Hauptmenü
Hessen - Städtereiseziele

Schlitz

Altstadt Schlitz

Hinterburg, Hinterburgturm und Schachtenburg - weiter »

ralte graue Fassaden, die sich hinter dichtem Rankenbewuchs verstecken, aus denen mit Obelisken und Voluten geschmückte Giebel hervorlugen. Unverputztes Bruchsteinmauerwerk, dazwischen die für Hessen typischen Fachwerkhäuser. So zeigt sich der als Burgenring bezeichnete Kern der Altstadt von Schlitz. Die Jahrhunderte alte Ära einer mittelalterlichen Grafschaft blieb hier hinter einer dicken Patina nahezu vollständig erhalten und moderne Zeiten haben nur einen geringen Einfluss auf das Stadtbild genommen. Ein Zustand, der vor noch nicht allzu langer Zeit als rückständig und hinterwäldlerisch galt. Er ist heute das große Plus der Stadt. Mit Stolz verkünden die Schlitzer deshalb, dass sich hier Fuchs und Hase auch "Gute Nacht" sagen könnten.

Kern der Altstadt ist der auf einem Hügel liegende Burgenring. Er wird so bezeichnet, weil entlang der an den meisten Stellen noch vorhandenen Stadtmauer vier Adelssitze stehen, die als Burgen bezeichnet werden. Sie sehen natürlich auch wie Burgen aus, waren letztlich allerdings nie eigenständige Befestigungen. Zurecht könnte man die Bauwerke, die für verschiedene Generationen der Reichsgrafen von Schlitz genannt von Görtz erbaut wurden, deshalb auch als Palais oder Schlösser bezeichnen. Da auf diese Weise mehrere Wohnsitze entstanden, blieben die alten irgendwann unverändert. Und so steht jede Burg für einen bestimmten Zeitabschnitt der gräflichen Herrschaft.
Schon im 17. Jahrhundert wurde es auf dem kleinen Hügel zu eng. Es entstanden Vorstädte, in denen ebenfalls viele schöne Fachwerkhäuser und das letzte Bauwerk der Reichsgrafen, das 1755 fertiggestellte Schloss Hallenburg, zu bewundern sind. Auch wenn Schlitz nicht zu den großen Touristenzielen in Deutschland gehört, ist die Kleinstadt wegen ihrer einmaligen Reize auch über Hessen hinaus bekannt. Nicht zuletzt hat deshalb einst schon Kaiser Wilhelm II. dem Städtchen mehrfach einen Besuch abgestattet.

Übrigens kann Schlitz auch auf liederliche Art erkundet werden. Hierfür muss man sich an den Barden Michael halten, der bei einer Stadtführung mit Klampfe und Minnegesang spannende Geschichten preisgibt. Er kann über die Touristinformation, Telefon: 06642/970-60, gebucht werden. Berühmt ist außerdem der Schlitzer Weihnachtsmarkt, denn dann leuchtet hier die größte Kerze der Welt.

Anklickbare Bildergalerie mit Sehenswürdigkeiten und touristischen Informationen über Schlitz:

Vorderburg Benderhaus Evangelische Stadtkirche Hinterburg Hinterturm mit Wohnbau Schachtenburg Schlitzer Marktplatz mit Rathaus Schloss Ottoburg Brauereihaus am Stadtberg Hospital Fachwerkhäuser Salzschlirfer Straße Schloss Hallenburg Riesenkerze zum Weihnachtsmarkt

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitangebote und Museen in und im Umkreis von Schlitz:

Weitere Informationen über Schlitz im Internet:

Hier können Hotels in Schlitz über Hotel.de online gebucht und Reiseführer für Schlitz über Amazon bestellt werden.


Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App