Hauptmenü
Sachsen - Städtereiseziele

Görlitz - Kulturhistorisches Museum

Renaissance und Barock sind die beiden am häufigsten anzutreffenden Baustile in der Görlitzer Altstadt. Ein besonders herrschaftliches Bauwerk der barocken Epoche befindet sich in der Neißstraße, an der Ecke zum Untermarkt. Das Haus wurde nach dem Stadtbrand von 1726 für den Leinenweber Christian Ameis erbaut. Als Kulturhistorisches Museum ist es für die Öffentlichkeit zugänglich. Die Ausstellung zeigt wertvolle Bestände der Sammlungen zur Görlitzer Geschichte und Kultur.

Öffnungszeiten und weitere Informationen zum Görlitzer Museum:

Bilder mit Sehenswürdigkeiten und touristischen Informationen über Görlitz:

Görlitzer Obermarkt Dreifaltigkeitskirche am Obermarkt Schönhof in der Brüderstraße Untermarkt mit Rathaus Neptunbrunnen am Untermarkt Patrizierhaus und Ratsapotheke Renaissancehaus Dicker Turm Görlitzer Kaufhaus Postplatz mit Muschelminna Jugendstil in der Straßburg-Passage Nikolaifriedhof und Nikolaikirche Kulturhistorisches Museum Flüsterportal am Untermarkt Oberlausitzer Ruhmeshalle

Weitere Informationen über Görlitz im Internet:

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitangebote und Museen in und im Umkreis von Görlitz:

Hotels in Görlitz können hier online gebucht werden.


Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Tipps gegen Langeweile

Gendergerechtigkeit oder Volksverdummung?

Quermania als App

Wer nichts wird, wird Wirt. Wer gar nichts wird, wird Bahnhofswirt. Wem beides nicht gelungen, der macht in Versicherungen. Und wer bei allem total versagt, der wird einfach Bürokrat.

weitere Kalauer