Hauptmenü
Ausflugsziele für Menschen mit Behinderung

Waren (Müritz) und Umgebung

Alle Ausflugsziele

Hier wird eine Auswahl von Ausflugszielen in und um Waren (Müritz) (Region Mecklenburgische Seen) vorgestellt, die auch von Menschen mit Behinderung besucht werden können.

Anzumerken ist, dass die Auflistung unvollständig ist und auch nicht jede Behinderung gleich ist. Außerdem ist die Recherche für einen gesunden Menschen nicht einfach. Man übersieht zu viel. Bitte vor dem Besuch der hier verlinkten Ausflugsziele nach weiteren Informationen suchen und/oder vorab dort anrufen.

Ausflugsziele für Menschen mit Behinderung für Waren (Müritz) und die weitere Umgebung:

Schloss und Schlosspark Basedow
Unweit des Malchiner Sees steht eine der schönsten und prunkvollsten Schlossanlagen Mecklenburg-Vorpommerns. Es kann von außen und im Sommer per Führung auch innen besichtigt werden. Eine Hauptattraktion ist der von dem Gartenkünstler Peter Joseph Lenné gestaltete 200 Hektar große Schlosspark.
Ivenacker Eichen
Als tausendjährige Eichen sind die im ehemaligen Schlosspark von Ivenack stehenden Bäume berühmt. Sie stehen innerhalb eines großen Wildparks mit Damwild. Außerdem können die Eichen von einem Baumkronenweg aus von oben betrachtet werden.

Links zu Ausflugszielen für Menschen mit Behinderungen in und um Waren (Müritz):

  • Müritzeum in Waren (Müritz) - Ein Informations- und Naturerlebniszentrum an der Müritz mit mehreren großen Süßwasseraquarien und Informationen zur Tier- und Pflanzenwelt sowie zur Geschichte der Mecklenburgischen Seenplatte. Informationen unter www.mueritzeum.de.
  • Wisentreservat Damerower Werder - Vor der Kreisstadt Waren dient eine 320 ha große Halbinsel im Kölpinsee als Reservat für die vom Aussterben bedrohten Wisente, in dem ständig 30 bis 35 dieser Tiere zwischen Rehen, Hirschen, Füchsen und Wildschweinen leben. Für die Besucher gibt es einen Walderlebnispfad und ein Infocenter. Außerdem sorgen noch weitere Attraktionen, wie ein Baumparcour mit Baumnetz und Balancierstrecken, ein Ameisenhaus, ein Fledermauskasten und vieles mehr, für Abwechslung und Unterhaltung. Kurzinformationen unter Wisentreservat Damerow.
  • AGRONEUM Alt Schwerin - Das Freilichtmuseum zeigt mit einer umfangreichen Sammlung Interessantes und Wissenswertes über die Entwicklung der Landwirtschaft in Mecklenburg. Die Gutswirtschaft des 19. Jahrhunderts und die industrielle Landwirtschaft der DDR-Zeit bilden dabei einen besonderen Schwerpunkt. Informationen unter www.agroneum-altschwerin.de.
  • Haustierpark Lelkendorf - Ein großzügig, zwischen Wiesen, Weiden und Wald angelegter Tierpark, in dem viele seltene Haus- und Nutztierrassen, unter anderem auch einige vom Aussterben bedrohte Tierarten, beobachten werden können. Informationen unter www.haustierpark-lelkendorf.de.
  • Hier geht es zu weiteren Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten in und um Waren (Müritz) und in der Region Mecklenburgische Seen.
  • Als Ausflugsziele für Behinderte sind oft auch die besonders sehenswerten Parkanlagen in Mecklenburg-Vorpommern geeignet.

Es ist schwer passende Ausflugsziele für Menschen mit Behinderungen für Waren (Müritz) zu finden. Außerdem können die Behinderungen sehr unterschiedlich sein. Es gibt ja nicht nur Rollstuhlfahrer, sondern auch Sehbehinderte und Blinde sowie Menschen mit anderen Beeinträchtigungen. Deshalb können auch Ausflugsziele für Personen mit Behinderungen per E-Mail an falko.goethel@quermania.de vorgeschlagen werden.

Gibt es stattdessen durch die Behinderung oder aus anderen Gründen auftretender Kummer oder Sorgen, so kann das Sorgentelefon (z.B. der Telefonseelsorge) angerufen werden.

Hotels und Unterkünfte:

Hotels in Waren (Müritz)

Hier können Hotels aus dem weltweiten Angebot von Booking.com gebucht werden.

Booking.com

Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Unterkünfte gibt es auch unter www.tourist-online.de



Ausländerhass im Thüringer Lebensmittelüberwachungsamt: Ausländer bringen ein Rezept mit. Daran werden später durch Innovationen an der Produktion kleine Änderungen vorgenommen (wie bei allen industriell gefertigten Lebensmitteln) und schon dürfen sie den von ihnen selbst eingeführten Namen für das Rezept nicht mehr verwenden. Aber blind sind wir auf dem rechten Auge nie und nimmer. Verantwortlich dafür ist die Linke Thüringer Sozialministerin Heike Werner. Da kann man nur noch sagen: Dreht den Dönerspieß um.