Hauptmenü
Ausflug bei schlechtem Wetter

Regenwetter in und um Bleichstetten

Alle AusflugszieleHotels dürfen wieder öffnen

In Deutschland scheint nicht immer die Sonne. Gerade wenn man einen Ausflug plant, regnet es manchmal lange und intensiv. Hier werden Ausflugsziele für Bleichstetten (Region Schwäbische Alb) vorgestellt, die auch bei Regenwetter sowie an kalten und trüben Tagen besucht werden können.

Es kann aber nicht alles im Winter besucht werden. Deshalb gibt es eine weitere Rubrik mit Winterausflugszielen für Bleichstetten und Umgebung.

Ausflugsziele für Bleichstetten bei schlechtem Wetter:

Schloss Urach
Deutlich ist am Schloss von Bad Urach die Entstehung aus einer Wasserburg zu erkennen. Im Schlossmuseum des einstigen Grafen- und Herzogsschlosses können unter anderem original erhaltene Säle und eine Prunkschlittensammlung besichtigt werden.
Schloss Lichtenstein
Wie ein Märchenschloss thront das zwischen 1840 und 1842 erbaute Bauwerk, in dem sich eine herzogliche Waffen- und Kunstsammlung befindet, auf einer hohen Felsenspitze über dem Echaztal in der Schwäbischen Alb.
Schloss Hohentübingen in Tübingen
Aus einer ehemaligen Grafenburg entstand im 17. Jahrhundert das festungsartig ausgebaute Schloss Hohentübingen. Es steht oberhalb der Altstadt und beherbergt im Schlossmuseum die Sammlungen der Tübinger Universität. Die Ausstellung ist sehr beliebt, da sie Kunstwerke und Skulpturen aus verschiedenen Epochen der Menschheitsgeschichte zeigt, zu denen unter anderem sogar eine ägyptische Grabkammer gehört.
Kloster Bebenhausen
Eine zum Teil von einem dreifachen Mauergürtel umgebene Klosteranlage der Zisterzienser, die sich noch weitgehend in ihrem mittelalterlichen Aussehen zeigt. Spannend ist die Besichtigung des Klostermuseums aber auch, weil ein Teil der Anlage später zu einem Jagdschloss umgebaut wurde und Wohnstätte des letzten Königs von Württemberg und seiner Ehefrau war.
Schloss Mochental
Jahrhundertelang wurde das auch heute noch mitten im Grünen liegende Schloss von den Äbten des Klosters Zwiefalten bewohnt. Die Anlage ist sehr gut erhalten und gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen im Alb-Donau-Kreis. In den Schlossräumen sind wechselnde Ausstellungen der klassischen Moderne und Gegenwart zu besichtigen sowie ein weltweit einmaliges Besenmuseum.
Stadtmuseum Esslingen
Im Gelben Haus, einem im 18. Jahrhundert erbauten Wohnhaus mit einem Wohnturm aus dem 13. Jahrhundert, werden Funde und historische Gegenstände aus der Stadtgeschichte von Esslingen gezeigt.
Urgeschichtliches Museum in Blaubeuren
In mehreren zum Weltkulturerbe der UNESCO gehörenden Höhlen wurden in der Schwäbischen Alb die ältesten Kunstwerke der Menschheitsgeschichte gefunden. Drei dieser Höhlen liegen in der Nähe von Blaubeuren, weshalb ein Museum im historischen Spital einige dieser Funde zeigt und über die Kultur und die Umwelt vor rund 35.000 Jahren aufklärt.
Burg Hohenzollern
Das Märchenschloss in der Schwäbischen Alb mit dem spektakulären Rundblick gehört bis zum heutigen Tag dem Haus Hohenzollern, den Nachfahren preußischer Könige und deutscher Kaiser.
Tipps gegen Langeweile

Links zu Ausflugszielen für Bleichstetten bei schlechtem Wetter:

