Hauptmenü
Nordrhein-Westfalen - Städtereiseziele

Münster - Fürstbischöfliches Schloss

Das von 1767 bis 1787 im Barockstil erbaute Fürstbischöfliche Schloss ist eine architektonische Hauptattraktion in Münster. Es steht am Schlossplatz und ist von einem Schlossgarten umgeben. Fürstbischof Maximilian Friedrich ließ es erbauen. Allerdings verstarb er bereits 1784, sodass die große Anlage von seinen Nachfolgern nur als Nebenresidenz genutzt wurde, weil diese meist außerhalb von Westfalen wohnten. Im Zweiten Weltkrieg brannte das Schloss zudem vollständig aus. Deshalb ist von der originalen Inneneinrichtung kaum noch etwas vorhanden.

Heute wird das Schloss von der Westfälischen Wilhelms-Universität genutzt, die im Schlossgarten den öffentlich zugänglichen Botanischen Garten von Münster betreibt.

Anklickbare Bilder mit Sehenswürdigkeiten und touristischen Informationen über Münster in Westfalen:

Prinzipalmarkt in Münster Käfige an der Lambertikirche Rathaus mit Friedenssaal Dom in Münster Kirche St. Ludgeri Fürstbischöfliches Schloss Münster Botanischer Garten Münster Picassomuseum in Münster

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitziele und Museen in und im Umkreis von Münster:

Weitere Informationen über die Stadt Münster im Internet:

Hier können Hotels in Münster über Hotel.de online gebucht und Reiseführer für Münster über Amazon bestellt werden.


Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Politiker entscheiden und machen Gesetze, nicht die Politik. Die Politik wird nicht von der Politik gemacht, wie das immer wieder falsch formuliert wird, sondern von Politikern. Die Politik kann nichts dafür, wenn sie falsch oder richtig ist. Die Politiker sind der Grund, wenn die Politik falsch oder richtig ist.