Hauptmenü
Rheinland-Pfalz - Städtereiseziele

Trier - Judengasse

Judengasse in Trier

« zurück    Trier    weiter »

Foto: Willy Schmitz - www.pixelio.de

Ein unscheinbares Tor führt vom Hauptmarkt aus in eine besonders romantische Gasse, die Judengasse. Bis zur Vertreibung der Juden im Jahr 1418 befand sich hier das jüdische Viertel. Die heutigen Häuser stammen allerdings vorwiegend aus dem 16. Jahrhundert und wurden somit nicht von den Juden erbaut.

Reiseführer AmazonKostenlose ReiseführerDB Reiseauskunft

Bilder von Sehenswürdigkeiten mit touristischen Informationen über Trier:

Porta Nigra Trier Dom - Trier Portal der Liebfrauenkirche in Trier Judengasse in Trier Dreikönigenhaus Konstantinsbasilika Kurfürstliches Palais Geburtshaus von Karl Marx Benediktinerabtei St. Matthias Historischer Moselkran Kaiserthermen Römerbrücke Aussichtspunkt bei der Mariensäule Blick von der Porta Nigra

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitziele und Museen in und im Umkreis von Trier:

Weitere Informationen über Trier im Internet:

Übrigens:

Die Trierer Gastronomie zeichnet sich durch richtig gut funktionierende Gastlichkeit aus - ganz im Unterschied zu den meisten von deutschen "Gastwirten" betriebenen Restaurants in anderen Teilen Deutschlands. Eine kulinarische Spezialität sind Teerdisch und Jus. Das haben wir in unserem Deutschland-Reiseführer der kulinarischen Spezialitäten beschrieben.

Hotels in Trier können hier online gebucht werden.


Deutschlandweit Veranstaltung kostenlos eintragen:





Tipps gegen Langeweile

Gendergerechtigkeit oder Volksverdummung?

Quermania als App

Wer nichts wird, wird Wirt. Wer gar nichts wird, wird Bahnhofswirt. Wem beides nicht gelungen, der macht in Versicherungen. Und wer bei allem total versagt, der wird einfach Bürokrat.

weitere Kalauer