Hauptmenü
Deutschland - Tourismus und Freizeit - Umkreis 40 km

Umgebung Hersbruck und Pommelsbrunn

HotelsVeranstaltungen30 km50 km60 kmFür die Homepage

Hier werden Ideen zu Ausflugszielen, Sehenswürdigkeiten und Freizeitangeboten in Hersbruck und Pommelsbrunn einschließlich der Umgebung vorgestellt, die mit dem Auto, mit der Bahn und zum Teil auch mit dem Fahrrad zu erreichen sind. Bei den Ausflugs- und Freizeittipps in dieser Umkreissuche für Hersbruck und die benachbarten Orte handelt es sich zum Teil auch um romantische Plätze und historische Sehenswürdigkeiten.

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten in Hersbruck und Pommelsbrunn bzw. in der Umgebung von rund 40 km:

Lauf an der Pegnitz
In der von Nürnberg aus mit der S-Bahn erreichbaren Kleinstadt gibt es eine sehr gut erhaltene mittelalterliche Altstadt zu sehen, mit historischen Stadttoren, Wassermühlen und einer als Wenzelschloss bezeichneten Wasserburg.
Industriemuseum Lauf an der Pegnitz
Das aus einer Wassermühle mit Hammerwerk und einer Ventilfabrik hervorgegangene Industriemuseum ist ein Zeugnis der industriellen Entwicklung zwischen 1890 und 1960. Zu sehen sind außerdem mehrere alte Handwerksbetriebe und Wohnungseinrichtungen der 1950er und 1960er Jahre.
Kaiserburg Nürnberg
Eine beeindruckende Burganlage oberhalb der Nürnberger Altstadt, die im Mittelalter zu den wichtigsten Kaiserpfalzen des Heiligen Römischen Reiches gehörte.
Albrecht-Dürer-Haus in Nürnberg
Das in einer romantischen Umgebung stehende Albrecht-Dürer-Haus am Tiergärtner Tor, in dem der weltberühmte Künstler lebte und arbeitete, gehört zu den beliebtesten Museen in der Hauptstadt von Mittelfranken.
Nürnberger Stadtmuseum im Fembo-Haus
In dem aus mehreren Gebäudeflügeln bestehenden Renaissancehaus werden 950 Jahre Nürnberger Stadtgeschichte dargestellt, beginnend mit der ersten urkundlichen Erwähnung von 1050 bis zur Gegenwart.
Museum Tucherschloss in Nürnberg
Originale Einrichtungen aus dem Besitz der seit 1309 in Nürnberg lebenden Familie Tucher können in dem im 16. Jahrhundert schlossartig erbauten Patrizierhaus der Familie bewundert werden.
Nürnberg
In der Stadt, die im Mittelalter zu den größten des Reiches gehörte, gibt es viele historische Denkmäler zu bewundern, unter denen die Kaiserburg, die Stadtmauer und die Stadtviertel an der Pegnitz besonders sehenswert sind. Beliebt sind Besichtigungen der fränkischen Stadt mit einem vorher gebuchten Reiseführer.
Stadtmauer in Nürnberg
Der seit dem Mittelalter rund um die heutige Altstadt von Nürnberg entstandene Mauerring ist fünf Kilometer lang. Er ist weitgehend erhalten und hat ein einzigartiges Aussehen. Außerdem ist diese Befestigungsanlage das größte erhaltene Bollwerk dieser Art in ganz Mitteleuropa.
Lorenzkirche Nürnberg
Nur selten sind an und in einer gotischen Kirche so viele filigrane Steinmetzarbeiten zu bewundern, wie in der Nürnberger Kirche St. Lorenz. Die im Mittelalter von einer wohlhabenden Bürgerschaft finanzierte Kirche gehört deshalb zu den schönsten gotischen Sakralbauten in Deutschland.
Reichsparteitagsgelände mit Dokumentationszentrum
Auf dem Areal der einstigen Reichsparteitage ist bis zum heutigen Tag der Geist des Dritten Reiches, als der Einzelne "Nichts" und das große Ganze "Alles" bedeutete, deutlich auszumachen. Außerdem informiert hier das Dokumentationszentrum Reichparteitagsgelände in einer gern besuchten Ausstellung über die Geschichte der nationalsozialistischen Reichsparteitage.
Museum für historische Maybach-Fahrzeuge in Neumarkt in der Oberpfalz
In dem modernen Museum werden historische Automobile aus der Maybach-Manufaktur ausgestellt. Dabei wird auch die Geschichte der Firma Maybach nahe gebracht, die ursprünglich 1909 für den Luftschiffbau gegründet wurde. Außerdem gibt es noch einen zweiten Ausstellungsbereich mit Fahrrädern und Motorrädern, die einst in den hiesigen Express Werken hergestellt wurden.
Gößweinstein
Als viel besuchter Wallfahrtsort hat der im Zentrum der Fränkischen Schweiz liegende Ort auch touristisch viel zu bieten. Als Erstes ist hierbei die auffällige Wallfahrtskirche zu nennen, die nach Plänen von Balthasar Neumann erbaut wurde. Sie gehört zu den schönsten Barockkirchen in Franken.
