatteter Wanderweg durch das Rothaargebirge. Informationen unter www.waldskulpturenweg.de.
  • Wilzenbergturm - Seit 1889 bietet der in Stahlskelettbauweise errichtete Aussichtsturm auf dem 658 Meter hohen Wilzenberg bei Schmallenberg eine sehr gute Aussicht in das Rothaargebirge. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Wilzenbergturm.
  • Hennesee - Am oberhalb von Meschede liegenden Stausee Hennesee gibt es zwei Badebereiche, mehrere idyllisch verlaufende Wanderwege und zahlreiche weiter Freizeitmöglichkeiten. Besonders beliebt sind im Sommer die Rundfahrten mit einem Fahrgastschiff. Informationen unter www.hennesee.de.
  • Schloss Körtlinghausen - Das 1714 erbaute und von einem Wassergraben umgebene Barockschloss wurde 1999 vorbildlich restauriert und ist deshalb ein beliebtes Touristenziel. Informationen unter www.schloss-koertlinghausen.de.
  • Haus Kupferhammer in Warstein - Obwohl das Haus einst nur der barocke Wohnsitz der Besitzer des Warsteiner Kupferhammers war, gleicht es eher einem Schloss. Heute befindet sich das Stadtmuseum von Warstein in seinen Räumen, die zum Teil noch im Stil des Biedermeier eingerichtet sind. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Haus Kupferhammer.
  • Deutsches Polizeimuseum - Eine Sammlung zur deutschen Polizeigeschichte in Salzkotten. Informationen unter www.deutsches-polizeimuseum.de.
  • Schloss Spangenberg - Weit sichtbar thront oberhalb der Stadt Spangenberg das gleichnamige Schloss. Es entstand aus einer mittelalterlichen Burg und besitzt gewaltige Bastionen. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Schloss Spangenberg.
  • Kunstwanderwege ARS Natura - In Spangenberg kreuzen sich die Fernwanderwege Barbarossaweg und Wildbahn. Diese zusammen rund 500 km langen Wanderwege werden seit 2001 zu einem weiträumigen Kunstwanderwegesystem umgestaltet. An vielen Teilabschnitten wurden seither insgesamt mehrere Hundert Kunstwerke aufgestellt. Informationen zu den Teilstrecken unter www.ars-natura-stiftung.de.
  • Bad Karlshafen - Bad Karlshafen ist das nördlichste Ausflugsziel in Hessen. Die unmittelbar an der Weser liegende Kurstadt wurde ab 1699 planmäßig angelegt, um hier aus Frankreich geflohene Hugenotten aufzunehmen, weshalb Bad Karlshafen ein weitgehend in sich geschlossenes barockes Stadtbild besitzt. Im Deutschen Hugenotten-Museum Bad Karlshafen gibt es deshalb auch eine Ausstellung zur Geschichte der Hugenotten in Frankreich und in Deutschland. Zur Stadt gehört außerdem der Ortsteil Helmarshausen, in dem sich mit der Ruine der Krukenburg und den Resten eines mittelalterlichen Benediktinerklosters weitere Sehenswürdigkeiten befinden. Informationen unter www.bad-karlshafen.de.
  • Weser-Therme Bad Karlshafen - Mit ihrem unterschiedlich temperierten Thermal-Sole-Heilwasser bietet die Weser-Therme eine Kombination aus Wellness, Entspannung, Sport und Freizeitspaß. Informationen unter www.wesertherme.de.
  • Erlebniswald Schönhagen - Auf einem außergewöhnlichen Naturlehrpfad können Kinder und Erwachsene an mehreren Stationen, wie der Erdhöhle, dem Klimaturm und dem Waldlabor, auf intensive Weise die Natur des Waldes kennen lernen. Vor Ort gibt es außerdem einen idyllisch liegenden Badesee. Informationen unter www.erlebniswald.de.
  • Kletterwald Lippstadt - Abenteuer, Erlebnis und Bewegung verspricht der Kletterpark in Lippstadt mit seinen bis in einer Höhe von 20 Metern eingerichteten Kletterelementen. Informationen unter www.kletterwald-lippstadt.de.
  • Schnurstracks Kletterpark in Rietberg - Auf dem Gartenschaugelände in Rietberg gibt es auch einen Hochseilgarten mit Parcours in unterschiedlicher Höhe und mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad. Informationen unter www.schnurstracks-kletterparks.de.
  • Kunsthaus Rietberg - Museum Wilfried Koch - In dem Museum werden Werke des Künstlers Dr. Wilfried Koch werden hier gezeigt, ergänzt um Informationen zu seiner Person und zu seinen wissenschaftlichen Arbeiten. Kurzinformationen unter Kunsthaus Rietberg.
