Hauptmenü
Deutschland - Tourismus und Freizeit - Umkreis 30 km

Koblenz, Bendorf, Neuwied, Mülheim-Kärlich, Weißenthurm, Urmitz, Kaltenengers und St. Sebastian mit Umgebung

HotelsVeranstaltungen20 km40 km50 kmFür die Homepage

In Koblenz, in Bendorf, in Neuwied, in Mülheim-Kärlich, in Weißenthurm, in Urmitz, in Kaltenengers und in St. Sebastian einschließlich der Umgebung bzw. des Umkreises gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten, Freizeitattraktionen, Ausflugsziele und Museen, unter denen einige auch bei schlechtem Wetter besucht werden können, also auch bei Regenwetter und im Winter. Die Umkreissuche für die in Westdeutschland liegende Region von Koblenz, Bendorf, Neuwied, Mülheim-Kärlich, Weißenthurm, Urmitz, Kaltenengers und St. Sebastian kann zudem auf einen größeren Umfang erweitert werden (siehe obere Menüleiste). Ebenso interessant ist sicher auch eine Städtereise in Rheinland-Pfalz.

Im Sommer gehören auch Bademöglichkeiten zu den Ausflugszielen.

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten in Koblenz, in Bendorf, in Neuwied, in Mülheim-Kärlich, in Weißenthurm, in Urmitz, in Kaltenengers und in St. Sebastian bzw. im Umkreis von rund 30 km (Mittelrhein) :

