Hauptmenü
Bayern - Chiemgau mit Chiemsee

Ausflugsziele für Kinder im Chiemgau (Chiemsee)

Auf dieser Seite werden interessante Ausflugsziele und Freizeitangebote für Familien und Kinder rund um den Chiemsee und in der Region Chiemgau aufgelistet und vorgestellt. Einige dieser Freizeitziele können auch bei schlechtem Wetter besucht werden.

Ausflugsziele und Freizeitangebote für Familien und Kinder im Chiemgau und rund um den Chiemsee:

Chiemsee
Der im Herzen des Chiemgaus liegende Chiemsee gehört mit seinen Badestränden, seinen einmaligen Inseln, seinen malerischen Ortschaften und dem in der Ferne sichtbaren Alpenpanorama zu den beliebtesten Ausflugs- und Urlaubszielen in Oberbayern.

Links zu Ausflugszielen und Freizeitangeboten für Familien und Kinder im Chiemgau und rund um den Chiemsee:

  • Falknerei Greifvogel Vorführungen - In einem wunderbaren Ambiente, umrahmt von den Chiemgauer Bergen, auf der Burg Hohenaschau (Kreis Rosenheim), wird seit 2007 ein Falkenhof mit Greifvögeln betrieben. Vom kleinen Falken bis zum 5 kg schweren Weißkopfseeadler können die Greifvögel bei atemberaubenden Flugmanövern täglich (außer Montag), um 11:00 Uhr und um 15:00 Uhr im Freiflug erlebt werden. Ein Vortrag beinhaltet die Geschichte der Falknerei, die Biologie der Greifvögel und Eulen, Natur- und Artenschutz, wie auch die unterschiedlichen Jagd- und Flugverhalten der einzelnen Greifvögel. Informationen unter www.falknerei-burghohenaschau.de. Eingetragen von Lenhart.
  • Märchen-Erlebnispark in Marquartstein - Eine Erlebniswelt für Klein und Groß mit Parkeisenbahn, Wasser- und Spritzspielen sowie Streichelzoo. Informationen unter www.maerchenpark.de.
  • Urweltmuseum Neiderhell - Ein Museum in Kleinholzhausen zeigt mehr als 2.000 Fossilien und Mineralien. Die Ausstellung ist ab einem bestimmten Alter auch für Kinder sehr interessant. Informationen unter www.urweltmuseum.com.
  • Freizeitpark Ruhpolding - Mehrere duzend Attraktionen bieten in diesem Erlebnispark sowohl kleinen als auch großen Besuchern jede Menge Spaß und Abwechslung. Highlights sind die Bergachterbahn und die Wasserrutschen. Weitere Informationen unter Freizeitpark Ruhpolding.
  • Erlebnis- & Wellnessbad in Ruhpolding - Mitten in den bayerischen Alpen kann man sich in Brandungswellen stürzen. Daneben gibt es in dem Freizeit- und Spaßbad von Ruhpolding noch eine Erlebnisrutsche, eine Urmeertherme, einen Wasserspielplatz, eine Saunalandschaft und verschiedene Wellnessangebote. Informationen unter www.vita-alpina.de.
  • Naturkunde- und Mammut-Museum (Mammutheum) bei Siegsdorf - Der Entdeckung von 40.000 Jahre alten Mammutknochen hat das geologische und naturkundliche Museum nebst Steinzeitpark seine Entstehung zu verdanken. Die Einrichtung ist auch ein beliebtes Kinderausflugsziel. Informationen unter www.museum-siegsdorf.de und www.mammutheum.de.
  • Frillensee in Inzell - Moorsee mitten im Mischwald. Wanderwege für Fortgeschrittene und Familien. Eingetragen von Lorenz Frank. Weitere Informationen zum Frillensee und dem Walderlebnispfad gibt es unter de.wikipedia.org/wiki/Frillensee.
  • Hier geht es zu den schönsten Ausflugszielen für Kinder in Bayern.
  • Es gibt auch viele Angebote für den Kindergeburtstag in Bayern.
  • Weitere Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele im Chiemgau.
  • Kauf- und Lesetipps: Reiseführer Chiemsee bei Amazon.


Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Es war einmal ein Geist, der erfand ein Zaubermittel, damit jeder im großen Lexikon der Welt das findet, was er sucht. Und es dauerte nicht lange, da wurde der Geist zum größten Herrscher aller Zeiten. Er kontrollierte alle Untertanen der Welt und bestimmte genau, was jeder findet und was nicht. Das erboste die anderen Könige und Kaiser. Aber mit reichhaltigen Geschenken konnte er diese wieder beruhigen.
Mit dieser nun erlangten Macht war es dem Geist ein leichtes, noch ein weiteres Zaubermittel zu erfinden. Er mischte dieses Mittel in die beim Erdenvolk so beliebten Kekse. Hiermit konnte er herausfinden, was jeder anstellt und was jeder dachte. Das verursachte allerdings Ärger. Doch die anderen Herrscher wollten auch über dieses Wissen verfügen. Niemand von ihnen war interessiert, dass diese Kekse verboten oder gar vernichtet werden. Also einigte man sich, dass nun jeder Untertan selber entscheiden solle, welche Kekse vergiftet sind und welche nicht. Das Volk war beruhigt. Doch der Geist und die Herrscher rieben sich die Hände. Jeder griff immer wieder nach den falschen Keksen. Die Welt war wieder in Ordnung. Und wenn der Geist und alle Könige und Kaiser nicht gestorben sind, dann werden diese falschen Kekse bis in alle Ewigkeit gebacken.

mehr davon