Hauptmenü
Deutschland - Urlaub und Ausflug

Wandern mit GPS

WanderzieleWanderführerMietwagen Preisvergleich
Hörselberge Wandern im Orphalgrund Wanderung in der Lüneburger Heide Wandern im Allgäu

Mit GPS-Technik in die Natur

Lange Jahre galt Wandern als eine eher verstaubte und spießige Freizeitbeschäftigung für Menschen jenseits der 50. Doch dieses Image ist inzwischen längst passé. Wandern liegt voll im Trend. Während sich die Ausstattung des durchschnittlichen Wanderers auf ein festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung, einen voll bepackten Rucksack und einen Wanderstock beschränkte, ist der Wanderer "von heute" mit wesentlich mehr hilfreichem Zubehör ausgestattet.

Logische Entwicklung mit vielen Vorzügen:

Eines dieser Zubehöre sind GPS-Geräte die speziell für das Wandern entwickelt wurden. Der Einsatz dieser Geräte bringt viele Vorteile mit sich und kann als kleiner technischer Helfer die ideale Ergänzung für den nächsten Wanderurlaub sein:

  • das GPS-Gerät vereinfacht das Finden von Wegen auf Wandertouren ungemein
  • es ist sehr handlich, aber gleichzeitig extrem leistungsfähig und der ideale Begleiter auch in Notfällen
  • es gibt eine Vielzahl von verschiedenen Herstellern in allen Preisklassen
  • es ist vielfältig einsetzbar: beim reinen Genusswandern, bei Skitouren, beim sportlichen Wandern von großen Entfernungen ist der kompakte Handcomputer stets eine praktische Hilfe

Die optimale Wander-Ausrüstung:

Neben dem GPS-Gerät gibt es weitere Komponenten, die eine Wanderung zu einem unvergleichlichen Abenteuer an der frischen Luft machen. Ohne ein festes aber bequemes Schuhwerk macht keine Wanderung Spaß. Die geeigneten Wanderschuhe sind häufig die kostenintensivste Anschaffung, aber auch die, die sich am meisten lohnt.

Am Ende einer anstrengenden Wanderung haben die Wanderschuhe aber oftmals deutlich sichtbare Verschmutzungen davon getragen. Ideal sind für diesen Fall spezielle Kofferraummatten für Auto oder Wohnmobil, wo die Wanderschuhe bequem abgestellt werden können, ohne dabei den Kofferraum zu verschmutzen. Eine Vielzahl individueller Matten werden im Shop von onlinefussmatten.de angeboten.

Weiterhin ist für die Wanderung ein geeigneter Wanderrucksack, atmungsaktive Kleidung und Wanderstöcke empfehlenswert. Letztere finden vor Allem auf steilen und steinigen Wegen ihren Einsatz und können für den Wanderer zusätzliche Sicherheit und Stabilität beim Gang geben.

Der nächste Urlaub kann kommen:

Neben dem wiederkehrenden Wander-Trend, erfreut sich auch der Camping-Urlaub in den letzten Jahren wieder größerer Beliebtheit. Und kaum eine Freizeitbeschäftigung wie Wandern lässt sich so perfekt mit einem naturnahen Outdoor-Urlaub auf dem Campingplatz kombinieren. Besonders beliebt sind natürlich in den Sommermonaten die Bergregionen Deutschlands, Österreichs oder der Schweiz. Die Tourismus-Zentren der Bergregionen können seit Jahren, stetig steigende Besucherzahlen vermelden. Auch hier ist der Trend vom Wandern mit GPS längst angekommen. Häufig sind allerdings Nutzer von GPS-Geräten noch den Vorurteilen der GPS-Verweigerer ausgesetzt. Dabei hat das GPS-Wandern nichts damit zu tun, dass nur Wanderer, die keine Karte lesen können diese Technik zur Hilfe nehmen. GPS-Wandern hat mehr etwas damit zu tun, dass man Flexibilität und neue Freiheiten gewinnt. Man kann jederzeit ohne zeitaufwändige Suche zur nächsten Tour aufbrechen. Auch der Kauf von Kartenmaterial ist nicht mehr notwendig. Die meisten Routen, die man im Internet per Download direkt auf sein Gerät kopieren kann, sind völlig werbe- und kostenfrei.

Fazit: GPS-Wandern bedeutet Wandern auch fernab von frequentierten Hauptwegen auf häufig unbeschilderten Pfaden, die andere Wanderer entdeckt haben. So werden selbst in den bekanntesten Wandergebieten immer wieder neue Facetten und Wege entdeckt. Für die Bedienung eines GPS-Gerätes ist weder eine intensive Ausbildung noch großes technisches Knowhow notwendig. Der Gebrauch ist je nach Modell sehr intuitiv und macht deutlich mehr Spaß als widerspenstige Wanderkarten zusammenzufalten. Der Schritt in die mobile Welt lohnt sich daher in jedem Fall.


Deutschlandweit Veranstaltung kostenlos eintragen:





Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Bunte Hunde: Zur Unterscheidung optisch unterschiedlichen Aussehens darf das Wort Rasse ja inzwischen nicht mehr verwendet werden. Mit der Abschaffung dieses und ähnlicher Wörter wird natürlich das weltweit praktizierte Phänomen der Ausgrenzung von Menschen anderen Aussehens, anderer Sprache und anderer Religion ganz sicher ebenso verschwinden. Eine tolle Idee, auf die man doch schon Jahrtausende eher hätte kommen müssen. Es wird Zeit, dass auch die Wörter Krieg, Krankheit, Lobbyismus, Kinderarbeit und so weiter aus unserem Wortschatz getilgt werden.