Hauptmenü
Mecklenburg-Vorpommern - Ausflugsziele

Schmalspurbahn Rasender Roland auf der Insel Rügen

Rügen: Schmalspurbahn Rasender Roland Schmalspurbahn Insel Rügen Ostsee: Schmalspurbahn Rasender Roland

Fotos: Krebs07, HousiBE und Marion Granel - www.pixelio.de

Zweifellos ist die Rügensche Kleinbahn eine der Hauptattraktionen auf der gleichnamigen Ostseeinsel. Seit mehr als 100 Jahre verkehren die mit Dampflokomotiven betriebenen Züge auf gerade mal 750 mm breiten Schmalspurgleisen. Die letzte erhaltene 24 km lange Strecke führt von Putbus nach Göhren durch wunderschöne Natur und dichte Wälder. Sie wird das ganze Jahr über täglich befahren und verbindet mehrere historische und romantische Badeorte sowie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten im Ostteil der Insel Rügen miteinander. Damit ist der Rasende Roland, wie die Kleinbahn auch genannt wird, das ideale Verkehrsmittel zum Besuch vieler hiesiger Ausflugsziele, bei denen bereits die Anreise zu einem unvergesslichen Erlebnis wird (zumal dank liebevoller Pflege einige Lokomotiven noch aus der Anfangszeit der Schmalspurbahn stammen).

Besonders sehenswerte Orte an der Strecke sind Putbus-Lauterbach, Putbus, Ostseebad Binz, Jagdschloss Granitz, Ostseebad Sellin und Ostseebad Göhren.

Reiseführer AmazonMietwagen Preisvergleich Hotel-Gutschein

Lage- bzw. Streckenplan und Fahrplan vom Rasenden Roland sowie weitere Informationen:

Hotels an der Strecke der Schmalspur- und Bäderbahn Rasender Roland in Binz:

Hotels in Binz
Hotels in Binz auf Hotel.de suchen und online buchen.

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitangebote und Museen im Umkreis der Schmalspurbahn (Putbus):

Hier können Hotels in Binz über Hotel.de online gebucht und Reiseführer für Binz über Amazon bestellt werden. Außerdem gibt es auf alleziele.de kostenlose Reiseführer für die Ostsee.

Weitere Dampflokfahrten und Museumseisenbahnen in Deutschland:

Dampflokfahrten und Museumseisenbahnen
Auflistung von regelmäßig mit Dampflokomotiven betriebenen Bahnstrecken, Museumseisenbahnen und Parkeisenbahnen in Deutschland.



Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Wild, wilder, am wildesten: Vor Millionen Jahren war alles wild auf der Erde. Das galt damals auch schon für unsere Vorfahren: Wilde Menschen aßen wildes Fleisch. Später begann die Domestizierung. Wissenschaftler stellen heute vermehrt fest, dass Mann zu nah am Wild lebt (natürlich auch Frau und Kind). Immer mehr zoonotische Infektionskrankheiten werden wegen der Enge auf uns übertragen. Cholera und Pest waren vermutlich Waisenknaben. Die Anzahl der Menschen wird binnen weniger Jahrzehnte um 90 Prozent zurückgehen. Nicht einmal eine Milliarde werden übrig bleiben. Menschenleere Gegenden. Überlebenskampf. Der Naturschutz ist kein Thema. Er wird stattdessen erstmals wieder praktiziert. Die Erde atmet auf.