  • Porzellanmanufaktur und Porzellanmuseum Schloss Fürstenberg - Während in dem gut erhaltenen Renaissanceschloss anhand wunderschöner Stücke die Fürstenberger Porzellanproduktion von der Zeit des Rokoko bis zum heutigen Tag gezeigt wird, können im benachbarten Werksverkauf Erzeugnisse der heutigen Produktion erworben werden. Informationen unter www.fuerstenberg-porzellan.com.
  • Kloster Bursfelde - Mit seiner romanischen Klosterkirche besitzt das ehemalige Benediktinerkloster in Bursfelde zum Teil noch ein sehr ursprüngliches Aussehen. Die Anlage dient auch heute noch als evangelisches Kloster und es gibt sogar einen Abt. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Kloster Bursfelde.
  • Kloster Haydau - Das ehemalige Zisterzienser Nonnenkloster wurde im 16. und 17. Jahrhundert zum Schloss umgebaut. Die Klosteranlage mit dem Klostergarten kann von außen besichtigt und für Veranstaltungen gemietet werden. Informationen unter www.kloster-haydau.de.
  • German Quest Kletterwald bei Rotenburg an der Fulda - In einem reizvollen Waldstück können Kinder und Erwachsene auf sechs Parcours klettern und ihre Geschicklichkeit sowie ihre Ausdauer testen. Informationen unter www.teamkletterwald.de.
  • Rhein-Weser-Turm - Der markante Turm steht in 700 m Höhe auf dem Kamm des Rothaargebirges, unmittelbar am Rothaarsteig, und bietet eine tolle Aussicht über die Wälder des Sauerlandes. Hier befindet sich die Wasserscheide zwischen Rhein und Weser. Informationen unter www.rhein-weser-turm.de.
  • Panorama-Park Sauerland Wildpark - Ein 800.000 m² großer Wildpark, in dem es aber auch eine Sommerrodelbahn, eine Oldtimer-Kettcarbahn, eine Riesen-Trampolin-Anlage, ein Mega-Hüfpkissen, ein Funhouse und eine Indoor-Spieloase gibt. Informationen unter www.panoramapark-wildpark.de.
  • Adlerwarte Berlebeck - Europas älteste erhaltene Greifvogelwarte in Detmold-Berlebeck zeigt Greifvögel im Freiflug. Informationen unter www.adlerwarte-berlebeck.de.
  • Velmerstot - Bei der Velmerstot handelt es sich um die höchste Erhebung im Eggegebirge. Genaugenommen gibt es den Berg sogar zweimal, einmal die Preußische Velmerstot und einmal die Lippische Velmerstot. Die beiden nebeneinander liegenden Anhöhen sind beliebte Wander- und Ausflugsziele mit toller Aussicht, für die auch der 2003 errichtete Eggeturm sorgt. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Velmerstot.
  • Erlebnispark Ziegenhagen - Der Park bietet Erlebnisse und Spaß für Groß und Klein. Mit einem Auto- und Motorradmuseum, einem Eisenkunstgussmuseum sowie einer volkskundlichen Sammlung ist der Park auch ein Anziehungspunkt für Gäste mit kulturellen Ansprüchen. Informationen unter www.erlebnispark-ziegenhagen.de.
  • Kitzkammer auf dem Hohen Meißner - Aus dem Vulkan des Hohen Meißner drang vor zirka 5 Millionen Jahren dünnflüssige Lava, die zu fünf- bis sechseckigen Basaltsäulen erstarrte. Sie bildet heute interessante Felsformationen. Hierzu gehört auch die als Kitzkammer bezeichnete Höhle oberhalb von Hausen, die über kurze Wanderwege zu erreichen ist. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Kitzkammer.
  • Freizeitbad Nautilus in Gladenbach - In dem Hallen- und Freizeitbad der Stadt Gladenbach können die großen und kleinen Besucher das ganze Jahr über Badefreuden genießen. Das Bad wird seit 2009 systematisch mit verschiendenen Attraktionen ausgestattet. Weitere Informationen unter www.freizeitbad-nautilust.de.
  • 1. Deutsches Polizeioldtimer-Museum Marburg - Ausstellung von Polizeifahrzeugen des Polizei-Motorsportclub Marburg e.V. und Akrobatik auf zwei Rädern. Informationen unter www.polizeioldtimer.de.
  • Spiegelslustturm in Marburg - Ein Aussichtsturm, der auf dem höchsten Punkt der Stadt Marburg erbaut wurde und auch als Kaiser-Wilhelm-Turm bezeichnet wird. Er bietet eine gute Aussicht auf Marburg und das Marburger Land. Informationen unter www.spiegelslustturm.de.
  • Marburger Kunsthalle - Wechselnde Ausstellungen zur Kunst der Gegenwart werden in der Kunsthalle gezeigt, die vom Marburger Kunstverein betreut wird. Informationen unter www.marburger-kunstverein.de.