Schloss Sayn
Ein prunkvolles Anwesen, das heute als Rheinisches Eisenkunstguss-Museum dient und in dessen Schlosspark der Garten der Schmetterlinge viele Gäste anlockt. Es liegt unterhalb der Burg Sayn, dem Sitz der Vorfahren der Fürsten von Sayn-Wittgenstein.
Abtei Sayn
Mit seinen romanischen, gotischen und barocken Bauteilen, zu denen auch ein uralter Kreuzgang gehört, ist die Abtei Sayn eine von mehreren Sehenswürdigkeiten im Umfeld von Schloss Sayn in Bendorf-Sayn.
Schmetterlingsgarten Sayn
Das Schmetterlingshaus, in dem hunderte farbenprächtige exotische Falter zwischen den Besuchern in einer tropischen Pflanzenwelt mit Palmen, Bananenstauden und blühenden Orchideen umherfliegen, ist eine Hauptattraktion in Bendorf-Sayn.
Burg Sayn
Die heute noch in Teilen erhaltene Anlage gilt als ehemalige Burg der Grafen von Sayn auch als ein Stammsitz der Fürsten von Sayn-Wittgenstein.
Schloss Engers
Ein unmittelbar am Rhein stehendes aufwendig ausgestattetes spätbarockes Schloss, in dessen Museum alte Musikinstrumente und Gemälde gezeigt werden.
Festung Ehrenbreitstein
Die riesige, von 1817 bis 1828, gegenüber der Moselmündung in den Rhein erbaute Festungsanlage ist ein hervorragendes Beispiel des preußischen Festungsbaus.
Schloss Stolzenfels
Stolz erhebt sich das neugotische Schloss, das für den preußischen König Friedrich Wilhelm IV. erbaut wurde und eine besonders wertvolle Innenausstattung besitzt, auf einem Bergrücken über den Rhein.
Kobern-Gondorf
Ein sehenswerter und von steilen Felsen umgebener Fremdenverkehrs- und Touristenort an der Mosel mit Schlössern, Burgen, Kapellen und Weinbauernhöfen.
Bad Ems
Gepflegte Kur- und Parkanlagen, die Emser Therme und die Kurwaldbahn auf die Bismarckhöhe sind nur einige der vielen Freizeit- und Touristenattraktionen der in einem engen Talbereich der Lahn liegenden mondänen Stadt, die zu den schönsten Kurstädten in Rheinland-Pfalz gehört.
Koblenz
An der Mündung der Mosel in den Rhein liegend, hat die von den Bergen des oberen Mittelrheintals umgebene Stadt sowohl viele interessante historische Sehenswürdigkeiten als auch einen besonderen landschaftlichen Reiz. Wahrzeichen von Koblenz sind das Deutsche Eck und der Schlängelbrunnen am Rathaus. Für die Stadtbesichtigung ist der Kauf eines Reiseführers zu empfehlen.
Ludwigmuseum im Deutschherrenhaus
Am Deutschen Eck in Koblenz befindet sich das historische Deutschherrenhaus, in dem sich heute das Ludwigsmuseum mit einer Ausstellung von zeitgenössischen Kunstwerken befindet.
Mittelrhein-Museum in Koblenz
Kunstwerke aus mehreren Jahrhunderten sind im Mittelrhein-Museum in zwei historischen Bauwerken inmitten der Koblenzer Altstadt zu bewundern.
Ruppertsklamm
Bei Lahnstein führt ein 1,5 km langer Wanderweg, der mit seinen hohen Felsen und den zur Sicherung angebrachten Seilen schon fast an einen Klettersteig in den Alpen erinnert, durch die Ruppertsklamm. Er bietet Wander- und Kletterspaß für Alt und Jung und ist trotzdem nicht sehr gefährlich.
Dausenau
Vom gegenüberliegenden Ufer der Lahn aus hat man einen sehr ursprünglich wirkenden Blick auf den historischen Ortskern. Hierfür sorgt besonders der in vollständiger Länge erhaltene mittelalterliche Mauerring. Auf einem Rundwanderweg kann dieser auch aus der Nähe beäugt werden.
Maria Laach
Die hervorragend erhaltene sechstürmige Kirche der Abtei Maria Laach, am Laacher See in der Eifel, gilt als eines der schönsten Baudenkmäler der romanischen Baukunst in Deutschland.
Vulkanpark Osteifel
Über mehrere ausgeschilderte Straßenverbindungen können 24 aus Bergwerken, Landschaften und Museen bestehende Stationen aufgesucht werden, die über den einstigen Vulkanismus in der Region und über den Abbau des vulkanischen Gesteins durch den Menschen informieren.
Genovevaburg Mayen mit Eifelmuseum und Schieferbergwerk
In Mayen steht die mittelalterliche Genovevaburg. Sie ist das Wahrzeichen der Kreisstadt und beherbergt das Eifelmuseum, eine Ausstellung zum Schauen und Mitmachen zu den Themen Geologie, Mensch und Landschaft. Hochinteressant ist aber auch die Fahrt mit dem Aufzug in das 350 Meter lange Stollensystem unter der Genovevaburg, in dem ein Schiefermuseum besichtigt werden kann.
Schloss Bürresheim
Mit ihren vielen Türmen und spitzen Dächern sowie ihrer rustikalen und gedrungenen Ausstrahlung erinnert die aus einer mittelalterlichen Burg entstandene Anlage an ein Märchenschloss.
Burg Eltz
Eine der schönsten Burgen Deutschlands, die sich bereits seit mehr als 800 Jahren im Besitz der Grafen von Eltz befindet und nie erobert oder zerstört wurde.
Burg Thurant
Weit sichtbar steht die imposante Doppelburg mit ihren beiden Bergfrieden auf einem Weinberg oberhalb von Alken, in der imposanten Felsenlandschaft des Moseltals.
Burgruine Ehrenburg
Versteckt in den Wäldern des Hunsrücks liegt bei Brodenbach eine Burgruine mit zweitürmigem Bergfried, auf einem Felssporn oberhalb des Ehrbachtals.
Boppard
Bereits die Römer gründeten ein Kastell am Ufer des Rheins. Neben den Resten der römischen Befestigung sind viele sehenswerte Baudenkmäler aller Epochen zu bestaunen. Außerdem befindet sich hier eines der größten Weinbaugebiete am Rhein.
Ehrbachklamm
Eine abgelegene, zwei Kilometer lange felsige Schlucht, die mit ihren Wasserfällen und Kaskaden zu den schönsten Natursehenswürdigkeiten des Hunsrücks gehört.
Marksburg
Die sehr gut erhaltene mittelalterliche Burg am Mittelrhein gilt als die typische deutsche Ritterburg. Wegen ihres ursprünglichen und märchenhaften Aussehens dient sie auch als Vorlage für Burgmodelle. Deshalb wurde sie sogar in Japan originalgetreu nachgebaut.
Burgen Sterrenberg und Liebenstein
Die 1034 als Reichsburg erwähnte Burg Sterrenberg ist die älteste erhaltene Burg am Mittelrhein. Sie bildet mit der benachbarten Burg Liebenstein das Burgenpaar der so genannten "Feindlichen Brüder", die eines von vielen zum Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal gehörendes Ausflugsziel sind.
Reiseführer Amazoneinmalige-erlebnisse.de

