Hauptmenü
Baden-Württemberg - Ausflugsziele

Überlingen - Stadtgraben


Galerie verschiebbare Bilder

« zurück    Überlingen

Ebenso wie der Stadtgarten findet auch der Stadtgraben von Überlingen in den Reiseführern kaum Beachtung. Dabei handelt es sich hierbei um eine einmalige, meist aus Schluchten bestehende historische Verteidigungsanlage, die deutschlandweit ihresgleichen sucht. Genau genommen handelt es sich bei dem Stadtgraben sogar um mehrere in den Sandstein gehauene, einst durch Mauern verstärkte Gräben, die nicht nur um die Altstadt verlaufen sondern auch mitten hindurch.

Entstanden ist alles, nach und nach, im Verlauf mehrerer Jahrhunderte: Im Jahr 1180 erhielt Überlingen von Kaiser Friederich Barbarossa das Stadtrecht. In dieser Zeit dürften wohl auch die ersten Gräben und Wälle angelegt worden sein. Um 1300 war der Kern der Altstadt von einem vollständigen Mauerring umgeben, der, immer noch deutlich erkennbar, vom heutigen Bahnhof zum jetzigen Kurgarten verlief. Zwischen 1450 und 1630 folgte dann der Bau der äußeren als Schlucht um die gesamte Altstadt verlaufenden Umwallung. Oberhalb der Gräben wurden gewaltige Türme errichtet, von denen einige heute noch von der Wehrhaftigkeit der Stadt zeugen. Zweimal, während des Dreißigjährigen Krieges, hielt die Wehranlage erfolgreich dem Ansturm und der Belagerung durch das schwedische Heer stand. Fast die gesamte Länge des Stadtgrabens ist frei zugänglich. Spazierwege führen durch die Schluchten und zum Teil auf die umliegenden Anhöhen. Zusammen mit dem im Westen liegenden Stadtgarten und dem anschließenden Kurgarten bildet der Stadtgraben heute einen attraktiven, unbedingt sehenswerten Grüngürtel um Überlingen.

Reiseführer AmazonMietwagen PreisvergleichDiese Bilder bei Adobe

Bilder von Sehenswürdigkeiten mit touristischen Informationen über Überlingen:

Uferpromenade Überlingen Handels- und Kornhaus Greth Brunnen von Peter Lenk am Landungsplatz Zeughaus an der Seepromenade Gallerturm Gasse an Münster und Rathaus Pflummernhaus in der Münsterstraße Gradebergstraße in Überlingen Museum: Reichlin-von-Meldegg-Haus Münster St. Nikolaus Turm des Franziskanertors Aufkircher Tor Stadtgarten in Überlingen Stadtgraben in Überlingen

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitziele und Museen in und im Umkreis von Überlingen:

Weitere Informationen über Überlingen im Internet:

Hier können Hotels in Überlingen über Hotel.de online gebucht und Reiseführer für Überlingen über Amazon bestellt werden.


Lage des Stadtgrabens in Überlingen:

Der Stadtgraben von Überlingen auf dem Stadtplan bzw. der Landkarte von OpenStreetMap:

Lageplan als größere Karte zeigen.

Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Wild, wilder, am wildesten: Vor Millionen Jahren war alles wild auf der Erde. Das galt damals auch schon für unsere Vorfahren: Wilde Menschen aßen wildes Fleisch. Später begann die Domestizierung. Wissenschaftler stellen heute vermehrt fest, dass Mann zu nah am Wild lebt (natürlich auch Frau und Kind). Immer mehr zoonotische Infektionskrankheiten werden wegen der Enge auf uns übertragen. Cholera und Pest waren vermutlich Waisenknaben. Die Anzahl der Menschen wird binnen weniger Jahrzehnte um 90 Prozent zurückgehen. Nicht einmal eine Milliarde werden übrig bleiben. Menschenleere Gegenden. Überlebenskampf. Der Naturschutz ist kein Thema. Er wird stattdessen erstmals wieder praktiziert. Die Erde atmet auf.