Hauptmenü
Rheinland-Pfalz - Ausflugsziele

Trier - Porta Nigra

Porta Nigra in Trier (Südseite) Porta Nigra in Trier (Nordseite) Inneres der Porta Nigra

« zurück    Trier    weiter »

Foto 1: Ulla Trampert - www.pixelio.de

Das um 180 n. Chr. erbaute römische Stadttor ist nicht nur das Wahrzeichen von Trier, sondern auch das bekannteste noch nahezu vollständig erhaltene antike Bauwerk in Deutschland. Kein Wunder, das die Porta Nigra (schwarzes Tor) weltweit bekannt ist und zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten der Bundesrepublik gehört. Dem griechischen Mönch Simeon ist es wahrscheinlich mit zu verdanken, dass das repräsentative Stadttor des römischen Treveris fast 2.000 Jahre nahezu unbeschadet überstand. Er lebte im 11. Jahrhundert als Eremit in dem Tor. Ihm zu Ehren baute man das Bauwerk als Kirche aus und sorgte damit für den Erhalt der Porta Nigra. Während die äußeren Kirchenanbauten wieder entfernt wurden, besitzt das Innere deshalb noch einige sehenswerte Ausstattungsstücke aus der religiösen Nutzungsperiode. Besonders beliebt sind außerdem Erlebnisführungen, die von der Stadt Trier angeboten werden. Hierbei werden die Besucher von einem römischen Zenturio in die Zeit der antiken Intrigen und Machtkämpfe entführt. Weitere Informationen hierzu auf der untenstehenden Homepage.

Öffnungszeiten: Täglich von 09:00 Uhr - 17:00 Uhr (im Winter 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr). Weitere Auskünfte unter Telefon: 0651-978080. Informationen zu den Erlebnisführungen in der Porta Nigra unter www.erlebnisfuehrungen.de.

Anklickbare Bildergalerie mit Sehenswürdigkeiten und touristischen Informationen über Trier:

Porta Nigra Trier Dom - Trier Portal der Liebfrauenkirche in Trier Judengasse in Trier Dreikönigenhaus Konstantinsbasilika Kurfürstliches Palais Geburtshaus von Karl Marx Benediktinerabtei St. Matthias Historischer Moselkran Kaiserthermen Römerbrücke Aussichtspunkt bei der Mariensäule Blick von der Porta Nigra

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitziele und Museen in und im Umkreis von Trier:

Weitere Informationen über Trier im Internet:

Hier können Hotels in Trier über Hotel.de online gebucht und Reiseführer für Trier über Amazon bestellt werden.


Lage der Porta Nigra in Trier: 

Hier kann die Route zu diesem Ausflugsziel vom aktuellen Standort aus berechnet werden. Außerdem bieten wir die GPS-Daten als Wegpunkt zum Download im GPX-Format an, für den Import in Navigationsgeräten und in Google Earth. Die GPS-Daten lauten: Latitude = 49.7597 und Longitude = 6.6439.

Die Porta Nigra in Trier auf der Landkarte von OpenStreetMap:

Lageplan als größere Karte zeigen.



Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Wild, wilder, am wildesten: Vor Millionen Jahren war alles wild auf der Erde. Das galt damals auch schon für unsere Vorfahren: Wilde Menschen aßen wildes Fleisch. Später begann die Domestizierung. Wissenschaftler stellen heute vermehrt fest, dass Mann zu nah am Wild lebt (natürlich auch Frau und Kind). Immer mehr zoonotische Infektionskrankheiten werden wegen der Enge auf uns übertragen. Cholera und Pest waren vermutlich Waisenknaben. Die Anzahl der Menschen wird binnen weniger Jahrzehnte um 90 Prozent zurückgehen. Nicht einmal eine Milliarde werden übrig bleiben. Menschenleere Gegenden. Überlebenskampf. Der Naturschutz ist kein Thema. Er wird stattdessen erstmals wieder praktiziert. Die Erde atmet auf.