Hauptmenü
Bayern - Städtereiseziele

Weiden in der Oberpfalz

Bürgerhäuser Unterer Markt in Weiden in der Oberpfalz

Renaissancehäuser am Unteren Markt - weiter »

Weiden in der Oberpfalz gehört zu den Städten, deren historisches Stadtzentrum weitgehend erhalten blieb. Hierzu zählen auch Teile der mittelalterlichen Stadtmauer. Deshalb sind die ursprüngliche Größe und das ursprüngliche Aussehen der Stadt noch sehr gut zu erkennen. Interessant ist außerdem, dass der von West nach Ost führende Marktplatz fast die gesamte Altstadt durchzieht. Er endet an zwei Stadttoren, die als Oberes Tor und Unteres Tor bezeichnet werden. Besonders sehenswert ist der Marktplatz, weil hier viele reizvolle Giebelhäuser und in der Mitte das Rathaus stehen. Dieses aus dem 16. Jahrhundert stammende Gebäude bewirkt, dass sich der Platz den Toren entsprechend in den Unteren und den Oberen Markt teilt.

Unter den Baudenkmälern in Weiden in der Oberpfalz sind auch die Stadtpfarrkirche St. Michael, das Alte Schulhaus in einem ehemaligen Getreidekasten und die St. Sebastiankirche besonders sehenswert. Lohnend ist außerdem der Besuch des Internationalen Keramikmuseums im Waldsassener Kasten aus dem 18. Jahrhundert.

Anklickbare Bildergalerie mit Sehenswürdigkeiten und touristischen Informationen über Weiden:

Unteres Tor Kirchtum St. Michael am Oberen Markt Altes Schulhaus Oberes Tor Stadtmauer Kirche St. Josef Flurerturm

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitziele und Museen in und im Umkreis von Weiden in der Oberpfalz:

Weitere Informationen über Weiden in der Oberpfalz im Internet:

Hier können Hotels in Weiden in der Oberpfalz über Hotel.de online gebucht und Reiseführer für Weiden in der Oberpfalz über Amazon bestellt werden.


Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App