Touristinformation Koblenz mit Stadt- und Erlebnisführungen in der Region sowie Übernachtungsmöglichkeiten. Möglich ist außerdem die Bestellung eines kostenlosen Reiseführers als Prospekt.

Links zu Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten in Koblenz, in Bendorf, in Neuwied, in Mülheim-Kärlich, in Weißenthurm, in Urmitz, in Kaltenengers und in St. Sebastian bzw. in der Umgebung von rund 30 km um Koblenz (Mittelrhein) :

  • Zoo Neuwied - Der am Stadtrand von Neuwied liegende Tierpark gehört mit seinen rund 1.200 Tiere aus 155 Arten zu den beliebtesten Ausflugszielen der Region. Informationen unter www.zooneuwied.de.
  • Freizeitbad Tauris in Mülheim-Kärlich - Eine moderne Badelandschaft und faszinierende Erlebniswelt mit Kinder-Planschbecken, zahlreichen Spaßbecken, Riesenrutsche, Wildwasserkanal, Hangelnetz, Bodensprudler, Wasserkanonen und vielem mehr, bei Wassertemperaturen zwischen 29 °C und 35 °C. Informationen unter www.tauris.net.
  • Die Sayner Hütte - Ein Industriedenkmal erster Güte. Das Hüttenareal besteht aus der denkmalgeschützten Gießhalle von 1830. Zu dieser Zeit ist sie eine der ersten freitragenden Eisengusshalle. Ihr außergewöhnlicher Baustil erinnert an eine Basilika. Der Eingang zum Areal führ durch eine weitere Halle, die Krupp'sche Halle. Diese wurde 1908 von Alfred Krupp erbaut. Zum Gelände gehört noch der Hüttenplatz, das Comptoir (Verwaltung) und das Haus Nr. 6. Das Areal befindet sich im malerischen Sayntal in Bendorf Sayn. Informationen unter www.saynerhuette.org. Eingetragen von Besucherzentrum Sayner Hütte.
  • Schloss Arenfels - Oberhalb von Bad Hönningen steht eine imposante Schlossanlage, die aus einer mittelalterlichen Burg hervorging und wegen ihrer 365 Fenster, 52 Türen und zwölf Türme auch als das Schloss des Jahres bezeichnet wird. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Schloss Arenfels.
  • Wiedtalbad in Hausen (Wied) - Mit sommerlichen 32°C Raumtemperatur herrscht in dem Familien- und Freizeitbad das ganze Jahr über Badewetter. Besondere Attraktionen sind das Erlebnisbecken mit Strömungskanal, Breitrutsche, Wasserfall und Wasserkanone sowie die umfangreiche Saunawelt. Informationen unter www.wiedtalbad.de.
  • Kristall Rheinpark-Therme Bad Hönningen - Direkt am Rheinufer befindet sich die großzügig angelegte Thermenwelt, die mit ihrem venezianischem Ambiente und dem Thermal-Heilwasser eine Oase der Erholung und Entspannung ist. Informationen unter www.kristall-rheinpark-therme.de.
  • Museum für die Archäologie des Eiszeitalters in Neuwied - Im Neuwieder Stadtteil Niederbieber-Segendorf, wo einst das Schloss Monrepos stand, befindet sich im ehemaligen Palais der Prinzessinnen ein Museum, in dem Funde vom Homo erectus und vom Homo neanderthalensis aber auch von den letzten Eiszeitjägern vor mehr als 15.000 Jahren gezeigt werden. Informationen unter www.museum-monrepos.de.
  • Abtei Rommersdorf in Neuwied - Im Stadtteil Heimbach-Weis befindet sich die ehemalige Prämonstratenserabtei Rommersdorf, die seit 1977 durch einen Verein hervorragend instand gesetzt wurde. Zur Abtei gehört auch eine liebevoll gepflegte Parkanlage. Informationen unter www.abtei-rommersdorf.de.
  • Planetarium und Sternwarte Sessenbach - Mit computergesteuerten Teleskopen gibt die Sternwarte den Blick ins Universum frei, so ähnlich, wie der Sternenhimmel im zugehörigen Planetarium dargestellt wird. Informationen unter www.sternwarte-sessenbach.de.
