Hauptmenü
Brandenburg - Ausflugsziele

Neuruppin - Tempelgarten

Tempelgarten Neuruppin Maurischer Eingang Tempelgarten Neuruppin Skulpturen im Tempelgarten Neuruppin

Zweifellos gehört der Neuruppiner Tempelgarten zu den besonders ungewöhnlichen Parkanlagen in Brandenburg. Mit seinem Mix aus orientalischen, barocken und klassizistischen Gestaltungselementen besitzt das an der nördlichen Stadtmauer angelegte Grünareal auch wirklich weit und breit kein Pendant. Auch wenn der Park vergleichweise klein ist, gehört das mit Sandsteinputten, einem klassizistischen Tempel und maurisch anmutenden Bauwerken ausgestattete Areal zu den schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Angelegt wurde der Garten ursprünglich im Jahr 1732 für den preußischen Kronprinzen Friedrich (später Friedrich der Große, auch Alter Fritz genannt), der hier durch seinen Vater als Chef des Infanterieregiments Nr. 15 eingesetzt wurde und wenige Jahre später nach Schloss Rheinsberg zog. Aus dieser Zeit stammen noch die vielen barocken Figuren. Doch die heutige Gestalt erhielt der Garten erst durch die Neuruppiner Kaufmannsfamilie Gentz, die ihn ab 1853 im damals modernen maurischen Stil zu einem öffentlichen Park umgestalten ließen, um damit an den Aufenthalt des Alten Fritz in Neuruppin zu erinnern.

Der Tempelgarten ist eine täglich frei zugänglich Naturoase. Er ist aber auch ein beliebter Veranstaltungsort für Konzerte und Festlichkeiten. Dann kann der Zutritt auch kostenpflichtig sein.

Öffnungszeiten und weitere Informationen über das Ausflugsziel Tempelgarten in Neuruppin:

Hotels in Neuruppin:

Hotels in Neuruppin
Hotels in Neuruppin und in der Ruppiner Schweiz auf Hotel.de suchen und online buchen.

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Museen und Freizeitangebote in und um Neuruppin:

Hier können Hotels in Neuruppin über Hotel.de online gebucht und Reiseführer für Neuruppin über Amazon bestellt werden.


Lage des Tempelgartens in Neuruppin:

Hier kann die Route zu diesem Ausflugsziel berechnet werden, auch vom aktuellen Standort aus. Außerdem bieten wir die GPS-Daten als Wegpunkt zum Download im GPX-Format an, für den Import in Navigationsgeräten und in Google Earth. Die GPS-Daten lauten: Latitude (Breitengrad) = 52.9253 und Longitude (Längengrad) = 12.8008.

Der Tempelgarten in Neuruppin auf dem Stadtplan bzw. der Landkarte von OpenStreetMap:

Lageplan als größere Karte zeigen.

Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Warum schon Platon eine Kugelform prophezeit hat, ist nicht bekannt. Doch jeder weiß, die Bullaugen der Raumschiffe verzerren den Blick auf die Erde so stark, dass sie eben wie eine Kugel aussieht. Die Konstruktion von Raumfahrzeugen sollte dringend überarbeitet werden. Wir wollen doch nachts nicht runterfallen.

weitere Kalauer