Hauptmenü
Sachsen - Ausflugsziele

Schloss Wolkenstein

Schloss Wolkenstein Innenhof Schloss Wolkenstein Aussicht und Burgmauern Schloss Wolkenstein Felsen Stadtberg mit Schloss Wolkenstein

Eigentlich handelt es sich bei dem Wolkensteiner Schloss um eine Burg, die im Mittelalter auf einer 80 Meter hohen Felsenkante erbaut wurde. Der durch das Zschopautal verlaufenden Handelsweg nach Böhmen wurde hiermit gesichert.

Die Anlage wurde schließlich im 16. Jahrhundert für den sächsischen Herzog Heinrich zu einem Jagdschloss umgebaut. Trotzdem blieb dabei der Burgcharakter des bis heute sehr gut erhaltenen Schlosses im Wesentlichen erhalten.

Besonders malerisch ist die Ansicht auf das Schloss Wolkenstein vom Tal der Zschopau aus, an der Bundesstraße 101. Hier verschmilzt die nur wenig bebaute Landschaft mit dem Schloss zu einer Einheit. Außerdem fällt hier der ehemalige Bahnhof Wolkenstein ins Auge. Der ist ebenfalls eine Attraktion, weil es hier Deutschlands einziges Zughotel gibt: Bis zu 62 Gäste können dort in historischen Eisenbahnwaggons übernachten. Von dort ist auch eine Wanderung zum Schloss, an der Wolfsschlucht vorbei, möglich.

Einfacher ist die von mehreren Mauerringen umgebene Anlage von der Wolkensteiner Altstadt aus zu erreichen, die unmittelbar davor auf dem Bergplateau entstand. Das Schloss verfügt über ein Museum, das sich mit der Geschichte des einstigen Adelssitzes und der Stadt beschäftigt. Besonders interessant ist darin die ehemalige Folterkammer, in der einige Exponate die Gerichtsbarkeit im Mittelalter dokumentieren. Aber auch Schnitzereien der erzgebirgischen Volkskunst und Erzeugnisse anderer hiesiger Handwerksberufe sind im Museum zu sehen.

Das Schloss ist nicht die einzige Sehenswürdigkeit in Wolkenstein. Es lohnt sich auch ein Rundgang durch die Altstadt, bei dem einige Reste der einstigen Stadtmauer mit dem noch erhaltenen Mühltor zu sehen sind. Und wer etwas mehr Zeit mitbringt, oder mehrere Tage in der Stadt verweilen möchte, kann im Tal der Zschopau Wanderungen unternehmen und in der Silbertherme im Ortsteil Warmbad relaxen. Diese wird von der ältesten und wärmsten Thermalquelle Sachsens gespeist.

Öffnungszeiten des Schlossmuseums: Täglich außer montags, von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr. Während der Schulferien in Sachsen ist auch montags geöffnet.

Hotels in Wolkenstein:

Hotels in Wolkenstein
Hotels in und um Wolkenstein, im reizvollen Zschopautal, einer Urlaubsregion im Erzgebirge, auf Hotel.de suchen und online buchen.

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitziele und Museen im Umkreis des Wolkensteiner Schlosses:

Hier können Hotels in Wolkenstein über Hotel.de online gebucht und Reiseführer für Wolkenstein über Amazon bestellt werden.


Lage des Schlosses in Wolkenstein:

Hier kann die Route zu diesem Ausflugsziel berechnet werden, auch vom aktuellen Standort aus. Außerdem bieten wir die GPS-Daten als Wegpunkt zum Download im GPX-Format an, für den Import in Navigationsgeräten und in Google Earth. Die GPS-Daten lauten: Latitude (Breitengrad) = 50.6549 und Longitude (Längengrad) = 13.0648.

Das Schloss Wolkenstein in der Stadt Wolkenstein als Markierung auf dem Stadtplan bzw. der Landkarte von OpenStreetMap:

Lageplan als größere Karte zeigen.

Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App