Thüringen - Veranstaltungen

Halloween in Erfurt auf dem Petersberg 2022

Nächtliches Geistertreiben auf der Citadelle Petersberg:

Halloween - Erfurt Petersberg Halloween - Erfurt Petersberg Halloween - Erfurt Petersberg

Die hier beschriebene Halloweenveranstaltung auf dem Erfurter Petersberg findet in der ursprünglichen Art und Weise nicht mehr statt. Dennoch gibt es auf dem Erfurter Petersberg auch 2022 wieder spezielle Angebote für Kinder in der Halloweenzeit. Hierzu gehören Geisterführungen durch die Horchgänge der Festung. Hierzu müssen vorab Tickets bei der Erfurt Tourist Information gekauft werden.

Sollten die geplanten Halloweenveranstaltungen auf dem Petersberg wieder umfangreicher sein, werden wir das auf dieser Seite veröffentlichen.

Seit 1999 erwartet die Erfurter Citadelle Petersberg alljährlich um den 30. Oktober (meist ein Tag vor dem offiziellen Halloween) mehrere tausend Kinder, Jugendliche und junggebliebene Erfurter zum nächtlichen Geistertreiben. Auf der Bastion Leonhard, Sitz des heutigen Freizeittreffs Petersberg e.V., wird es gruselig und abenteuerlich. Alle "Gespenster" und "Geister" haben freien Eintritt. Mehrere Vereine haben ein großes Showprogramm mit Tanz, Artistik und Schaukampf sowie viele Überraschungen für die kleinen und großen Besucher vorbereitet.

Ein besonderes Highlight beim Halloween auf dem Erfurter Petersberg sind die Führungen durch die jahrhunderte alten, geheimnisvollen unterirdischen Gänge (Horchgänge), in denen so mancher Urahn auf unheimlich gruselige Art und Weise erscheint.

Weitere Informationen über Halloween und die Erfurter Citadelle Petersberg:


Gran Canaria

Hier können Hotels aus dem weltweiten Angebot von Booking.com gebucht werden.

Booking.com

Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Unterkünfte gibt es auch unter www.tourist-online.de



Englisch in Erfurt kostenlos lernen

Veranstaltung kostenlos eintragen

Quermania als App

Fast alle Produkte, die im Süden verkauft werden, stammen aus dem Norden. Hierzu gehören Smartphones, Kühlschränke, Klimaanlagen, 20 Jahre alte Schrottautos und selbst das Getreide. Logisch, dass deshalb im Norden das meiste CO2 entsteht. Logisch, dass genau deshalb die Menschen im Süden so arm sind. Die Fridays for Stupids-Arroganz des Nordens wird daran nichts ändern. Niemand will CO2-neutrale Fabriken in Afrika bauen. Stattdessen will man diesen Kontinent mit mittelalterlichem Kleinbauerntum in längst vergangene Zeiten zurückkatapultieren.

weitere Kalauer