Hauptmenü
Ausflüge in Zoos und Tierparks

Annaberg-Buchholz, Thermalbad Wiesenbad, Tannenberg, Mildenau, Königswalde und Schlettau

Alle AusflugszieleEvents Viagogo

Hier werden Ausflugsziele mit Tieren für Annaberg-Buchholz, Thermalbad Wiesenbad, Tannenberg, Mildenau, Königswalde und Schlettau (Region Westerzgebirge) vorgestellt. Dazu gehören neben Zoos und Tierparks auch Aquarien, Greifvogelschauen sowie Wildparks. Viele dieser besonders als Kinderausflugsziele beliebten Einrichtungen können auch im Winter besucht werden.

Zooparks und Tierparks in Annaberg-Buchholz, Thermalbad Wiesenbad, Tannenberg, Mildenau, Königswalde und Schlettau mit der weiteren Umgebung:

Tierpark Chemnitz
Zusammen mit dem etwa einen Kilometer vom Tierpark entfernt liegenden Wildgatter Oberrabenstein sind hier rund 1000 Tieren aus 200 Arten zu sehen. Die Betreiber der etwa 10 ha großen zoologischen Anlage haben sich außerdem dem Schutz bedrohter Tierarten verschrieben.

Links zu Zooparks und Tierparks in und um Annaberg-Buchholz, Thermalbad Wiesenbad, Tannenberg, Mildenau, Königswalde und Schlettau:

  • Tiergarten Aue (zoo der minis) - Am Stadtrand von Aue befindet sich ein besonders ungewöhnlicher Tierpark, denn hier werden nur besonders kleine Rassen von eigentlich sonst viel größeren Tieren gezeigt. Hierunter befinden sich alle der weltweit kleinsten Haustierrassen und viele sehr seltene Miniformen aus der Wildnis, wie z.B. nur 70 cm große Pferde und Affen die kleiner sind als ein Hamster. Informationen unter www.zooderminis.de.
  • Für ganz Sachsen werden hier die bekanntesten Tierparks vorgestellt.
  • Hier geht es zu weiteren Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten in und um Annaberg-Buchholz und in der Region Westerzgebirge.
Kostenlose ReiseführerReiseführer AmazonDB Tickets

Selbstverständlich können uns auch Ausflugsziele mit Tieren per E-Mail vorgeschlagen werden.

Deutschlandweit Veranstaltung kostenlos eintragen:





Ausländerhass im Thüringer Lebensmittelüberwachungsamt: Ausländer bringen ein Rezept mit. Dann nehmen sie später daran kleine Änderungen vor und schon dürfen sie den von ihnen selbst eingeführten Namen für das Rezept nicht mehr verwenden. Aber blind sind wir auf dem rechten Auge nie und nimmer. Verantwortlich dafür ist die Linke Thüringer Sozialministerin Heike Werner. Da kann man nur noch sagen: Dreht den Dönerspieß um.