Burg Gößweinstein
Oberhalb von Gößweinstein steht die gleichnamige Burg. Sie entstand vermutlich ab dem 11. Jahrhundert. Die im 19. Jahrhundert erneuerte Anlage ist sehr gut erhalten und kann im Sommerhalbjahr täglich gegen kleines Entgelt besichtigt werden.
Einsturzhöhle Riesenburg
Unter den zahlreichen Karsthöhlen der Fränkischen Schweiz ist die als Riesenburg bezeichnete Höhlenruine eine besonders ungewöhnliche Naturerscheinung. Überhänge und Felsenbögen zeugen bis heute von dem Einsturz des Höhlendaches, als Folge von Auswaschungen durch die heute weit unterhalb der Höhle fließende Wiesent.
Burgruine Neideck
Durch ihre weit sichtbare Lage ist die oberhalb des Wiesenttals auf einem Felsen stehende Burgruine ein Wahrzeichen der Fränkischen Schweiz. Sie ist auf Wanderwegen erreichbar, frei zugänglich und bietet eine gute Aussicht in die umliegende Mittelgebirgslandschaft.
Burg Pottenstein
Schon ihre Lage, auf einem Felsen oberhalb der Stadt Pottenstein, ist sehr beeindruckend. Darüber hinaus gibt die rund 1.000 Jahre alte Befestigung, die als die älteste Burg in der Fränkischen Schweiz gilt, mit Burgmuseum, Burggarten und Zehntscheune einen Einblick in die Welt vergangener Zeiten.
Kletterfelsen Pottenstein-Tüchersfeld
Wer gern bizarre Felsformationen erkundet ist im Ortsteil Tüchersfeld der Stadt Pottenstein genau richtig, an der schönsten Felsformation der Fränkischen Schweiz, wo sich auch das Fränkische Schweiz Museum befindet. Tüchelsfeld ist deshalb auch ein Wahrzeichen der Fränkischen Schweiz.
Fränkische Schweiz-Museum Tüchersfeld
Unterhalb von zwei aufragenden Felstürmen befindet sich im einst auf den Grundmauern der Unteren Burg Tüchersfeld erbauten Judenhof ein Volkskundemuseum, in dem die Geologie und die Geschichte der Fränkischen Schweiz sowie das Brauchtum der hiesigen Bevölkerung vorgestellt werden.
Felsenbad Pottenstein
Ein seit 2001 zu einem Naturbad umgestaltetes historisches Freibad, das unterhalb eines riesigen Felsens errichtet wurde und zu den schönsten Freibädern in Deutschland gehört.
Teufelshöhle bei Pottenstein
Die größte Tropfsteinhöhle der Fränkischen Schweiz soll einst der Teufel als Eingang zur Hölle benutzt haben. Heute kann sie jeder das ganze Jahr über bei einer Führung besichtigen. Hierbei gibt es auch eine beeindruckende Lichtshow. Außerdem wird die Teufelshöhle für Veranstaltungen und Höhlenkuren genutzt.
Sommerrodelbahnen in Pottenstein
Auf steilen Strecken sausen abenteuerlustige Gäste auf zwei unterschiedlich ausgeführten Rennschlitten den Hang hinab. Die Bahnen sind jeweils über 1.000 Meter lang. Sie sind beliebte Kinderausflugsziele in der Fränkischen Schweiz, sorgen aber auch bei Erwachsenen für viel Spaß.
Amberg
Eine vollständig erhaltene Altstadt mit weitgehend erhaltenen Wehranlagen, dem gotischen Rathaus, dem Kurfürstlichen Schloss, der Wallfahrtskirche Maria Hilf und dem Eh´häusl machen die ehemalige Hauptstadt der Oberpfalz sowie einstige Handels- und Eisenerzstadt besonders sehenswert. Für die Stadtbesichtigung ist der Kauf eines Reiseführers empfehlenswert.
Stadtmauer in Amberg
Ein entlang der Stadtmauer führender Rundgang um die Amberger Altstadt gehört zu den interessantesten Erlebnismöglichkeiten. Zu sehen sind hohe Mauern, Zwingeranlagen, Wehrgänge, Wachtürme, Stadttore und der zu einer romantischen Parkanlage umgestaltete Stadtgraben.
Erlangen
In der im 18. Jahrhundert planmäßig angelegten Innenstadt von Erlangen gibt es viele prunkvolle Architekturen im barocken Stil zu bewundern, wie das Schloss der ehemaligen Markgrafen mit Schlosspark und Orangerie, das Markgrafentheater sowie mehrere Kirchen und Palais.
Playmobil FunPark in Zirndorf
Ein Freizeit- und Abenteuerpark des Spielzeugherstellers von Playmobil mit riesiger Ritterburg, Piratenschiff, Dschungelruine, Westernstadt und weiteren Playmobilwelten, die von den typischen Figuren in Lebensgröße bevölkert sind. Da es auch einen überdachten Bereich gibt, können die Kinder mit ihren Eltern oder Großeltern den Park auch bei schlechtem Wetter und im Winter besuchen.
Ausflug buchen

