Hauptmenü
Bayern - Städtereiseziele

Forchheim - Festungsmauer mit Bastionen

Vom 16. Jahrhundert an bis in das 18. Jahrhundert hinein wurde Forchheim durch das Hochstift Bamberg zu einer gegen Kanonenbeschuss sicheren Festung ausgebaut. Hiervon ist noch ein knappes Drittel vorhanden. Parkanlagen liegen heute vor den Mauern und Bastionen, weshalb hier ein Spaziergang viel Abwechslung bietet. Mit dem Saltorturm existiert aber auch noch ein mittelalterlicher Torturm, der beim Ausbau zur Festung seiner ursprünglichen Funktion beraubt wurde. Er lugt auf dem ersten Bild hinter der Mauer hervor.

Etwas versteckt zwischen der Torstraße und der Straße "Am Streckerplatz" (südlich des Paradeplatzes) zeugt außerdem das aufwendig gestaltete Nürnberger Tor vom einstigen Festungsausbau.

Bilder von Sehenswürdigkeiten mit touristischen Informationen über Forchheim:

Festung Forchheim Forchheimer Burg Kirche St. Martin Katharinenspital Kammerersmühle Wiesentstraße Fischkästen Amtshaus Nürnberger Straße Hauptstraße

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitziele und Museen in und im Umkreis von Forchheim:

Weitere Informationen über Forchheim im Internet:

Hier können Hotels in Forchheim über Hotel.de online gebucht und Reiseführer für Forchheim über Amazon bestellt werden. Außerdem gibt es auf alleziele.de kostenlose Reiseführer für die Fränkische Schweiz.




Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Wild, wilder, am wildesten: Vor Millionen Jahren war alles wild auf der Erde. Das galt damals auch schon für unsere Vorfahren: Wilde Menschen aßen wildes Fleisch. Später begann die Domestizierung. Wissenschaftler stellen heute vermehrt fest, dass Mann zu nah am Wild lebt (natürlich auch Frau und Kind). Immer mehr zoonotische Infektionskrankheiten werden wegen der Enge auf uns übertragen. Cholera und Pest waren vermutlich Waisenknaben. Die Anzahl der Menschen wird binnen weniger Jahrzehnte um 90 Prozent zurückgehen. Nicht einmal eine Milliarde werden übrig bleiben. Menschenleere Gegenden. Überlebenskampf. Der Naturschutz ist kein Thema. Er wird stattdessen erstmals wieder praktiziert. Die Erde atmet auf.