Hauptmenü
Nordrhein-Westfalen - Ausflugsziele

Die 3 schönsten Stadtspaziergänge in Bonn

Bonn mit Rheinbrücke

« zurück    Bonn

In Bonn gibt es viele schöne Viertel, die am besten zu Fuß erkundet werden können. Auch wenn es mittlerweile zahlreiche Anbieter für Leihfahrräder und Elektroroller gibt, bleiben die eigenen Füße doch das beste Mittel, um die Umgebung zu erschließen. Nur so kann man die Details an vielen der schönen Gründerzeithäuser bewundern, durch Villenviertel und Parks schlendern oder in die belebten Ecken der ehemaligen deutschen Hauptstadt eintauchen.

1. Von der Innenstadt nach Poppelsdorf

Einer der schönsten Stadtspaziergänge führt über die Poppelsdorfer Allee, eine der schönsten Straßen Bonns. Gestartet wird aber in der Innenstadt, denn auch dort gibt es bereits zahlreiche Highlights zu bestaunen, wie zum Beispiel das alte Rathaus auf dem Marktplatz, das Münster oder die alte Post mit der davorstehenden Beethoven-Statue. Am besten beginnt der Spaziergang am Stadthaus in Bonn und führt über die große Kreuzung in die Straße Sterntorbrücke, mit ihren vielen Restaurants und Cafés. Auch eine kleine Spielhalle gibt es dort und nicht nur wer sich verschiedene Spielautomaten im Test im Vorfeld angeschaut hat, kann dort sein Glück versuchen.

Vom Friedensplatz aus führt der Weg dann durch die Vivatsgasse, am alten Sterntor vorbei bis zum alten Postamt mit Blick auf das Münster. Über einen kleinen Schlenker durch die Remigiusstraße geht es anschließend zum Marktplatz mit dem blassrosafarbenen Rathaus im Rokoko-Stil. Rechter Hand fällt dann das gelbe Schloss in den Blick, es ist das Hauptgebäude der Universität. Durch das Stockentor führt der Weg dann einmal durch das Schloss hindurch und kann dann anschließend entlang der Fassade bis zum Kaiserplatz fortgeführt werden.

Ab dem Kaiserplatz ist dann bereits das Poppelsdorfer Schloss in der Sichtachse, auf das die Poppelsdorfer Allee geradeweg hinführt. Diese Straße mit ihrem Grünstreifen in der Mitte ist gesäumt von alten Kastanienbäumen und wunderschönen Gründerzeithäusern, während sich im Blick immer das Poppelsdorfer Schloss befindet. Besonders der botanische Garten hinter dem Schloss lohnt einen Besuch! Dauer des Spaziergangs: Je nach Tempo 1-2 Stunden.

2. Quer durch die Südstadt

Die Bonner Südstadt ist ganz ohne Zweifel das schönste Viertel der Stadt. Hier ist die Gründerzeitbebauung fast nahtlos, die Häuser sind prachtvoll und die Straßen gesäumt von alten Bäumen. Um einen Einblick in das Viertel zu kriegen, bietet sich ein Spaziergang rund um den Bonner Talweg an.

Start ist am Bonner Talweg, Ecke Weberstraße und dann geht es die Weberstraße hinunter. Von dort geht es nach rechts in die Goebenstraße. Folglich läuft man links in die Bismarckstraße und dann wieder links in die Argelanderstraße, um dann rechts in die Wilhelm-Levison-Straße abzubiegen. Weiter geht es links in der Schloßstraße, die in die Ermekeilstraße mit der alten Ermekeilkaserne, übergeht. Auf dem gesamten Stück war der Weg dann bisher geprägt von wunderschönen alten Häusern, alle aus den Jahren um die Jahrhundertwende (19. Jh.) und genauso geht es auch weiter.

Poppelsdorfer Schloss

Die Ermekeilstraße stößt wieder auf den Bonner Talweg und gegenüber geht es dann in der Goethestraße weiter. Hier ist der Baumbestand lichter, die Straße wirkt breiter und heller als die bisherigen. Am Ende der Goethestraße wartet die Schumannstraße, die links gegangen wieder in die Weberstraße mündet. Auf der Ecke finden sich zwei gastronomische Einrichtungen, für die Stärkung zwischendurch. Geht man dann die Weberstraße wieder hoch, kommt man am Bonner Talweg, dem Startpunkt dieses Spaziergangs, wieder heraus. Dauer des Spaziergangs: Je nach Tempo 1-2 Stunden.

3. Ein Bummel durch die Altstadt

Die Bonner Altstadt ist das ehemalige Arbeiterviertel der Stadt und mittlerweile besonders bei Studenten beliebt. Hier befinden sich viele Kneipen und wechseln sich mit Restaurants, kleinen Boutiquen, Antiquariaten und schönen Altbauhäusern ab. Die Häuser sind nicht so prächtig wie in der Südstadt und wirken insgesamt etwas einfacher, dennoch gibt es noch viele gut erhaltene Häuser, ebenfalls aus der Zeit der Jahrhundertwende.

Der Spaziergang startet am Stadthaus und beginnt rechts in der Breite Straße. Im Frühjahr blühen hier die Kirschblüten pink, was ein unheimliches Spektakel darstellt und jährlich viele Besucher anzieht. Von der Breite Straße geht es in die Paulstraße, die auf die Heerstraße führt. Auch hier sind die Kirschbäume zu bestaunen. Links geht es in die Wolfstraße, die erneut auf der Breite Straße hinauskommt. Die nächste rechts ist dann die Dorotheenstraße, diese kann bis zur Adolfstraße hinaufspaziert werden. Am Weg liegen gastronomische Einrichtungen und viele schöne Häuserfassaden. Besonders der Blick nach oben lohnt sich. Viele Häuser haben spezielle Giebel, Verzierungen oder erlauben einen Blick an mit Stuck bedeckte Wohnzimmerdecken.

Auf der Adolfstraße führt der Weg nach links, bis zum Frankenbadplatz. Auch wenn dieser optisch keine Schönheit darstellt, so ist er besonders im Sommer der Treffpunkt für jung und alt und stets belebt. Über die Vorgebirgsstraße und die Maxstraße führt der Weg dann zurück zum Stadthaus und hier präsentiert sich die Altstadt dann mit internationalem Publikum. Geschäfte verkaufen türkische Süßigkeiten, in der Mitte der Maxstraße liegt eine Moschee und die vielen türkischen Friseursalons sind stets gut besucht. Dauer des Spaziergangs: Je nach Tempo 45-90 Minuten.

Reiseführer Amazoneinmalige-erlebnisse.de

Bildnachweis: https://pixabay.com/photos/bonn-rhine-bridge-ship-downtown-983316/ und https://pixabay.com/photos/castle-bonn-park-195996/

Bilder mit Sehenswürdigkeiten und touristischen Informationen über Bonn:

Rheinpromenade: Langer Eugen und Post Tower Collegium Albertinum Alter Zoll im Stadtgarten Universität Konviktstraße Koblenzer Tor Kurfürstliches Schloss: Universität Bonn Akademisches Kunstmuseum Bonn Münsterplatz mit Beethoven-Denkmal Dreieck Bonner Löwe Am Sterntor Bonner Münster Langer Eugen Post Tower Haus der Geschichte Botanischer Garten Poppelsdorfer Schloss Godesburg in Bad Godesberg

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitziele und Museen in und im Umkreis von Bonn:

Weitere Informationen über Bonn im Internet:

Hier können Hotels in Bonn über Hotel.de online gebucht und Reiseführer für Bonn über Amazon bestellt werden.




Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App