Hauptmenü
Niedersachsen - Städtereiseziele

Bad Gandersheim - Renaissancehaus der ehemaligen Abtei

Gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe schlug Sachsenherzog Liudolf, als er im Jahr 852, mit Unterstützung durch den Papst, das Stift Gandersheim gründete: Er verrichtete damit ein gottgefälliges Werk, sorgte für eine seinem Status angemessene Grablege und schuf eine raffinierte Einrichtung, in der er und andere hohe Herren sich leicht ihrer Töchter entledigen konnten, wenn diese auf dem überquellenden Heiratsmarkt des Hochadels nicht unterzubringen waren. Dadurch entwickelte sich die Abtei zeitweise aber auch zu einer politischen Ränkeschmiede.

Aus dem Familienstift, das sich anfangs noch im Kloster Brunshausen befand (2 km außerhalb des Stadtzentrums), entstand im 13. Jahrhundert das "Kaiserlich freie weltliche Reichsstift Gandersheim". Grund für den Aufstieg war, dass die Nachfahren von Liudolf als Liudolfinger bzw. Ottonen mehrere Generationen lang die Kaiser des Reiches stellten. Wegen der hohen Abstammung der hier lebenden Mädchen und Frauen galten im Stift nicht so strenge Regeln, wie in anderen Klöstern. Die Frauen durften die Einrichtung zwecks Heirat sogar wieder verlassen.

Die berühmteste Bewohnerin war Roswitha von Gandersheim. Sie hieß eigentlich Hrotsvit und schrieb im 10. Jahrhundert viele in Verse gefasste Werke von hoher kulturhistorischer Bedeutung. Im 20. Jahrhundert wurde sie zur ersten deutschen Dichterin hochgejubelt - und das, obwohl sie ihre Texte in lateinischer Sprache verfasste. Nach dieser "Blitzkarriere" folgte alsbald auch die Vermarktung als Werbeträgerin für die Stadt.

Zwar gibt es das Stift Gandersheim seit 1810 nicht mehr. Doch die östlich der Renaissancehaus der ehemaligen Abtei stehenden Bauwerke der Abtei zeigen nach wie vor den Wohlstand seiner einstigen Bewohnerinnen. Die Gebäude prägen deshalb entscheidend das Stadtbild. Von den Innenräumen ist der Kaisersaal sehenswert, der mit seiner eingewölbten und bemalten Decke sowie 35 Portraits von Fürsten, Äbtissinnen und Kanonissen ein Schmuckstück aus der barocken Zeit ist. Natürlich darf auch Roswitha nicht fehlen: Auf einem Brunnen vor der Abtei überreicht sie knieend Kaiser Otto I. ein Werk, das sie über ihn geschrieben hat.

Anklickbare Bilder mit Sehenswürdigkeiten und touristischen Informationen über Bad Gandersheim:

Markt in Bad Gandersheim Rathaus Haus "Am Bracken" Stiftskirche Bad Gandersheim Abtei St. Georgskirche

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitangebote und Museen in und im Umkreis von Bad Gandersheim:

Weitere Informationen über Bad Gandersheim im Internet:

Hotels in Bad Gandersheim können hier online gebucht werden.


Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Geschichte wiederholt sich doch

Englisch in Erfurt kostenlos lernen

Quermania als App

Für uns Wähler ist es kaum zu fassen, aber unser gesamtes Leben soll in Paragrafen passen?

weitere Kalauer