  • Haus der Romantik in Marburg - Zur Erinnerung an den Kreis der Marburger Romantiker gibt es in einem Haus am Marktplatz von Marburg ein Museum mit einer Dauerausstellung und verschiedenen Wechselausstellungen zum Thema Romantik. Informationen unter www.romantikmuseum-marburg.de.
  • Burg Frauenberg bei Marburg - Obwohl von der im 13. Jahrhundert erbauten Burg nur noch Ruinen stehen, ist die auf einem Basaltkegel stehende Anlage ein beliebtes Ausflugs- und Wanderziel mit schöner Aussicht. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Burg Frauenberg (Hessen).
  • Sauerland-Museum in Arnsberg - Im 1605 erbauten Landsberger Hof befindet sich eine Dauerausstellung zur Geschichte und Naturgeschichte des Hochsauerlandes. Die Exponate reichen dabei von Fossilien aus der Balver Höhle über einen lebensgroßen Ritter mit geharnischtem Pferd bis zu einem Kleinwagen der Marke Kleinschnittger. Informationen unter www.sauerland-museum.de.
  • Wildpark mit Waldmuseum in Neuhaus im Solling - Der Wildpark ist 50 ha groß und zeigt das Wild in Gehegen, die dem natürlichen Lebensraum nahe kommen. Auch landschaftlich bietet der Park mit seinem alten Baumbestand, seinen Mischwäldern und Bergwiesen vielfältige Reize. Informationen unter www.wildpark-neuhaus.de.
  • Hochmoor Mecklenbruch im Solling - Eines der größten Hochmoore in Niedersachsen, das auf Holzplattenwegen erkundet werden kann. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Mecklenbruch.
  • TreeRock Abenteuerpark Hochsolling - In Holzminden befindet sich mit dem Waldseilgarten ein besonders attraktives Ziel für Wochenend- und Ferienausflüge. Mit professioneller Ausrüstung und nach umfangreicher Einweisung können die Besucher zwischen sechs unterschiedlich schwierig gestalteten Kletterwegen wählen. Informationen unter www.treerock.de.
  • Alaris Schmetterlingspark Uslar - Hier können sich die Besucher inmitten hunderter Schmetterlinge bewegen, die in der Vegetation eines tropischen Regenwaldes frei umherfliegen. Informationen unter www.alaris-schmetterlingspark.de.
  • Borgmannturm auf dem Eisenberg - Auf der höchsten Erhebung des Knüllgebirges, dem 635 Meter hohen Eisenberg, steht seit 1913 der 24 Meter hohe Borgmannturm, von dem man sogar bis zum Thüringer Wald und in die Rhön schauen kann. Er ist Mittelpunkt des als Ausflugs- und Wanderziel beliebten Eisenbergs, mit Berghotel, Feriendorf, Skilift und zahlreichen Wanderwegen, wie dem Archäologischen Wanderweg am Eisenberg. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Eisenberg (Knüll).
  • Schlosspark Hovestadt - Das Schloss Hovestadt in der Gemeinde Lippetal ist ein sehr gut erhaltenes Wasserschloss, das sich im Privatbesitz befindet. Besichtigt werden kann tagsüber der gepflegte, im französischen Stil angelegte Schlosspark, der sogar eine Station des European Garden Heritage Network ist. Informationen unter www.schloss-hovestadt.de.
  • BMW Motorräder in Erndtebrück - Der Schwerpunkt der Ausstellung liegt in der Präsentation der BMW Motorradproduktion von 1923 bis Mitte der 70er Jahre. Ein Höhepunkt hierbei ist zweifellos das erste BMW-Serienmotorrad, die BMW R 32 von 1923. Die BMW-Serienmotorradmodelle wurden um zahlreiche, zum Teil sehr seltene, Rennmaschinen ergänzt. Informationen unter http://www.rudolf-bald-stiftung.de. Eingetragen von Bald`s historische Fahrzeugschau (Rudolf-Bald-Stiftung).

Zu den Tagestouren bzw. Tagesausflugszielen, die von Korbach und Wistetal aus erreichbar sind, gehören Ausflugsziele mit historischen Bauwerken und Denkmälern, Museen, Städtereiseziele mit Stadtrundfahrten, Schlösser, Burgen, Wandertouren, Schifffahrten, Freizeitparks, Naturattraktionen, Aussichtstürme, Erlebnisangebote und viele weitere Möglichkeiten für Unternehmungen in der Freizeit. Ganz besonders geeignet sind die hier vorgestellten Tagesausflugsziele auch für den Sonntagsausflug und für den Wochenendausflug.



Feiertage 2018 und 2019

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App