Hauptmenü
Sachsen - Städtereiseziele

Görlitz - Schönhof in der Brüderstraße

Der am unteren Ende der Brüderstraße stehende Schönhof gehört zu den wichtigsten Kulturdenkmälern der Stadt. Er wurde 1526 vom Ratsbaumeister Wedel Roskopf dem Älteren erbaut. Als Gästehaus der Stadt, bot das Renaissancegebäude regelmäßig Königen und Fürsten Quartier. Da der Schönhof durch Zusammenfassung mehrerer älterer Häuser entstand, besitzt er eine ungewöhnliche Größe. Ebenso beeindruckend ist die aufwendige Ausstattung. Besonders originell fanden wir den am prachtvollen Erker angebrachten Hirschkopf.

Im Schönhof befindet sich das Schlesische Museum. Die Ausstellungen geben einen Einblick in die Geschichte der heute zum größten Teil in Polen liegenden schlesischen Region, in der vom 13. Jahrhundert an, bis 1947, die Deutschen die Bevölkerungsmehrheit bildeten.

Öffnungszeiten und weitere Informationen zum Schlesischen Museum in Görlitz:

Bilder mit Sehenswürdigkeiten und touristischen Informationen über Görlitz:

Görlitzer Obermarkt Dreifaltigkeitskirche am Obermarkt Schönhof in der Brüderstraße Untermarkt mit Rathaus Neptunbrunnen am Untermarkt Patrizierhaus und Ratsapotheke Renaissancehaus Dicker Turm Görlitzer Kaufhaus Postplatz mit Muschelminna Jugendstil in der Straßburg-Passage Nikolaifriedhof und Nikolaikirche Kulturhistorisches Museum Flüsterportal am Untermarkt Oberlausitzer Ruhmeshalle

Weitere Informationen über Görlitz im Internet:

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitangebote und Museen in und im Umkreis von Görlitz:

Hotels in Görlitz können hier online gebucht werden.


Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Tipps gegen Langeweile

Gendergerechtigkeit oder Volksverdummung?

Quermania als App

Die Parole der Mitläufer: Keine Macht den Gedanken, denn Irren ist menschlich und Wissen macht kränklich.

weitere Kalauer