Hauptmenü
Sachsen - Städtereiseziele

Freiberg - Schloss Freudenstein

Zweifellos ist das am Rand der Freiberger Innenstadt stehende Schloss Freudenstein die ungewöhnlichste Schlossanlage Deutschlands. Das liegt daran, dass die einst von Grafen, Herzögen und Kurfürsten bewohnte Anlage nach 1784 zu einem Militärmagazin umgebaut wurde, das in der Zeit der napoleonischen Besetzung als Lazarett diente und zu DDR-Zeiten sogar als Getreidespeicher. Da die damit zusammenhängenden großen baulichen Veränderungen bei der Sanierung der Anlage erhalten blieben, hat jede Zeit ihre Spuren hinterlassen. Sie reichen die von der Romanik bis zur Renaissance und zum landwirtschaftlichen Industriebau. Als solch ungewöhnliches Bauwerk ist das Schloss Freudenstein heute ein weiteres Wahrzeichen von Freiberg.

Im Schloss befindet sich unter anderem die Dauerausstellung Terra-Minarailia, eine im Verlauf von mehr als 50 Jahren entstandene Mineraliensammlung.

Weitere Informationen über die Terra-Minarailia-Ausstellung im Schloss Freudenstein:

Anklickbare Bildergalerie mit Sehenswürdigkeiten und touristischen Informationen über Freiberg in Sachsen:

Petersstraße in Freiberg Petrikirche in Freiberg Rathaus am Obermarkt Schöner Erker Nikolaikirche Freiberg Donatsturm Freiberg Untermarkt und Freiberger Dom Superintendentur Domgasse Schloss Freudenstein Freiberg Johannisbad Freiberg

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitangebote und Museen in und im Umkreis von Freiberg:

Weitere Informationen über Freiberg im Internet:

Hier können Hotels in Freiberg von verschiedenen Anbietern online gebucht und Reiseführer für Freiberg und Umland über Amazon bestellt werden.


Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Tipps gegen Langeweile

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Müsste es nicht eigentlich die Frauentoilette, der Männerabort und das Kinderklo heißen? Als Mann kann man doch nun wirklich nicht auf "die" Toilette gehen!

weitere Kalauer