Hauptmenü
Bayern - Städtereiseziele

Wolframs-Eschenbach

Deutschordensschloss Marktplatz Wolframs-Eschenbach Museum und Liebfrauenmünster Wolframs-Eschenbach

Deutschordensschloss, Museum und Liebfrauenmünster - weiter »

o interessant die südöstlich von Ansbach liegende historische Stadt ist, so ungewöhnlich ist auch ihr Name. Die Bezeichnung Wolframs-Eschenbach soll nämlich an den berühmten Dichter Wolfram von Eschenbach erinnern, weil vermutet wird, dass dieser Lyriker des 12. Jahrhunderts hier geboren wurde. Endgültig bewiesen wurde das zwar nie, aber genau deshalb wird seit 1917 das ehemalige Obereschenbach als Wolframs-Eschenbach bezeichnet.

Eindeutig ist hingegen, dass die Geschichte der Stadt mehr als 600 Jahre lang mit der Geschichte des Deutschen Ordens verknüpft war. Das auch als Kirche Mariä Himmelfahrt bezeichnete Liebfrauenmünster wurde ab 1250 von ihnen erbaut und ebenso ab 1623 das Deutschordensschloss. Doch das sind nur zwei von vielen Sehenswürdigkeiten, denn die Altstadt von Wolframs-Eschenbach ist geradezu ein Musterbeispiel für eine mittelalterliche Stadt. Nicht nur die Stadtmauer ist weitgehend erhalten, sondern in allen Straßen und Gassen lässt sich noch der Hauch der Geschichte atmen. An vielen Bauwerken können außerdem interessante architektonische Details, wie Steinmetzarbeiten und Schnitzereien, entdeckt werden. Die Altstadt ist zudem recht klein und überschaubar. Alles lässt sich schnell und bequem erkunden.

Viele Sehenswürdigkeiten in Wolframs-Eschenbach stellen wir hier in der Bildergalerie vor. Weitere nennenswerte Baudenkmäler sind das Hohe Haus von 1440, die Alte Vogtei von 1610 und die außerhalb des ummauerten Stadtkerns stehende St. Sebastian Kirche aus dem 15. Jahrhundert.

Wolframs-Eschenbach liegt übrigens nur einen Katzensprung vom Fränkischen Seenland entfernt. Außerdem ist das Städtchen eine Station an der Burgenstraße. Und nur drei Kilometer vom Stadtkern entfernt kann in Merkendorf ein weiterer historischer Stadtkern mit Stadtmauer besichtigt werden.

Bilder von Sehenswürdigkeiten mit touristischen Informationen von Wolframs-Eschenbach:

Oberes Tor Stadtmauer Unteres Tor Pfründehaus in der Färbergasse Museum Wolfram von Eschenbach Hauptstraße mit Benefiziatenhaus

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitziele und Museen in und im Umkreis von Wolframs-Eschenbach:

Weitere Informationen über Wolframs-Eschenbach im Internet:

Hier können Hotels in Wolframs-Eschenbach über Hotel.de online gebucht und Reiseführer für Wolframs-Eschenbach über Amazon bestellt werden.


Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Wild, wilder, am wildesten: Vor Millionen Jahren war alles wild auf der Erde. Das galt damals auch schon für unsere Vorfahren: Wilde Menschen aßen wildes Fleisch. Später begann die Domestizierung. Wissenschaftler stellen heute vermehrt fest, dass Mann zu nah am Wild lebt (natürlich auch Frau und Kind). Immer mehr zoonotische Infektionskrankheiten werden wegen der Enge auf uns übertragen. Cholera und Pest waren vermutlich Waisenknaben. Die Anzahl der Menschen wird binnen weniger Jahrzehnte um 90 Prozent zurückgehen. Nicht einmal eine Milliarde werden übrig bleiben. Menschenleere Gegenden. Überlebenskampf. Der Naturschutz ist kein Thema. Er wird stattdessen erstmals wieder praktiziert. Die Erde atmet auf.