Hauptmenü
Rheinland-Pfalz - Städtereiseziele

Trier - Kurfürstliches Palais

Kurfürstliches Palais in Trier

« zurück    Trier    weiter »

Von 1615 bis 1756 wurde für die Trierer Kurfürsten ein prunkvolles Palais errichtet. Es entstand unter Einbeziehung der antiken Konstantinsbasilika und ist von einem großen Park umgeben, der zum Teil bis zum heutigen Tag sein ursprüngliches, barockes Aussehen besitzt. Obwohl das Schloss zu den schönsten Rokokoensembles in Deutschland gehört, kann es nur von außen besichtigt werden. Im Schlossinneren befindet sich ein Teil der Landesverwaltung von Rheinland-Pfalz.

Anklickbare Bildergalerie mit Sehenswürdigkeiten und touristischen Informationen über Trier:

Porta Nigra Trier Dom - Trier Portal der Liebfrauenkirche in Trier Judengasse in Trier Dreikönigenhaus Konstantinsbasilika Kurfürstliches Palais Geburtshaus von Karl Marx Benediktinerabtei St. Matthias Historischer Moselkran Kaiserthermen Römerbrücke Aussichtspunkt bei der Mariensäule Blick von der Porta Nigra

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitziele und Museen in und im Umkreis von Trier:

Weitere Informationen über Trier im Internet:

Hier können Hotels in Trier über Hotel.de online gebucht und Reiseführer für Trier über Amazon bestellt werden.




Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Wild, wilder, am wildesten: Vor Millionen Jahren war alles wild auf der Erde. Das galt damals auch schon für unsere Vorfahren: Wilde Menschen aßen wildes Fleisch. Später begann die Domestizierung. Wissenschaftler stellen heute vermehrt fest, dass Mann zu nah am Wild lebt (natürlich auch Frau und Kind). Immer mehr zoonotische Infektionskrankheiten werden wegen der Enge auf uns übertragen. Cholera und Pest waren vermutlich Waisenknaben. Die Anzahl der Menschen wird binnen weniger Jahrzehnte um 90 Prozent zurückgehen. Nicht einmal eine Milliarde werden übrig bleiben. Menschenleere Gegenden. Überlebenskampf. Der Naturschutz ist kein Thema. Er wird stattdessen erstmals wieder praktiziert. Die Erde atmet auf.