Hier stellen wir touristische Hauptattraktionen für Hersbruck und die gesamte Region vor.

Links zu Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten in Hersbruck und Pommelsbrunn bzw. in der Umgebung von rund 40 km um Hersbruck:

  • Deutsches Hirtenmuseum in Hersbruck - In einem denkmalgeschützten Ensemble aus Ackerbürgerhaus, Scheune und einem weiteren Gebäude befindet sich ein Spezialmuseum zum Thema Hirtenwesen und Viehzucht, in dem die Besucher auch selber aktiv werden können. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Deutsches Hirtenmuseum.
  • Festung Rothenberg - Die Barockfestung mit Bastionen befindet sich auf einem Berg bei Schnaittach. Informationen unter www.festung-rothenberg.de.
  • Burg Hohenstein - Die mittelalterliche Burg liegt am Rande der Fränkischen Schweiz und ist durch ihre hohe Lage (634 m) auf einem steilen Felsen auch ein beliebter Aussichtspunkt. Informationen unter www.burg-hohenstein.com.
  • Museum für historische Wehrtechnik - Eine Ausstellung mit mehreren tausend Exponaten aus den letzten hundert Jahren in Röthenbach an der Pegnitz. Informationen unter www.wehrtechnikmuseum.de.
  • Wildpark Hundshaupten bei Egloffstein - In großräumigen und naturnah angelegten Gehegen, die teilweise begehbar sind, können einheimische Wildtierarten und Haustiere aus nächster Nähe beobachtet werden. Informationen unter www.hundshaupten.de.
  • Fränkisches Wunderland - Ungewöhnlicher Freizeitpark mit Westernstadt und Märchenwald in Plech. Informationen unter www.wunderland.de.
  • Kletterpark Betzenstein - Bei der Stadt Betzenstein gibt es einen Abenteuerpark mit 11 Parcours in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Die Anlage ist besonders gut für Kinder geeignet, da Kinder bis 13 Jahre mit einer permanenten Selbstsicherung klettern, die sich nicht aushängen kann. Informationen unter www.abenteuerpark-betzenstein.de.
  • Maximiliansgrotte - Eine 1,7 km lange Tropfsteinhöhle mit mehreren großen Hallen gibt es bei Neuhaus an der Pegnitz. Informationen unter www.maximiliansgrotte.de.
  • Burg Veldenstein - Eine gut erhaltene mittelalterliche Burg oberhalb von Neuhaus an der Pegnitz. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Burg Veldenstein.
  • Osterhöhle bei Neukirchen - Zwischen Sulzbach-Rosenberg und Neukirchen bei Sulzbach-Rosenberg, beim Ortsteil Obermainshof, befindet sich eine Schauhöhle mit interessanten Tropfsteinbildungen, die in den Sommermonaten, an Sonn- und Feiertagen besichtigt werden kann und zu den interessantesten Ausflugszielen in der Oberpfalz gehört. Informationen unter www.osterhoehle.de.
  • Regiomontanus-Sternwarte Nürnberg - Eine Sternwarte, in der auch an Modellen, Filmen und Computersimulationen das Universum erklärt wird. Informationen unter www.sternwarte-nuernberg.de.
  • Germanisches Nationalmuseum - Mit dem Germanischen Nationalmuseum befindet sich in Nürnberg das größte kulturhistorische Museum Deutschlands. Informationen unter www.gnm.de.
  • Neues Museum in Nürnberg - Kunst und Design der Gegenwart wird in dem fast 100 Meter langen und aus vier Geschossen bestehenden Museumsbau gezeigt. Informationen unter www.nmn.de.
  • DB Eisenbahnmuseum in Nürnberg - Ein abwechslungsreich und mit Multimediaeffekten gestaltetes Museum, das die Geschichte der Eisenbahn, von den Anfängen in England bis zur Deutschen Wiedervereinigung, auf interessante Weise darstellt. Informationen unter www.dbmuseum.de.
