Hauptmenü
Schleswig-Holstein - Urlaubs- und Ausflugsziele

Sankt Peter-Ording - Großer Strand (Hochsand)

Gewaltige Ausmaße: Der Strand von St. Peter-Ording ist insgesamt 12 km lang und teilweise mehr als 2 km breit. Neben dem Kniepsand auf der Insel Amrum gehört er zu den größten Stränden in Deutschland. Besonders südlich der Seebrücke bildet er eine riesige, nicht überschaubare Fläche. Das Meer ist bei Niedrigwasser nicht einmal zu sehen; aber zu hören. Ein Naturparadies. Meist halten sich hier nur wenige Leute auf. Der Strand ist ein sogenannter Hochsand. Er bleibt in der Regel bei Hochwasser trocken. Viele Stellen werden jedoch auch regelmäßig überflutet. Eine Wanderung bis zur Brandung ist deshalb nicht ohne Risiken. Der vom Bundesamtes für Seeschifffahrt (www.bsh.de) herausgegebene Gezeitenplan und die Informationen der Strandaufsicht sollten deshalb unbedingt beachtet werden. Die Situation ist zudem nach jedem Winter anders. Einmal gemachte Erfahrungen gelten nicht für immer. Zum Baden ist dieser Strandabschnitt daher weniger geeignet. Besser ist es, hierzu die nördlich von hier liegenden, bewachten Badezonen aufzusuchen.

Anklickbare Bildergalerie mit Sehenswürdigkeiten und touristischen Informationen über Sankt Peter-Ording:

Friesenhaus im Ortsteil Dorf Museum der Landschaft Eiderstedt Böhler Leuchtturm Steg durch die Salzwiesen Parken am Strand Pfahlbauten am Strand Watt Großer Strand (Hochsand) Badestrand Seebrücke Salzwiesen und Priele Ortsteil Bad

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitangebote und Museen in und im Umkreis von Sankt Peter-Ording:

Weitere Informationen über den Nordseebadeort Sankt Peter-Ording im Internet:

Hier können Hotels in Sankt Peter-Ording über Hotel.de online gebucht und Reiseführer für Sankt Peter-Ording über Amazon bestellt werden.


Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App