  • Andernach - Mehr als 2.000 Jahre alt ist die am Rhein liegende Stadt. Trotzdem gibt es nur relativ wenige historische Baudenkmäler. Doch das was bewahrt blieb, besitzt zum Teil ein einmaliges Aussehen. Hierzu gehören mehrere Reste der alten Stadtbefestigung mit dem Runden Turm aus dem 15. Jahrhundert, der zu den größten erhaltenen Wehrtürmen in Deutschland gehört, und die fast im ursprünglichen Zustand zu bewundernde dreischiffigen Marienkirche aus dem 13. Jahrhundert. Informationen unter www.andernach.net.
  • Geysir Andernach - Der weltweit höchste Kaltwassergeysir schießt bei Andernach etwa alle 90 Minuten bis zu 60 Meter in die Höhe. Eine angebohrte Kohlenstoffdioxidquelle bewirkt dieses Phänomen. Seit 2009 (Eröffnung 30.05.2009) informiert zudem ein Geysir-Erlebniszentrum über die Hintergründe dieses ungewöhnlichen Schauspiels. Informationen unter www.geysir-andernach.de.
  • Vulkanpark Ost-Eifel - Mit dem Infozentrum Rauschermühle in Plaidt/Saffig, dem Römerbergwerk Meurin bei Kretz, dem Lava-Dome in Mendig, der Wingertsbergwand, dem Eppelsberg sowie zahlreichen weiteren Projekten informiert der Vulkanpark über den Vulkanismus in der Eifel. Informationen unter www.vulkanpark.com.
  • Trampolino in Andernach - Es gibt in dem Freizeitpark viele Attraktionen die ganze Familie. Hierzu gehören ein Indoorbereich mit Hüpfburg, Trampolins und Sportfeldern sowie ein Outdoorbereich mit Nautic-Jet, Tretbooten und Flutschi-Bahn. Neben der parkeigenen Gastronomie können bei vorheriger Reservierung auch Grillhütten genutzt werden. Informationen unter www.trampolinoandernach.de.
  • Keramikmuseum Westerwald in Höhr-Grenzhausen - Auf vier Ausstellungsebenen gibt es einen Überblick über die geschichtliche Entwicklung der Keramik, vom frühen salzglasierten Westerwälder Steinzeug über Prunkgefäße der Renaissance und Jugendstilgefäße bis in die 1990er Jahre. Schwerpunkt der Sammlung ist das rund um Höhr-Grenzhausen im sogenannten Kannenbäckerland hergestellte Steinzeug. Informationen unter www.keramikmuseum.de.
  • Romanticum Koblenz - Das interaktive Museum ist anders als andere Ausstellungen. Hier sprechen Sofas zu den Besuchern, hier lesen Sessel Gedichte vor, Scheinwerfer erzählen Sagen und Kameras verraten Geschichten von Burgen und Schlössern. In der Erlebnisausstellung im Forum Confluentes gehen Besucher auf eine nicht alltägliche interaktive Zeitreise in das Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal. Als Passagier eines imaginären Schiffes erlebt der Gast dabei das Mittelrheintal aus ganz neuen Perspektiven. Die interaktive Erlebnisausstellung umfasst zehn eigenständige, unterschiedlich gestaltete Ausstellungsbereiche und bietet auf rund 800 Quadratmetern mehr als 70 Mitmach-Stationen. Das Romanticum ist dabei keine Ausstellung von der Stange, jedes Exponat ist einzigartig und wurde eigens für die Ausstellung entwickelt. Informationen unter www.romanticum.de. Eingetragen von Romanticum.
  • Burg Lahneck - Die Burg steht gegenüber von Schloss Stolzenfels oberhalb der Einmündung der Lahn in den Rhein und gehört zu den vielen sehenswerten Burgen am Mittelrhein. Die während der Stauferzeit errichtete Befestigung ist hervorragend erhalten. Informationen unter www.burg-lahneck.de.
  • Rheinsteig - Ein von Bonn nach Schloss Biebrich in Wiesbaden verlaufender Fernwanderweg, der auf der rechten Rheinseite bergauf und bergab durch Weinberge und Wälder dem Mittelrhein folgt und dabei fantastische Ausblicke bietet sowie an vielen bedeutenden Sehenswürdigkeiten vorbeiführt. Informationen unter www.rheinsteig.de.
  • Emser Therme - In dieser modernen Therme in der Kurstadt Bad Ems können sich die Gäste anhand eines aus vier Säulen bestehenden Konzepts der Entspannung erholen, mittels Kreislauftraining durch Bewegung, wechselwarmen Bädern, körperlicher Erholung und Wellnessbehandlungen nebst mentalen Ruhezeiten. Informationen unter www.emser-therme.de.