  • Tiergarten Nürnberg - Mit seinen weitläufigen naturnahen Gehegen und seinen Felsenlandschaften gehört der 70 ha große Tiergarten zu den größten Zoologischen Gärten in Deutschland. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Tiergarten Nürnberg.
  • Nicolaus-Copernikus-Planetarium Nürnberg - Im Nürnberger Planetarium wird der Himmel auf die Erde geholt. Auf der über 500 m² großen Projektionsfläche der Kuppel werden die Besucher in die faszinierende Welt der Gestirne entführt. Informationen unter www.planetarium-nuernberg.de.
  • Sealife - Meeresaquarium mit exotischen Tieren in Nürnberg. Informationen unter www.sealife.de.
  • Walberla (Fränkische Schweiz) - Naturschutzgebiet und bekanntester Berg der Fränkischen Schweiz. Wunderschöne Felslandschaften und eine tolle Fernsicht. Informationen unter www.naturerlebnis-fs.de/fraenkische schweiz ausflug/1 walberla ehrenbuerg.html. Eingetragen von meier.
  • Dampfbahn Fränkische Schweiz - Eine von einem Verein betriebene Museumseisenbahn in Wiesenttal, die zugleich die älteste Museumsbahn in Franken ist. Informationen unter www.dfs.ebermannstadt.de.
  • Rosenmüllerhöhle bei Muggendorf - Ursprünglich gehörte die Rosenmüllerhöhle zu den schönsten Tropfsteinhöhlen der Fränkischen Schweiz. Sie ist frei zugänglich, weshalb allerdings auch kein Tropfstein mehr vorhanden ist. Bei der Besichtigung ist eine Taschenlampe erforderlich. In der Umgebung sind mit der Schönsteinhöhle und der Brunnsteinhöhle noch weitere Höhlen zu entdecken. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Rosenmüllerhöhle.
  • Freizeit- und Familienbad Juramar in Pottenstein - Im Herzen der Fränkischen Schweiz lädt das Spaßbad in Pottenstein das ganze Jahr über zum Badevergnügen ein. Es gibt ein Schwimmbecken, ein Attraktionsbecken, ein geheiztes Außenbecken, eine große Wasserrutsche, ein Kinderbecken und eine Außensauna. Informationen unter www.juramar.info.
  • Kletterwald Pottenstein - Oberhalb der Stadt, in Richtung Kirchenbirking, gibt es einen Kletterwald mit Parcours in verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Auf der einfachsten Strecke können die Kinder in Begleitung von Erwachsenen schon ab einem Alter von vier Jahren ihre Geschicklichkeit testen. Informationen unter www.kletterwald-pottenstein.de.
  • Schloßbergturm bei Pegnitz - Einen guten Blick auf die Stadt Pegnitz und das Umland bietet der Aussichtsturm auf dem Schloßberg. Am Schloßberg kann außerdem das Naturdenkmal Hoher Fels besichtigt werden. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Schloßberg (Pegnitz).
  • Wildgehege Veldensteiner Forst bei Pegnitz - Inmitten des Naturparks Fränkische Schweiz-Veldensteiner Forst befindet sich ein weiträumiges Wildgehege mit Damwild, Mufflons und Rehen, durch das ein 1,9 km langer Rundweg führt. Außerdem gibt es noch separate Gehege mit Wildschweinen und Rotwild sowie einen Natur- und Waldlehrpfad. Lage des Wildgeheges am Hufeisen (Parkplatz Peters Waldschänke) im Veldensteiner Forst auf der Landkarte von OpenStreetMap.
  • Kurfürstenbad Amberg - Mit insgesamt sieben unterschiedlich ausgestatteten Wasserbecken, bei Wassertemperaturen von 27° C ist das Freizeit- und Spaßbad in Amberg zu allen Jahreszeiten und für alle Altersgruppen ein ideales Ausflugsziel. Informationen unter www.kurfuerstenbad-amberg.de.
