Deutschland - Urlaub und Ausflug

Ausflug mit dem Boot

KanufahrtSchifffahrtErlebnisse
Motorboote

Dank seiner vielen Gewässer gibt es in Deutschland viele Möglichkeiten für einen Ausflug auf dem Wasser. Hierzu gehören Fahrten mit dem Motorboot, dem Segelboot und dem Kanu. Aber auch Ausflüge auf einem Passagierschiff und mehrtägige Wasserwanderungen sind beliebt. Außerdem können im Süden von Deutschland die zu den Erlebnisausflugszielen gehörenden Rafting-Touren gebucht werden.

Insgesamt gibt es aber in Norddeutschland die meisten Freizeitmöglichkeiten mit dem Boot. Das liegt insbesondere den vielen, meist über Kanäle miteinander verbundenen Gewässern in der Mecklenburgischen Seenplatte und den weiteren angrenzenden Regionen in Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Berlin. Hierunter sind die Flussgebiete und Seenketten von der Spree und der Havel besonders erwähnenswert. Dort kann man auch ein Motorboot mieten. In Brandenburg gibt es außerdem mit dem Spreewald eine kulturell eigenständige Region. Dort sind Ausflüge mit dem typischen Spreewaldkahn möglich, die vor allem auch für Gruppenausflüge geeignet sind.

Auch wenn die Leute in den eben genannten Regionen in der Regel ein eigenes Boot haben, so gilt doch für die meisten Deutschen, dass sie so etwas nicht besitzen. Das ist für gelegentliche Bootstouren auch nicht unbedingt notwendig, denn es gibt viele Möglichkeiten der Bootsausleihe. So sind an vielen Flüssen Kanutouren möglich, bei denen die Passagiere nebst den Booten am Ziel wieder abgeholt werden. An stehenden Gewässern können es hingegen oft verschiedene Boote ausgeliehen werden. Die Angebote reichen hier von Tret- und Ruderbooten bis zu Motorbooten und Hausbooten für mehrtägige Touren. Mit einer gezielten Suche im Internet wird man überall fündig.

Zu beachten ist bei Motorbooten allerdings, dass ab einer bestimmten Größe und Motorleistung ein Bootsführerschein notwendig ist. Für Hausboote gilt das in der Regel nicht.

Kostenlose ReiseführerDB TicketsKostenlose Bilder

Süddeutschland
Berliner City

Bild von hr764370 auf Pixabay.



Immer wenn die Verbrauchssteuern gesenkt werden, bleiben die Preise, wie sie sind. Das ist so bei der Mövenpick-Steuer, das war so bei der Märchensteuer, das war so bei der Kraftlos-Stoffsteuer (Kraftlossteuer) und auch aus der Trickkiste der Gas-Verunlagung wird nichts anderes kommen.

weitere Kalauer