Hauptmenü
Niedersachsen - Ausflugsziele

Gifhorn - Russische Holzkirche

Auf dem Gelände des Internationales Wind- und Wassermühlen-Museums steht auch eine russisch-orthodoxe Holzkirche. Diese wurde als Versöhnungsgeschenk zwischen dem deutschen und dem russischen Volk errichtet und 1996 vom Moskauer Patriarch Aleksij II., dem Oberhaupt von der russisch-orthodoxen Christen geweiht. Sie ist dem Heiligen Nikolaus gewidmet und wird für Gottesdienste genutzt.

Im Untergeschoss kann aber auch eine Ausstellung mit Ikonen, Öllampen, Leuchtern, Stickereien, Taufgefäßen und Bibeln besichtigt werden, die in jüngerer Zeit von osteuropäischen Künstlern geschaffen wurden. Hierfür muss aber noch einmal extra Eintritt bezahlt werden. Aber das lohnt sich, da diese mit viel Gold verzierten Werke sehr wertvoll sind.

Die Kirche ist übrigens ein Nachbau der 1765 als Christi-Verklärungskirche im zentralrussischen Dorf Kosljatjewo erbauten Stabkirche. Interessant ist hierbei, dass die Stabkirchen im ursprünglich katholisch geprägten Skandinavien entstanden und von dort ihren Weg in das orthodoxe Russland gefunden haben.

Unübersehbar ist die Kirche sehr wertvoll, obwohl sie noch sehr jung ist. Das liegt an der Kunstfertigkeit der Handwerker. Außerdem steht in Sichtweite zur Kirche der ebenfalls im russischen Stil erbaute und zu den außergewöhnlichsten Bauwerken in Deutschland gehörende Glocken-Palast.

Öffnungszeiten und weitere Informationen über das Mühlenmuseum und die russisch-orthodoxe Kirche in Gifhorn:

Weitere unmittelbar an der russischen Kirche besuchbare Attraktionen:

Internationales Wind- und Wassermühlen-Museum
Ein einmaliges Freilichtmuseum mit funktionstüchtigen Mühlen aus Europa und außereuropäischen Ländern, einem niedersächsischen Dorfplatz, einer russischen Holzkirche und vielen weiteren Attraktionen.
Glocken-Palast
In einem der außergewöhnlichsten Bauwerke Deutschlands sind Werke osteuropäischer und internationaler Künstler zu sehen. Außerdem sind der im russischen Klosterstil errichtete Prunkbau und die davor stehende Europäische Freiheitsglocke eine Gedenkstätte zur friedlichen Wiedervereinigung Deutschlands.

Hotels in Gifhorn:

Hotels in Gifhorn
Hotels in Gifhorn auf Hotel.de suchen und online buchen.

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitangebote und Museen im Umkreis des Mühlenmuseums und der russischen Kirche in Gifhorn:

Hier können Hotels in Gifhorn über Hotel.de online gebucht und Reiseführer für Gifhorn über Amazon bestellt werden.


Weg zum Mühlenmuseum mit der russischen Kirche in Gifhorn:

Hier kann die Route zu diesem Ausflugsziel berechnet werden, auch vom aktuellen Standort aus. Außerdem bieten wir die GPS-Daten als Wegpunkt zum Download im GPX-Format an, für den Import in Navigationsgeräten und in Google Earth. Die GPS-Daten lauten: Latitude (entspricht dem Breitengrad) = 52.4938 und Longitude (entspricht dem Längengrad) = 10.5487.

Gifhorn liegt zirka 20 km nördlich von Braunschweig an den Bundesstraßen 4 und 188. Das Mühlenmuseum selbst liegt unmittelbar an der Bundesstraße 188, nördlich von der Innenstadt mit dem Schloss. Parkplätze sind vor dem Mühlenmuseum vorhanden. Nachfolgend das Mühlenmuseum in Gifhorn, in der Bromer Straße, auf dem Stadtplan bzw. der Landkarte von OpenStreetMap:

Lageplan als größere Karte zeigen.

Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Kürzlich geborene: Spen Jahn, der Sieger in der Schlacht bei Covidius. John Beiderseits, der Präsident der amerikanisch-amerikanischen Freundschaft. Flad Pludimier, der Kanzler der sowjetischen Wiedervereinigung. André Schreuer, der Vorsitzende im Verein zur Abschaffung der Parkgebühren. Sarkus Möder, der Erneuerer des bayerischen Kabaretts.

zum Geburtsregister