  • Dechsendorfer Weiher - Wenige Kilometer vom Erlanger Stadtrand entfernt (sehr gut mit dem Rad über den Heusteg zu erreichen) liegt im ehemaligen Bauerndorf Dechsendorf der sog. Große Bischhofsweiher oder Dechsendorfer Weiher. Ein seit Jahrzehnten von der Erlanger Bevölkerung genutzter Badesee. Kioskanlagen sowie Umkleidekabinen, ein Bootsverleih und eine Grillzone sorgen für einen angenehmen Aufenthalt. Nahegelegene Gastronomie lässt auch größeren Hunger stillen. Der angrenzende Wald lädt zu langen Spaziergängen auf meist gut geschotterten Wegen ein und im Sommer findet hier ein beliebtes Konzert statt: Klassik am See. Eingetragen von frankenwolf. Lage des Großen Bischhofsweihers in Dechsendorf auf der Karte von OpenStreetMap, hinzugefügt von Quermania..
  • Rundfunkmuseum Fürth - Eine Ausstellung rund um die spannende Geschichte des Rundfunks und Fernsehens in Deutschland. Informationen unter www.rundfunkmuseum.fuerth.de.
  • Stadtmuseum Fürth Ludwig Erhard - Auf mehr als 1000m² wird die Geschichte der Kleeblattstadt erläutert. Vom historischen Brückenpfeiler über Werkzeuge, Uniformen und Landkarten gibt es viel zu sehen. Neuheit sind fünf Duftstationen in verschiedenen Abteilungn. Informationen unter www.stadtmuseum-ludwig-erhard.de/. Eingetragen von Stadtmuseum.
  • Schlüsselanhänger-Museum in Oberasbach - Eine ungewöhnliche Ausstellung mit rund 300 Exponaten aus vielen Ländern zu unterschiedlichen Themen. Informationen unter www.schluesselanhaenger.de.
  • Kur- und Freizeitbad Kristall Palm Beach - Das große in die drei Bereiche Kristall Palm Beach, Therme und Sauna unterteilte Freizeit- und Erholungsbad in Stein bei Nürnberg besitzt in seinen Indoor- und Outdoorbereichen eine kaum aufzählbare Anzahl von Attraktionen. Hierzu gehören unter anderem ein tropisches Wellenbad, Sprudel- und Massagebecken, eine riesige Rutschenerlebniswelt, ein Sandstrand mit Beachvolleyballfeld sowie einen Outdoor-Wasserspielplatz, um nur einige zu nennen. Natürlich ist auch eine gute gastronomische Versorgung vorhanden und es gibt verschiedene Wellnessangebote. Informationen unter www.palm-beach.de.
  • Freiland-Aquarium und -Terrarium Stein - An den Wochenenden und an Feiertagen kann im Steiner Naherholungsgebiet Rednitztal die von der Naturhistorischen Gesellschaft Nürnberg betriebene zoologische Anlage mit einheimischen Kriechtieren, Fischen und Lurchen kostenlos besichtigt werden. Informationen unter www.freiland.nhg-nuernberg.de.
  • Aussichtsturm Alte Veste in Zirndorf - In einem Waldstück am nördlichen Stadtrand von Zirndorf stehen noch die Mauerreste einer ehemaligen Turmhügelburg, in dessen Mitte ein Aussichtsturm erbaut wurde. Dieser ermöglicht einen guten Blick auf den Ballungsraum von Nürnberg und Fürth. Als Ausflugsziel beliebt ist die Alte Veste aber auch wegen der hier stehenden Gaststätte mit Biergarten. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Alte Veste.
  • Jura-Zoo in Neumarkt - Von mehr als 350 Tieren wird der in Neumarkt in der Oberpfalz liegende Tierpark bewohnt. Hierunter sind Affen, Kängurus, Schildkröten, Papageien, Flamingos, Luchse, Kleinbären und viele weitere Lebewesen. Der Name des Tierparks leitet sich vom Oberpfälzer Juragebiet ab. Informationen unter www.jura-zoo.de.
  • Weitere Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten sind unter Tagesausflugsziele für Hersbruck und Pommelsbrunn zu finden.

