Hauptmenü
Bayern - Städtereiseziele Mittelfranken

Lauf an der Pegnitz

Pegnitzpanorama in Lauf an der Pegnitz

Pegnitz mit Judenturm, Mühle und Johanniskirchturm - weiter »

ie seit dem 11. Jahrhundert existierende Ansiedlung an der Pegnitz erhielt 1355 das Stadtrecht, während zeitgleich für Kaiser Karl IV. auf einer Insel im Fluss eine Wasserburg erbaut wurde (vermutlich auf den Resten einer Stauferburg). Wirtschaftliche Grundlage der kleinen Stadt war der Betrieb mehrerer Mühlen und Hammerwerke. Trotzdem wuchs Lauf an der Pegnitz nur langsam, sodass die Stadt auch 1944/45 immer noch so unbedeutend war, dass sie 1944/45 von den anglo-amerikanischen Bomberformationen des Zweiten Weltkriegs ignoriert wurde. Diese entluden ihre explodierenden Frachten lieber im benachbarten Nürnberg - ein Glück für die Laufer Altstadt, die dadurch heute zu den schönsten Ausflugszielen in Mittelfranken gehört.

Die historische Innenstadt liegt zwischen zwei erhaltenen Stadttoren aus dem späten Mittelalter, dem Nürnberger Tor und dem Hersbrucker Tor, deren Zugänge direkt zum Marktplatz führen. Dieser von Fachwerkhäusern eingefasste Platz durchquert fast das gesamte Stadtzentrum, architektonisch unterbrochen vom im 16. Jahrhundert erbauten Rathaus. Kleine Läden laden am Markt zum Einkaufsbummel und Cafés und Gaststätten zur Einkehr ein. Danach folgen die zur Pegnitz führenden kleinen Gassen, in denen viele historische Baudenkmäler zu entdecken sind, wie zum Beispiel der an der ehemaligen Stadtmauer stehende Judenturm und die Ruine der Sankt-Leonhards-Kirche. An der Pegnitz selber ist die voll funktionstüchtige Reichelsche Schleifmühle sehenswert und auf einer Insel das bereits erwähnte, nach Kaiser Karl IV. benannte Wenzelschloss, welches allerdings ein Dornröschendasein führt. Die Reichelsche Schleifmühle kann hingegen an bestimmten Tagen auch im Inneren besichtigt werden. Die Termine stehen auf der Seite des Vereins der Altstadtfreunde, unter www.altstadtfreunde-lauf.de. Regelmäßig bietet dieser Verein außerdem Führungen durch die historischen Gewölbe unter den Marktplatzhäusern und auf den Kirchturm der Johanniskirche mit der bis 1921 bewohnten Türmerwohnung an.

Etwas außerhalb der Altstadt hat darüber hinaus fast jeden Tag das Industriemuseum geöffnet. Es befindet sich auf dem Gelände einer seit dem 16. Jahrhundert existierenden Wassermühle und einer ehemaligen Ventilfabrik. Gezeigt wird die industrielle Entwicklung zwischen 1930 und 1960. Zu sehen sind aber auch alte Handwerksbetriebe und Wohnungseinrichtungen.

Anklickbare Bildergalerie mit Sehenswürdigkeiten und touristischen Informationen über Lauf an der Pegnitz:

Johannisstraße in Lauf an der Pegnitz Nürnberger Tor in Lauf an der Pegnitz Altes Rathaus in Lauf an der Pegnitz Hersbrucker Tor in Lauf an der Pegnitz Wenzelschloss in Lauf an der Pegnitz Industriemuseum in Lauf an der Pegnitz

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitziele und Museen in und im Umkreis von Lauf an der Pegnitz:

Weitere Informationen über Lauf an der Pegnitz im Internet:

Hier können Hotels in Lauf an der Pegnitz über Hotel.de online gebucht und Reiseführer für Lauf an der Pegnitz über Amazon bestellt werden.


Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App