Nordrhein-Westfalen - Ausflugsziele

Wuppertal - Skulpturenpark Waldfrieden

Skulpturenpark Waldfrieden Wuppertal

« zurück    Wuppertal   

Kunstwerke des englischen Bildhauers Tony Cragg und Skulpturen von anderen bekannten Künstlern sind in dem 14 Hektar großen Park im zu Wuppertal gehörenden Barmer Ortsteil Hesselnberg zu sehen. An der Villa Waldfrieden eines ehemaligen Fabrikanten steht außerdem eine als "Glass cube" bezeichnete moderne Ausstellungshalle, in denen wechselnde Ausstellungen gezeigt werden und regelmäßig Veranstaltungen stattfinden.

Zum auch landschaftlich reizvoll gelegenen Park gehört auch Gastronomie, die man auch ohne das für den Park zu entrichtende Eintrittsticket besuchen kann.

Öffnungszeiten und weitere Informationen über das Ausflugsziel Skulpturenpark Waldfrieden:

Kostenlose ReiseführerErlebnisseDB Tickets

Bildergalerie mit Sehenswürdigkeiten und touristischen Informationen über Wuppertal:

Wuppertaler Schwebebahn Villa Eller und Elisenturm Skulpturenpark Waldfrieden

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitangebote und Museen in und im Umkreis von Wuppertal:

Hier kann auch eine Veranstaltung für Wuppertal eingetragen werden, ebenso für alle weiteren Städte und Gemeinden.

Weitere Informationen über Wuppertal im Internet:

Hotel Wuppertal hier buchen


Parkanlagen
Gran Canaria

Lage des Skulpturenparks Waldfrieden in Wuppertal-Unterbarmen: 

Hier kann die Route zu diesem Ausflugsziel berechnet werden, auch vom aktuellen Standort aus. Außerdem bieten wir die GPS-Daten als Wegpunkt zum Download im GPX-Format an, für den Import in Navigationsgeräten und in Google Earth. Die GPS-Daten lauten: Latitude (Breitengrad) = 51.25239 und Longitude (Längengrad) = 7.16768.

Hier ist die Lage des Skulpturenparks Waldfrieden in der Hirschstraße 12, in Wuppertal-Unterbarmen als Markierung auf der Landkarte von OpenStreetMap zu sehen:

Lageplan als größere Karte zeigen.



Geschichte wiederholt sich doch

Bedeutung der Adelstitel

Quermania als App

Sudel-Ede (Karl-Eduart von Schnitzler) ist wieder da! Selbsternannte "Menschenfreunde" verbreiten im Stil des Schwarzen Kanals auf einem deutschsprachigen und angeblich pazifistischen Sekten-Sender aus der Schweiz russische Kriegspropaganda.