Hauptmenü
Wanderwege und Wanderziele

Schwerin, Wittenfördern, Grambow und Klein Rogahn

Alle AusflugszieleMietwagen PreisvergleichWandern in Deutschland

Hier wird eine Auswahl von Wanderwegen und Wanderzielen in der Umgebung von Schwerin (Region Mecklenburgische Seenplatte) vorgestellt, zu denen auch Aussichtstürme gehören.

Wegen der Vielzahl von Wandermöglichkeiten beschränken wir uns auf die besonders attraktiven Ziele und Möglichkeiten. Weitere Wanderwege sind unter dem Punkt Wandern in Deutschland zu finden.

Wanderwege und Wanderziele für Schwerin, Wittenfördern, Grambow und Klein Rogahn und die weitere Umgebung:

  • Insel Kaninchenwerder im Schweriner See - In den Sommermonaten gehört die vollständig unter Naturschutz stehende Insel, die regelmäßig von der Weißen Flotte angefahren wird, zu den beliebtesten Ausflugszielen der Region. Es gibt dort viele seltene Pflanzen, einen Naturerlebnispfad und einen Aussichtsturm. Wenn man Glück hat, kann man hier auch wilde Tiere beobachten, allerdings keine Kaninchen. Informationen unter www.insel-kaninchenwerder.de.
  • Hier geht es zu allen weiteren Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten in und um Schwerin und in der Region Mecklenburgische Seenplatte.

Wandermöglichkeiten in der erweiterten Umgebung und in ganz Deutschland:

Es lohnt sich außerdem ein Blick zu den schönsten Berglandschaften, Felsenregionen, Schluchten, Wässerfällen und Naturattraktionen.

Erlebnisse buchen und Gutscheine als Geschenk:

Mietwagen Preisvergleich

Deutschlandweit Veranstaltung kostenlos eintragen:





Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Es war einmal ein Geist, der erfand ein Zaubermittel, damit jeder im großen Lexikon der Welt das findet, was er sucht. Und es dauerte nicht lange, da wurde der Geist zum größten Herrscher aller Zeiten. Er kontrollierte alle Untertanen der Welt und bestimmte genau, was jeder findet und was nicht. Das erboste die anderen Könige und Kaiser. Aber mit reichhaltigen Geschenken konnte er diese wieder beruhigen.
Mit dieser nun erlangten Macht war es dem Geist ein leichtes, noch ein weiteres Zaubermittel zu erfinden. Er mischte dieses Mittel in die beim Erdenvolk so beliebten Kekse. Hiermit konnte er herausfinden, was jeder anstellt und was jeder dachte. Das verursachte allerdings Ärger. Doch die anderen Herrscher wollten auch über dieses Wissen verfügen. Niemand von ihnen war interessiert, dass diese Kekse verboten oder gar vernichtet werden. Also einigte man sich, dass nun jeder Untertan selber entscheiden solle, welche Kekse vergiftet sind und welche nicht. Das Volk war beruhigt. Doch der Geist und die Herrscher rieben sich die Hände. Jeder griff immer wieder nach den falschen Keksen. Die Welt war wieder in Ordnung. Und wenn der Geist und alle Könige und Kaiser nicht gestorben sind, dann werden diese falschen Kekse bis in alle Ewigkeit gebacken.

mehr davon