  • Albthermen Bad Urach - In Bad Urach befindet sich die mit 61 °C heißeste Thermalquelle Baden-Württembergs. In einer modernen Bade- und Wellnesseinrichtung lässt es sich deshalb besonders angenehm relaxen. Informationen unter www.albthermen.de.
  • Gußmannshöhle und Gutenberger Höhle - Zwei Schauhöhlen bei Lenningen mit interessanten Tropfsteinbildungen. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Gußmannshöhle.
  • Nebelhöhle in Sonnenbühl - Eine weitere Höhle in Sonnenbühl, in der ein 450 Meter langer Schaubereich öffentlich zugänglich ist. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Nebelhöhle.
  • Olgahöhle - Unterhalb von Schloss Lichtenstein befindet sich die größte Kalktuffhöhle Deutschlands. Sie ist im Sommer jeweils am ersten Sonntag des Monats geöffnet. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Olgahöhle.
  • Bärenhöhle in Sonnenbühl - Eigentlich handelt es sich um zwei zusammenhängende Systeme von Tropfsteinhöhlen (Bärenhöhle und Karlshöhle), die gemeinsam für Besucher erschlossen wurden. In dem Höhlensystem sind außerdem Knochen von Höhlenbären, Höhlenlöwen und Nashörnern zu sehen, die vor 20.000 Jahren hier lebten. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Bärenhöhle.
  • Automuseum Engstingen - Einen faszinierenden Querschnitt durch die Geschichte der Motorisierung in Deutschland bietet diese Ausstellung in der Schwäbischen Alb. Informationen unter www.automuseum-engstingen.de.
  • Erlebnisbad Fildorado in Filderstadt - Mit Rutschen, Wellenbad, Strömungskanal, Kinderbereich und vielem mehr ist das Spaßbad das ganze Jahr über ein attraktives Ausflugsziel für jedes Alter. Informationen unter www.fildorado.de.
Urweltmuseum Hauff in Holzmaden
Eine große Ausstellung mit Fossilien, Tiermodellen, Schautafeln und einem Dinosaurierpark zeigt wie die Erde vor 180 Millionen Jahren im Gebiet der heutigen Schwäbischen Alb aussah.
  • Schertelshöhle - Eine 212 Meter lange Tropfsteinhöhle mit zwei Stockwerken, die als eine der schönsten Schauhöhlen der Schwäbischen Alb bezeichnet wird. Informationen unter www.schertelshoehle.de.
  • Boxenstop Auto- und Spielzeugmuseum - Ein Erlebnismuseum für Jung und Alt in Tübingen mit 70 Fahrzeugen, rund 1.500 Spielsachen und einer Modelleisenbahnanlage. Informationen unter www.boxenstop-tuebingen.de.
  • Stadtmuseum Tübingen - Neben der ständigen Ausstellung zur Stadtgeschichte gibt es im Tübinger Stadtmuseum auch Wechselausstellungen und Sonderveranstaltungen zu vielfältigen Themen. Ein besonderes Highlight ist der Nachlass der Trickfilmpionierin Lotte Reiniger. Informationen unter www.tuebingen.de/stadtmuseum/.
  • Dinosaurier Museum Tübingen - Die paläontologische Sammlung der Uni Tübingen ist wirklich sehenswert und sehr umfangreich. Den Sammlungsschwerpunkt bilden Wirbeltiere und wirbellose Tiere des Erdmittelalters, aber auch Exponate älterer und jüngerer Zeitalter wie Schwimmsaurier, Dinosaurier, Landsaurier, säugerähnliche Saurier und Flugsaurier. Darüber hinaus sind Fische aus dem Jura, Ammoniten, Seelilien und fossile Landpflanzen ausgestellt. Informationen unter www.paleo.uni-tuebingen.de/index.php?id=4. Eingetragen von Erkut.
  • Kloster Zwiefalten - Das Münster Unserer Lieben Frau, die Kirche der 1806 säkularisierten Abtei, ist ein Meisterwerk des spätbarocken Baustils und eine architektonische Hauptattraktion in der Schwäbischen Alb. Informationen unter www.zwiefalten.de.
  • Wimsener Höhle - Da die Besucher mit einem Kahn in diese Höhle hinein gefahren werden, ist die Wimsener Wasserhöhle, die auch als Friedrichshöhle bezeichnet wird, die einzige mit einem Boot befahrbare Schauhöhle Deutschlands. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Wimsener Höhle.
  • Laichinger Tiefenhöhle - Eine öffentlich zugängliche Schachthöhle der Schwäbischen Alb gibt Einblicke in ein versteinertes Riff der Jurazeit. Hier kann man sogar noch die Schwämme erkennen, welche einst das Riff aufbauten. Vor der Höhle befindet sich ein Höhlenmuseum. Informationen unter www.tiefenhoehle.de.
  • Sontheimer Höhle - Auf einer Höhe von 730 Metern befindet sich im Weißen Jura Delta bei Heroldstatt eine Tropfsteinhöhle, die auf einer Länge von 192 begangen werden kann. Informationen unter www.sontheimer-hoehle.de.
  • Oldtimermuseum Zollernalb in Hechingen - Mehr als 100 Oldtimer werden in einem ehemaligen Kaufhaus in Hechingen ausgestellt. Da die Autos regelmäßig ausgetauscht werden, lohnt sich auch das Wiederkommen. Außerdem werden Kunstwerke rund um das Thema Auto gezeigt. Informationen unter www.oldtimermuseum-zollernalb.de.
  • Hier geht es zu allen weiteren Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten in und um Bleichstetten und in der Region Schwäbische Alb.
  • Deutschlandweit Veranstaltung kostenlos eintragen:



    Hotels dürfen wieder öffnen


    Feiertage

    Diese Seite auf Facebook teilen

    Quermania als App

    Tipps gegen Langeweile