Niedersachsen - Ausflugsziele

Freilichtmuseum am Kiekeberg bei Hamburg


Galerie verschiebbare Bilder

Wer gern einmal kennenlernen möchte, wie unserer Vorfahren auf dem Lande einst gelebt und gearbeitet haben, ist im Freilichtmuseum am Kiekeberg genau richtig. Hier kann man sich anhand originaler Bauwerke auf eine Zeitreise begeben, die vom 16. Jahrhundert bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts reicht. Zu sehen sind ebenso blühende Bauerngärten und kleine Weideflächen, auf denen seltene Haustierrassen weiden.

Auch das Inneren vieler Häuser ist im ursprünglichen Stil eingerichtet. So wie in vielen Freilichtmuseen, sind aufgeräumte bäuerliche Wohnzimmer zu sehen, die wohl oft nur sonntags benutzt wurden. Doch es gibt auch Unterschiede. Vieles sieht so aus, als ob die ursprünglichen Bewohner erst gestern ihre Häuser verlassen haben. Alles steht und liegt noch dort herum, wo es zuletzt benutzt wurde. Das steigert natürlich die Authenzität.

Es gibt viele Werkstätten zu sehen, die aus Zeiten stammen, als es noch keinen Strom gab. Hierzu gehören unter anderem eine Göpelschauer, ein Windrad und ein historisches Wasserwerk. Einige technische Geräte können sogar selber ausprobiert werden. Und wer Glück hat bzw. am richtigen Tag kommt, kann in einigen Schaubetrieben sogar den Handwerkern über die Schultern schauen, wenn z.B. Brot gebacken oder Schnaps gebrannt wird. Die Erzeugnisse sind im Hof- und Museumsladen auch käuflich zu erwerben.

Ungewöhnlich für ein bäulerliches Freilichtmuseum ist außerdem, dass die Geschichte bis in die 1950er Jahre reicht. Hierfür gibt es einen Bereich, der Königsberger Straße heißt, weil sich damals viele durch den Zweiten Weltkrieg Vertriebene aus Ostpreußen in der Region ansiedelten. Neben der gezeigten Tankstelle werden typische Wohnhäuser und Läden gezeigt.

Da die Sammeltätigkeit des Museums vermutlich nie enden wird, gibt es auch ein modernes Ausstellungsgebäude. Hier sind unter anderem eine Landmaschinenausstellung und eine Spielzeugausstellung zu bewundern.

Sehr beliebt sind zudem die regelmäßig an vielen Wochenenden und in den Ferienzeiten stattfindenden Aktionstage, die immer unter einem bestimmten Motto stehen. Zusätzlich gibt es Programme für Kinder, bei denen die Kleinen selber werkeln und basteln können. Nicht zuletzt gehört die Einrichtung sogar zu den wenigen Freilichtmuseen, die das ganze Jahr, also auch im Winter, geöffnet haben und auch dann viele Überraschungen bereit halten.

Zusammen mit dem Wildpark Schwarze Berge ist das vor der Stadtgrenze von Hamburg liegende Freilichtmuseum deshalb das bekannteste Ausflugsziel in den Harburger Bergen. Aber auch sonst lohnt sich ein Besuch in der Region, denn die meist bewaldeten Berge sind mit ihrer Höhe von bis zu 155 Metern für norddeutsche Verhältnisse ungewöhnlich hoch und deshalb ohnehin ein beliebtes Naherholungsgebiet, für die Hamburger und Niedersachsen gleichermaßen, besonders für Wanderer und Mountainbiker.

Öffnungszeiten und weitere Informationen über das Ausflugsziel Freilichtmuseum am Kiekeberg:

Auf in die Welt-die Messe f...

Hotels in der Nähe dieses Ausflugsziels in Hamburg:

Hotels in Hamburg
Hotels in Hamburg auf Hotel.de suchen und online buchen.

Kostenlose ReiseführerDB TicketsVeranstaltung eintragen

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitangebote und Museen im Umkreis des Freilichtmuseum am Kiekeberg bei Hamburg-Harburg:

Hotel Hamburg hier buchen


Recht auf die schönsten Ausflugsziele

Lage des Freilichtmuseums am Kiekeberg:

Hier kann die Route zu diesem Ausflugsziel berechnet werden, auch vom aktuellen Standort aus. Außerdem bieten wir die GPS-Daten als Wegpunkt zum Download im GPX-Format an, für den Import in Navigationsgeräten und in Google Earth. Die GPS-Daten lauten: Latitude (Breitengrad) = 53.43972 und Longitude (Längengrad) = 9.90369.

Das Freilichtmuseum in 21224 Rosengarten-Ehestorf, Am Kiekeberg 1, mit Straßenkarte und Zoomfunktion auf der Landkarte von OpenStreetMap:

Lageplan als größere Karte zeigen.

Deutschlandweit Veranstaltung kostenlos eintragen:



Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Quermania als App

Schon in der Zeit der Hexenverbrennungen standen die Gerichte über den Naturwissenschaften. So soll es auch bleiben. Nicht die Seniorinnen haben ihr Leben lang zu viel geheizt, sind zu viel Auto gefahren und haben zu viele Kinder bekommen, sondern die Schweiz hat Schuld. Sie hat ihnen das alles nicht ausreichend verboten.

weitere Kalauer

Diese Seite enthält Affiliate Links. Wenn etwas über diese Links gebucht oder gekauft wird, ist das eine Unterstützung unserer Arbeit an diesem Projekt, ohne dass sich dadurch der Preis ändert.