  • Tonbergbaumuseum Siershahn - Nach Voranmeldung kann in dem Museum die historische Entwicklung vom Glockenschacht bis zum hochmodernen Tagebau besichtigt werden. Informationen unter www.tonbergbaumuseum.de.
  • Schloss Montabaur - Die auffällig große Schlossanlage oberhalb der Altstadt von Montabaur ist der beeindruckendste Profanbau im Westerwald und Wahrzeichen der Stadt Montabaur. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Schloss Montabaur.
  • Reiterhof Montabaur - Wanderreiten im Westerwald, an Lahn und Rhein in Stahlhofen-Untershausen. Informationen unter www.reiterhof-montabaur.de.
  • Burg Nassau - Die einstige Stammburg der Grafen von Nassau, aus denen die Niederländer und Luxemburger Herrscher hervorgingen, ist heute eine Ruine. Der beeindruckende Bergfried mit Walmdach und Zinnenkranz wurde jedoch unter Verwendung alter Darstellungen wieder aufgebaut. Informationen unter www.burg-nassau.de.
  • Wild- und Freizeitpark Westerwald - Im romantischen Gelbachtal (Naturpark Nassau), 56412 Gackenbach: Rot- und Schwarzwild, Wisente, Braunbären, Sommerrodelbahn, Mobilbahn, Grillplätze, Kiosk, Restaurant, Spielplatz, Streichelwiese. Informationen unter www.isfb.de/freizeitpark. Eingetragen von Touristinformation Obernhof/Lahn.
  • Märchenwald Bad Breisig - Bewegliche und sprechende Figuren, die nach Vorlagen aus alten Märchenbüchern erstellt wurden und Szenen aus Grimms Märchen darstellen. Informationen unter www.maerchenwald-bad-breisig.de.
  • Brohltalbahn - Eine Schmalspurstrecke durch die Eifel mit dampfbetriebenem Zug, der auch Vulkan-Express genannt wird. Informationen unter www.vulkan-express.de.
  • Burg Olbrück - Mit ihrem 34 Meter hohen Wohnturm bildet die ansonsten nur noch als Ruine erhaltene Burg eine weithin sichtbare Landmarke über dem Brohltal. Sie steht auf einem 460 m hohen Phonolithkegel und besitzt mehrere Interaktivstände, die Auskünfte über die Ritterzeit und über weitere Sehenswürdigkeiten der Umgebung geben. Außerdem kann der Wohnturm bestiegen werden. Informationen unter www.burg-olbrueck.de.
  • Lava-Dome Mendig - In drei Ausstellungsbereichen, dem Land der Vulkane, der Vulkanwerkstatt und der Zeit der Vulkane, wird über den Vulkanismus in der Eifel informiert. Hierzu gehört auch eine multimediale Show über die Geschichte großer Vulkanausbrüche. Außerdem kann ein in 32 Metern Tiefe liegender Vulkankeller besichtigt werden. Informationen unter www.lava-dome.de.
  • Naturkundemuseum Maria Laach - Eine Ausstellung mit anschaulichen Informationen über die heimische Tier- und Pflanzenwelt. Informationen unter www.naturkundemuseum-maria-laach.de.
  • Tolli-Park in Mayen - Abenteuer, Spaß und Unterhaltung für die ganze Familie bietet der Tolli-Park in Mayen. Ob Wasserspaß, Streichelzoo, Kinderzirkus oder Indoorpark, die große Palette an Spielangeboten lässt keine Langeweile aufkommen. Informationen unter www.tolli-park.de.
  • Vierseenblick bei Boppard - Eine Anhöhe bei Boppard gibt den Blick auf den Rhein frei. Wegen den umliegenden Bergen kann man aber nur vier Teile des Stromes sehen, weshalb es sich scheinbar um vier separate Gewässer handelt. Eine durch die Weinberge führende Seilbahn bringt die Besucher vom nördlichen Stadtrand aus auf die Anhöhe mit dem beliebten Aussichtspunkt. Informationen unter www.sesselbahn-boppard.de.
  • Weitere Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten sind in der erweiterten Umkreissuche für Koblenz und unter Tagesausflugsziele für Koblenz zu finden. Es kann aber auch ein Reiseführer für Koblenz bei Amazon bestellt werden. Außerdem gibt es die Möglichkeit fehlende Ausflugstipps einzutragen.

