Hauptmenü
Bayern - Städtereiseziele Oberbayern

Landsberg am Lech - Hexenviertel

Das Hexenviertel ist eigentlich nur eine Gasse, die etwas versteckt liegt und vom Schönen Turm in Richtung Schlossberg führt. Doch diese Gasse aufzusuchen lohnt sich, denn die Häuser des Hexenviertels besitzen mit ihren Holzvorbauten ein ganz eigenes, sehr romantisch wirkendes Aussehen. Durch die steile Hanglage ist die Gasse nur einseitig bebaut. Oberhalb des Hanges stand einmal das Schloss, welches allerdings schon um 1800 abgerissen wurde. Am oberen Ende des Hexenviertels gelangt man durch ein Tor in das in einer Senke liegende ehemalige Dorf Phetine, dem ältesten Siedlungskern der heutigen Stadt. Phetine wurde im 15. Jahrhundert in den Befestigungsring der Stadt integriert.

Bilder von Sehenswürdigkeiten mit touristischen Informationen über Landsberg am Lech:

Ursulinenkloster Landsberg a. Lech Marienbrunnen und Rathaus Hauptplatz in Landsberg Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt Bäckertor Sandauer Tor Johanniskirche Landsberg a. Lech Hexenviertel Alte Bergstraße mit Schmalzturm Stadtmuseum und Heilig-Kreuz-Kirche Bayertor Stadtmauer Landsberg a. Lech

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitziele und Museen in und im Umkreis von Landsberg am Lech:

Weitere Informationen über Landsberg am Lech im Internet:

Hotels in Landsberg am Lech können hier online gebucht werden.


Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Tipps gegen Langeweile

Gendergerechtigkeit oder Volksverdummung?

Quermania als App

Die Schutzmacht der Kinderficker lässt Comedians alt aussehen: Die katholische Kirche hat bekannt gegeben, dass ab sofort die Vergewaltigung von Kindern eine Untat ist, die genauso hart bestraft werden muss wie die Abtreibung oder die Weihe einer Frau zur Priesterin.

weitere Kalauer