Deutschland - Urlaub - Ausflug - Wellness

Wellnessurlaub in Deutschland

Wellness Wellness

Ferne Länder, fremde Kulturen und Verwöhnung pur - so stellen sich viele Menschen den Spa-Urlaub vor. Doch wer Wellnessurlaub machen möchte, muss dafür nicht in die Ferne fahren. Auch in Deutschland lassen sich viele malerische Orte für Wellnessurlaub finden. Ob Kurzurlaub oder eine längere Reise, ob Strand oder Berge - die Heimat ist viel vielseitiger als die meisten denken. Wer im Heimatland bleibt, spart sich außerdem lange Anfahrtswege, stressige Flugreisen und hohe Kosten. Es hat also einige Vorteile, sich die deutschen Möglichkeiten genauer anzusehen!

Kurzurlaub in der Großstadt

Wer hingegen lieber in der Stadt bleibt, kann Wellness auch in den meisten deutschen Metropolen erleben. Ein Hotelzimmer mit Whirlpool im Zimmer bietet die perfekte Entspannung nach einem langen Spaziergang durch die lebendigen Straßen. Viele Wellnesshotels in den Großstädten bieten auch Aussichtspunkte und Dachterrassen mit Blick über Skyline an. Nach einer ausgiebigen Rundfahrt entlang der Sehenswürdigkeiten lässt sich der Tag mit einem Restaurantbesuch oder einem erholsamen Sprudelbad ausklingen.

Noch vor dem Frühstück kann die erste Massage gebucht werden und so besteht ein ganzes Wochenende aus Ruhe und Erholung. Gerade für einen Kurzurlaub ist die Stadt oftmals das beste Ziel, da es in jeder Region eine größere Ortschaft gibt, die Wellnessangebote beinhaltet.

Wellnessurlaub in Deutschland - Strand, Seen oder Berge?

Deutschland hat viele Ziele zu bieten, die sich ideal für den Erholungsurlaub eignen. Im Norden des Landes sind die Nord- und Ostsee sowie deren Inseln fabelhafte Anlaufziele. Viele Hotels und Wellnesscenter bieten pflegende Angebote mit Meeresmineralien an, wie etwa Thalasso-Kuren. Wer den Tag auch an der frischen Luft verbringen möchte, wird sich am Strand ausruhen können. Auch für alle, die während der Wellnessferien gerne aktiv sind, sind die Nordregionen ideal, da es an zahlreichen Stränden Angebote zum Windsurfen und Segeln gibt.

Wer lieber in die Berge fährt, sollte einen Blick in Richtung Schwarzwald werfen. Diese malerische Gegend wimmelt nur so von Thermalbädern und Wellnessbereichen. In der wildromantischen Berglandschaft kommt sofort eine erholsame Atmosphäre auf. Auch hier finden Aktivitätsfreunde ihr Vergnügen - ob beim Wandern oder Mountainbiken.

Wer weder die Küstenregionen noch den Schwarzwald in der Nähe hat, muss deshalb noch lange nicht auf die Natur verzichten. Auch der Harz und die Alpen sind fabelhafte Ausflugsziele für einen erholsamen Urlaub. Gerade die süddeutschen Bergregionen sind im Winter besonders beliebt, denn dann lassen sich Wintersport und verwöhnende Sprudelbäder miteinander verbinden. Man sollte auch nicht die Fluss- und Seeregionen unterschätzen. Rhein, Elbe, Spree und Bodensee haben ebenfalls idyllische Oasen zu bieten. Wer sich richtig auf die Suche macht, findet in der Regel ein friedliches Paradies, das gar nicht so weit weg liegt.

Wellnessurlaub - lohnen sich kürzere Aufenthalte?

Die kurze Antwort: Ja! Auch zwei Tage Wellnessferien können bereits für eine entspannende Auszeit sorgen und Körper und Geist neue Kräfte tanken lassen. Man sollte sich also nicht von der Auszeit abhalten lassen, nur weil man keine ganze Woche Zeit hat. Auch das Wochenende kann nicht vollständig verplant werden? Selbst das ist kein Problem, denn schon ein erholsamer Sonntag gibt dem Körper eine wichtige Pause. Und da es in Deutschland viele Orte gibt, die Wellness anbieten, wird es auch nicht schwer sein, einen Ort zu finden, für den kein langer Anfahrtsweg eingeplant werden muss. Ob es am Ende die Berge sein sollen, der Strand oder die Großstadt hängt natürlich ganz von den persönlichen Präferenzen ab. Viele Ortschaften bieten auch Kinderbetreuung an, sodass auch Familien auf ihre Kosten kommen.


Urlaub im Süden

Fotos: Diana Akhmetianova und engin akyurt auf usplash.com.



Früher gab es kritische Journalisten. Doch wer nur hat diese mit gendernden Oberlehrern ersetzt?

weitere Kalauer