Hotel oder Unterkunft in und um Koblenz gesucht?

Stadtplan KoblenzAdresssuche Koblenz

Ausflugsziele für Menschen mit Behinderung:

Auf mehrfachen Wunsch und nach langen Recherchen gibt es hier eine Auflistung von Ausflugszielen für Koblenz, die auch für den Besuch durch Menschen mit Behinderungen geeignet sind.

Kompass zu den Nachbarregionen von Koblenz, Bendorf, Neuwied, Mülheim-Kärlich, Weißenthurm, Urmitz, Kaltenengers und St. Sebastian:

N
W O
S

Ausflugsziele bzw. Sehenswürdigkeiten im Gebiet bzw. in der Umgebung von Koblenz, Bendorf, Neuwied, Mülheim-Kärlich, Weißenthurm, Urmitz, Kaltenengers und St. Sebastian können in diesem Onlinereiseführer auch eingetragen werden. Hierzu unsere alphabetisch geordnete Übersicht zu allen Landkreisen und kreisfreien Städten aufrufen, den entsprechenden Landkreis bzw. die entsprechende Stadtregion auswählen und den Tipp im unteren Bereich in das Formular eintragen. Wir werden Ihren Eintrag nach entsprechender Prüfung auch in dieser Umkreissuche veröffentlichen. Außerdem ist das kostenlose Eintragen von Veranstaltungen möglich.

In Koblenz, Bendorf, Neuwied, Mülheim-Kärlich, Weißenthurm, Urmitz, Kaltenengers und St. Sebastian, insbesondere aber in der Umgebung von Koblenz, Bendorf, Neuwied, Mülheim-Kärlich, Weißenthurm, Urmitz, Kaltenengers und St. Sebastian, gibt es eine Menge an Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten. Das gilt auch für ganz Westdeutschland, mit seinen vielen Urlaubs- und Ausflugsgebieten. Zu den Touristenattraktionen gehören Kinderausflugsziele, Zooparks, Kindermuseen, Freizeitparks, Städte, Schlösser, Burgen, Wanderziele, Naturattraktionen, Parkanlagen, Museen, Ausstellungen, Schauwerkstätten, Spaßbäder, Kinos, Freizeitbäder und weitere Bademöglichkeiten. Viele Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten im Umkreis von Koblenz, Bendorf, Neuwied, Mülheim-Kärlich, Weißenthurm, Urmitz, Kaltenengers und St. Sebastian können außerdem bei jedem Wetter besucht werden, also auch bei Regenwetter und im Winter bei Schneetreiben. Entsprechend den kommenden Feiertagen und der Saison kommen auch noch Ideen für Ostern, Pfingsten, Maifeiertag, Himmelfahrt, Fronleichnam, Mariä Himmelfahrt, Tag der Deutschen Einheit, Reformationstag, Allerheiligen, Schulferien, Weihnachtsmärkte Rheinland-Pfalz, Wintersport, Silvester und Fasching hinzu, ebenso wie Veranstaltungshinweise einschließlich Volksfesten.



Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App