Hauptmenü
Baden-Württemberg - Ausflugsziele

Inzigkofen - Kloster und Fürstlicher Park mit Amalienfelsen


Galerie verschiebbare Bilder

Im circa 30 Kilometer langen Donaudurchbruch zwischen Fridingen und Sigmaringen gibt es ja viele romantische Stellen. Hierzu gehört auch der kleine Ort Inzigkofen. Ein von 10 Meter hohen Mauern umgebenes, ehemaliges Augustinerchorfrauenstift nebst Klosterkirche zeugen hier von der über 700 Jahre alten Geschichte der Gemeinde. Die eigentliche Besonderheit von Inzigkofen ist aber der hinter dem Kloster unmittelbar an den Steilhängen der Donau liegende Fürstliche Park. Dieser wurde von 1811 bis 1829 im Stil eines Englischen Landschaftsparks von der mit einem Prinzen aus dem Hause Hohenzollern verheirateten Amalie Zephyrine angelegt, die hier eine Zeit lang lebte.

Hauptattraktionen dieses 25 Hektar großen Parks sind der mit einer Inschrift versehene Amalienfelsen, die über eine Schlucht führende Teufelsbrücke und der Aussichtspunkt Känzele. Aber auch der am Steilhang verlaufende Treppenweg vom Amalienfelsen zu den Inzigkofer Grotten ist sehr romantisch. Er verbindet alle Attraktionen. Hierbei sind auch Felsüberhänge und ein Felsentor zu sehen, ebenso die Nebelhöhle, die in den 1840er Jahren sogar mit Tischen und Holzbänken möbliert war.

Durch seine Kombination aus der hier noch recht schmalen Donau, einer beeindruckenden Felsenlandschaft und romantischer Parkarchitekturen ist der manchmal auch als Fürstliche Anlagen Inzigkofen bezeichnete Park ein lohnendes Ziel zum Wandern und zum Spazierengehen. Außerdem gibt es im Kloster noch ein Klostermuseum und ein Bauernmuseum, die aber beide nur im Sommer jeden zweiten Sonntag zu besichtigen sind und außerhalb dieser Zeit nur für Gruppen mit Voranmeldung unter den Telefonnummern 07571-73980 und 07571-52415.

Reiseführer AmazonMietwagen PreisvergleichDiese Bilder bei Adobe kaufen

Hotels in der Nähe dieses Ausflugsziels bei Sigmaringen:

Hotels in Sigmaringen
Hotels in Sigmaringen auf Hotel.de suchen und online buchen.

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten im Umkreis von Inzigkofen (Sigmaringen):

Hier können Hotels in Sigmaringen über Hotel.de online gebucht und Reiseführer für Sigmaringen über Amazon bestellt werden.


Lage des Klosters und des Fürstlichen Parks in Inzigkofen: 

Hier kann die Route zu diesem Ausflugsziel berechnet werden, auch vom aktuellen Standort aus. Außerdem bieten wir die GPS-Daten als Wegpunkt zum Download im GPX-Format an, für den Import in Navigationsgeräten und in Google Earth. Die GPS-Daten lauten: Latitude = 48.0738 und Longitude = 9.1777.

Lage des Klostermuseums am Fürstlichen Park in Inzigkofen als Markierung auf der Landkarte von OpenStreetMap:

Lageplan als größere Karte zeigen.

Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Wild, wilder, am wildesten: Vor Millionen Jahren war alles wild auf der Erde. Das galt damals auch schon für unsere Vorfahren: Wilde Menschen aßen wildes Fleisch. Später begann die Domestizierung. Wissenschaftler stellen heute vermehrt fest, dass Mann zu nah am Wild lebt (natürlich auch Frau und Kind). Immer mehr zoonotische Infektionskrankheiten werden wegen der Enge auf uns übertragen. Cholera und Pest waren vermutlich Waisenknaben. Die Anzahl der Menschen wird binnen weniger Jahrzehnte um 90 Prozent zurückgehen. Nicht einmal eine Milliarde werden übrig bleiben. Menschenleere Gegenden. Überlebenskampf. Der Naturschutz ist kein Thema. Er wird stattdessen erstmals wieder praktiziert. Die Erde atmet auf.