Nordrhein-Westfalen - Städte

Mülheim an der Ruhr - Die Verwandlung vom Aschenputtel zum Schneewittchen


Galerie verschiebbare Bilder

Ruhrpromenade, Radweg ehemalige Bahnstrecke Osterath–Dortmund, Altstadt, Wasserbahnhof, Kassenbergbrücke und Müga-Park - weiter »

Kohleförderung und Eisenerzverhüttung, Dreck und Umweltverschmutzung prägten mehr als hundert Jahre lang das Bild der Revierstädte im Ruhrpott. Hinzu kamen die hier besonders starken Kriegszerstörungen und die bis heute andauernde architektonische Monotonie der Nachkriegsära. Die danach folgende Deindustrialisierung mit ihren negativen sozialen Auswirkungen führte ebenfalls zu Problemen. Das galt neben Duisburg vor allem auch für Mülheim an der Ruhr. Doch hier ist das inzwischen alles Schnee von gestern.

Seit 1990 hat die Stadt einen gewaltigen Wandel erlebt. Das liegt aber auch daran, dass hier wirklich einmal fähige Stadtplaner und Architekten am Werk waren (die man andernorts oft vergeblich sucht). Eines der ersten Projekte war die Umwandlung von verwahrlosten Gebieten in eine als Müga-Park bezeichnete Parkanlage, von dem ein Weg sogar auf einer Länge von sieben Kilometern die westlich der Ruhr liegende Stadthälfte durchzieht. Aber auch das Stadtentwicklungsprojekt Ruhrbania hat wesentlich zur städtebaulichen Verwandlung beigetragen. Aus dem Aschenputtel wurde Schneewittchen. Die ursprünglich an vielen Stellen zwischen Häusern versteckte Ruhr wurde hierbei zu einem Mittelpunkt der Stadt. Heute kann man auf der Ruhrpromenade spazieren gehen und auf der durch die Stadt führenden Bahnstrecke Osterath–Dortmund fahren anstelle von Zügen inzwischen Fahrräder und Kinderwagen.

Wer sich die Stadt allerdings etwas genauer anschaut, der stellt fest, dass es auch vorher schon einige schöne Stellen gab. Hierzu gehört der Wasserbahnhof, an dem schon seit 1927 die Schiffe der Weißen Flotte zu Fahrten auf der reizvollen Ruhr starten. Außerdem ist noch ein kleiner, liebevoll restaurierter Rest der historischen Altstadt zu sehen.

Bauwerke aus der Aschenputtelzeit sind allerdings auch noch da. Da wurde auf den Bildern geschickt drumherum fotografiert. Aber im Unterschied zu früher ist Mülheim heute einen Besuch wert.

ErlebnisseDB Tickets

Bilder von den Sehenswürdigkeiten und Touristenattraktionen in Mülheim an der Ruhr:

Müga-Park und Schloss Broich Wassermuseum Aquarius Schifffahrt auf der Ruhr

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitangebote und Museen in und im Umkreis von Mülheim an der Ruhr:

Weitere Informationen über Mülheim an der Ruhr im Internet:

Faschingsveranstaltungen in Mülheim an der Ruhr

Hotel Mülheim an der Ruhr hier buchen


Urlaub im Süden
Wat Pho in Bangkok

Deutschlandweit Veranstaltung kostenlos eintragen:



Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Die 10 schönsten Städte

Bedeutung der Adelstitel

Quermania als App

Früher dachte ich, dass die katholische Kirche nur eine eigene Auffassung vom Sinn des Lebens hat. Heute weiß ich, dass sie eine unter dem Schutz des Staates stehende Mafia ist, die vom organisierten Kindermissbrauch lebt.

weitere Kalauer