Deutschland - Urlaub und Ausflug mit dem Fahrrad

Fahrradtouren mit dem ADFC für Essen und Empfehlungen für Fahrradrouten

Radtour mit dem ADFC Radtour mit dem ADFC

Der Allgemeine Deusche Fahrrad-Club (ADFC) ist der größte Verein in Deutschland, der sich um die Belange der Fahrradfahrer kümmert. Zur Vereinsstruktur gehört auch, dass der ADFC für jedes Bundesland einen Landesverband und darin integriert viele Orstgruppen hat. Somit gibt es auch für Nordrhein-Westfalen einen eigenen Landesverband. Hierzu gehören die zum Teil recht eigenständigen Ortsverbände, die es in vielen Landkreisen und jeder größeren Stadt gibt. Zum Bundesland Nordrhein-Westfalen gehören zum Beispiel die Clubs in Köln, Düsseldorf, Dortmund, Essen, Duisburg, Bochum, Wuppertal, Bielefeld, Bonn, Münster, Mönchengladbach, Gelsenkirchen, Aachen, Krefeld, Oberhausen, Hagen, Hamm, Mülheim an der Ruhr, Leverkusen, Bottrop, Remscheid, Bergisch Gladbach, Recklinghausen, Moers, Siegen, Solingen, Detmold, Herfurt, Minden, Brühl, Bornheim, Hennef, Lohmar, Sankt Augustin, Troisdorf, Niederkassel, Siegburg, Gronau, Bocholt, Borken, Hamminkeln, Vreden, Enger-Spenge, Bünde, Löhne, Herne, Neuss, Paderborn, Rheine, Euskirchen, Rheinbach, Meckenheim, Bad Neuenahr-Ahweiler, Bad Godesberg, Ibbenbüren, Ahaus, Warendorf, Rheda-Wiedenbrück, Evenswinkel, Lüdinghausen, Haltern am See, Kleve, Rheinberg, Dorsten, Rheinberg, Gladbeck, Velbert, Ratingen, Meerbusch, Hattingen, Dülmen, Senden, Wesel, Greven, Altenberge, Havixbeck, Drensteinfurt, Ahlen, Alfter, Grevenbroich, Pulheim, Herzogenrath, Heinsberg, Beckum, Oelde, Sendenhorst, Billerbeck, Nottuln und einige für mehrere Städte und Gemeinden zuständige Ortsverbände und Kreisverbände wie Alpen/Xanten/Sonsbeck, Dinslaken-Voerde, Rhein-Erft, Swisttal, Siebengebirge, Obere Sieg, Siegen-Wittgenstein, Bergischer Rhein-Sieg-Kreis und Telgte/Ostbevern.

Viele dieser Ortsgruppen organisieren regelmäßig Fahrradtouren. Hierzu können Feierabendrunden mit anschließender Einkehr und größere Touren an den Wochenenden und an Feiertagen gehören. Gelegentlich sind sogar Mehrtagestouren dabei. Teilnehmen dürfen sowohl die Mitglieder des Vereins als auch Nichtmitglieder. In der Regel wird von Nichtmitgliedern ein kleiner Beitrag für die Organisation verlangt.

Geführte Fahrradtouren in und um Essen mit dem ADFC:

Der ADFC hat eine Ortsgruppe in Essen. Es lohnt sich in dort nach geführten Fahrradtouren zu fragen. Falls das nicht der Fall ist, können diese Mitglieder sicher Tipps geben, wo eine benachbarte Ortsgruppe Radtouren organisiert. Der Kontakt ist unter nrw.adfc.de über die Landesgruppe von Nordrhein-Westfalen möglich. Dort gibt es außerdem weitere Informationen über die Arbeit des Landesverbandes.

Darüber hinaus organisiert der Dachverband des ADFC längere Radreisen. Diese sind in der Regel überregional und es werden hierzu auch Unterkünfte vermittelt. Informationen hierzu gibt es unter www.adfc-radtourismus.de.

Spannende Fahrradrouten und Streckenpläne vom ADFC:

Regelmäßig gibt der ADFC in Zusammenarbeit mit der Deutschen Zentrale für Tourismus Broschüren heraus, auf denen spannende Strecken vorgestellt werden. Einige dieser Radwege werden sogar vom ADFC als Radfernwege zertifiziert. Hierzu gehört auch die Beurteilung der Qualität von Unterkünften, die an den Fernradwegen liegen und den Radfahrern abends zur Verfügung stehen. Selbsverständlich gehört hierzu auch eine Übersicht über alle in Deutschland als Fernradwege ausgeschilderten Fahrradwege mit entsprechenden Streckenplänen.

Wer also eine längere Fahrradtour plant, sollte unbedingt vorher auch in die bereits oben genannte Webseite unter www.adfc-radtourismus.de sowie in die Vereinsseite www.adfc.de schauen.

Erlebnisse

Die schönsten Naturattraktionen in Deutschland:

Botanischer Garten in Jena Europa Park in Rust Wasserfall in Triberg Fürst-Pückler-Park Bad Muskau

Zu den Naturattraktionen gehören Felsregionen, Schluchten, Berge, Heidelandschaften und das Wattenmeer an der Nordsee.


Flussromantik
Wat Pho in Bangkok

Deutschlandweit Veranstaltung kostenlos eintragen:



Bilder oben von Ria und Manfred Antranias Zimmer auf Pixabay.



Schluss mit der Hektik beim Endlager. Schließlich strahlt Atommüll doch mehrere Millionen Jahre.

weitere Kalauer