Niedersachsen - Städtereiseziele

Sehenswürdigkeiten in Stade

VeranstaltungenHotelsStadtplanUmgebungKreis StadeUnterelbe

Galerie verschiebbare Bilder

Alter Hansehafen - Rathaus und Höckerstraße - Spiegelberg - Kirche St. Cosmae et Damiani - Bungenstraße - Börne am Pottwärder - Festungsgraben Schwinge - weiter »

ie in die Zeit der Hanse zurückversetzt, fühlt man sich bei einem Besuch zwischen den reizvoll erbauten historischen Häuserzeilen. Die Stadt hat zu großen Teilen ihr gesamtes, in mehreren Jahrhunderten gewachsenes Stadtbild bis heute bewahren können. Reizvollster Platz ist der Alte Hansehafen mit dem anschließenden Fischmarkt. Neben schmucken historischen Bürgerhäusern und den an alten Kaimauern stehenden Fachwerkhäusern kann man hier auch einen rekonstruierten Holztretkran bewundern.

Bei einer Entdeckungstour durch die benachbarten Straßen und Gassen stößt man auf weitere liebevoll ausgestattete Bauwerke, die auffallend oft mit barocken Fassaden geschmückt sind. Besonders sehenswert sind neben den historischen Bürgerhäusern das Rathaus im Stil der niederländischen Renaissance (Bild 5), der Schwedenspeicher, das Zeughaus am Pferdemarkt aus dem 17. Jahrhundert sowie die Kirchen St. Cosmae und St. Wilhadi.

Typisch für Stade sind auch die vielen Wasserläufe. Wegen der darüber führenden schönen Brücken und den am Ufer stehenden alten Häusern wird der durch die Altstadt verlaufende Hauptkanal auch Klein Venedig genannt. Nach dem Dreißigjährigen Krieg errichteten die Schweden um die Stadt einen massiv ausgebauten Verteidigungsring mit Wallanlagen und breiten Wassergräben.

Diese an vielen Stellen noch erkennbaren Befestigungswerke wurden später zu Parkanlagen umgestaltet. Romantische Spazierwege führen an den Wassergräben entlang. Ebenso kann man sich mit dem Fleetkahn an den alten Festungswällen entlang schippern lassen, die mit ihren zum Teil auf Inseln liegenden Bastionen und Ravelins ein bezauberndes Aussehen haben. Auf einem dieser Ravelins befindet sich auch das Freilichtmuseum von Stade, in dem das ehemalige bäuerliche Leben des als Altes Land bezeichneten Umlandes vorgestellt wird. Weitere wichtige Museen sind das Regionalmuseum im alten Schwedenspeicher und das Technik- und Verkehrsmuseum.

Zweifellos ist die westlich von Hamburg in der Marschlandschaft der Unterelbe liegende Stadt Stade eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Niedersachsen und deshalb auch ein echter Touristenmagnet. Märchenhaft sieht hauptsächlich der nördliche Teil der Altstadt aus.

NightWash LiveDog Days Hannover

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitangebote und Museen in und im Umkreis von Stade:

Weitere Informationen über Stade im Internet:

Niedersachsen GetYourGuide

Hotel Stade hier buchen


Deutschlandweit Veranstaltung kostenlos eintragen:



Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Quermania als App

Friedrich Fröbel hatte einst den Kindergarten erfunden. Wie in einem Garten werden hier die Kinder gehegt und gepflegt. Doch warum soll es nicht mehr so heißen? Ist es inzwischen eine Kindertagesverwahrstätte?

weitere Kalauer

Auf einigen Seiten dieses Projektes sind Affiliate-Angebote integriert. Wenn etwas darüber gebucht oder gekauft wird, ist das eine Unterstützung, ohne dass sich dadurch der Preis ändert.