Hauptmenü
Baden-Württemberg - Städtereiseziele

Tübingen - Wilhelmsstift

In der Collegiumsgasse und der angrenzenden Langen Gasse steht ein großes Renaissancebauwerk, das schon fast an ein Schloss erinnert. Es handelt sich hierbei um das ehemalige Franziskanerkloster. Dieses wurde nach der Reformation zu einem Collegium für die Ausbildung von Adligen umgebaut. Hierbei erhielt die vierflügelige Anlage ihr heutiges Aussehen.

Seit 1817 spielt in der Einrichtung wieder die katholische Religion eine große Rolle. König Wilhelm I. von Württemberg stiftete hier eine Hochschule für die Ausbildung von Priestern.

Weitere Informationen über das Wilhelmsstift:

Bilder von Sehenswürdigkeiten mit touristischen Informationen über Tübingen:

Am Markt Rathaus am Marktplatz Holzmarkt Alte Aula der Universität Münzgasse mit Stiftskirche Burgsteige Ammergasse Fruchtkasten Schmiedtorstraße Kornhaus mit Stadtmuseum Wilhelmsstift Nonnenhaus Bebenhäuser Pfleghof Impressionen am Neckar Hölderlinturm am Neckar Bursa Klosterberg Neckar mit Blick zur Stiftskirche Stocherkahn auf dem Neckar Neue Aula Aussichtspunkt oberhalb Schmiedtorstraße Schloss Hohentübingen Neuer Botanischer Garten Kloster Bebenhausen

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitziele und Museen in und im Umkreis von Tübingen:

Weitere Informationen über Tübingen im Internet:

Hier können Hotels in Tübingen über Hotel.de online gebucht und Reiseführer für Tübingen über Amazon bestellt werden.


Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Wild, wilder, am wildesten: Vor Millionen Jahren war alles wild auf der Erde. Das galt damals auch schon für unsere Vorfahren: Wilde Menschen aßen wildes Fleisch. Später begann die Domestizierung. Wissenschaftler stellen heute vermehrt fest, dass Mann zu nah am Wild lebt (natürlich auch Frau und Kind). Immer mehr zoonotische Infektionskrankheiten werden wegen der Enge auf uns übertragen. Cholera und Pest waren vermutlich Waisenknaben. Die Anzahl der Menschen wird binnen weniger Jahrzehnte um 90 Prozent zurückgehen. Nicht einmal eine Milliarde werden übrig bleiben. Menschenleere Gegenden. Überlebenskampf. Der Naturschutz ist kein Thema. Er wird stattdessen erstmals wieder praktiziert. Die Erde atmet auf.