Für die Umgebung von Hersbruck und Pommelsbrunn gibt es auch die Rubriken Ausflugsziele für Kinder und Museen. Möglich ist außerdem die Einbindung der hier vorgestellten Ausflugs- und Freizeitziele auf der eigenen Homepage, unter Einhaltung unserer Nutzungsbedingungen, die beim Generieren des entsprechenden Quellcodes bestätigt werden müssen.

Hotel oder Unterkunft in und um Hersbruck gesucht?


Amazon Reiseführer Hersbruck

Kompass zu den Nachbarregionen von Hersbruck und Pommelsbrunn:

N
W O
S

Weitere Tipps und Ideen für die Freizeit in Deutschland:

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten bzw. Tipps zum Thema Tourismus und Freizeit, zu denen auch Schlösser, Burgen und Klöster gehören und die mit dem Auto, mit der Bahn oder auch auf Fahrradwegen zu erreichen sind, in der Region von Hersbruck und Pommelsbrunn können auch eingetragen werden. Hierzu unsere alphabetisch geordnete Übersicht zu allen Landkreisen und kreisfreien Städten aufrufen, den entsprechenden Landkreis bzw. die entsprechende Stadtregion auswählen und den Tipp im unteren Teil der Seite in das Formular eintragen. Wir werden Ihren Eintrag, wenn er zum Thema Tourismus und Freizeit passt, nach entsprechender Prüfung auch auf in dieser Umkreissuche veröffentlichen.

Mehr Informationen zu den Themen Freizeit, Ausflug, Urlaub und Tourismus in Hersbruck und Pommelsbrunn gibt es unter Ausflugsziele Hersbruck und Pommelsbrunn 50 km und unter Ausflugsziele Hersbruck und Pommelsbrunn 60 km. Deutschland hat aber noch mehr zu bieten. Auf unseren Seiten über Urlaub, Tourismus, Ausflug und Freizeit in Deutschland stellen wir deshalb unter anderem auch die beliebtesten Urlaubsgebiete, die schönsten Sehenswürdigkeiten und Deutschlands Wahrzeichen vor.

Deutschlandweit Veranstaltung kostenlos eintragen:





Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Es war einmal ein Geist, der erfand ein Zaubermittel, damit jeder im großen Lexikon der Welt das findet, was er sucht. Und es dauerte nicht lange, da wurde der Geist zum größten Herrscher aller Zeiten. Er kontrollierte alle Untertanen der Welt und bestimmte genau, was jeder findet und was nicht. Das erboste die anderen Könige und Kaiser. Aber mit reichhaltigen Geschenken konnte er diese wieder beruhigen.
Mit dieser nun erlangten Macht war es dem Geist ein leichtes, noch ein weiteres Zaubermittel zu erfinden. Er mischte dieses Mittel in die beim Erdenvolk so beliebten Kekse. Hiermit konnte er herausfinden, was jeder anstellt und was jeder dachte. Das verursachte allerdings Ärger. Doch die anderen Herrscher wollten auch über dieses Wissen verfügen. Niemand von ihnen war interessiert, dass diese Kekse verboten oder gar vernichtet werden. Also einigte man sich, dass nun jeder Untertan selber entscheiden solle, welche Kekse vergiftet sind und welche nicht. Das Volk war beruhigt. Doch der Geist und die Herrscher rieben sich die Hände. Jeder griff immer wieder nach den falschen Keksen. Die Welt war wieder in Ordnung. Und wenn der Geist und alle Könige und Kaiser nicht gestorben sind, dann werden diese falschen Kekse bis in alle Ewigkeit gebacken.

mehr davon