Hauptmenü
Nordrhein-Westfalen - Städtereiseziele

Detmold - Kornhaus: Lippisches Landesmuseum

Das historische Kornhaus ist ein besonders auffälliges Bauwerk am Schlossgraben. Es wurde ursprünglich 1590 als Kornlagerhaus der Domäne Schieder erbaut und 1956 hier wieder errichtet. Seitdem wird es vom Lippischen Landesmuseum Detmold genutzt. Das Museum - es besteht aus sieben zusammengefassten Bauwerken und der Eingang befindet sich in einem Nachbargebäude - ist das größte und älteste Museum in Ostwestfalen-Lippe. Es wurde bereits 1835 als Naturhistorisches Museum gegründet und besitzt heute Sammlungen aus den Bereichen Naturkunde, Ur- und Frühgeschichte, Geschichte des ehemaligen Landes Lippe, Volkskunde, Kunst, Möbel und Völkerkunde.

Weitere Informationen zum Lippischen Landesmuseum inklusive Öffnungszeiten:

Anklickbare Bildergalerie mit Sehenswürdigkeiten und touristischen Informationen über Detmold:

Landestheater Detmold Kornhaus: Lippisches Landesmuseum Bruchstraße in Detmold Gründerzeithaus am Marktplatz Lange Straße Adolfstraße in Detmold Krumme Straße Krumme Straße Krumme Straße Bruchmauerstraße Schmerimenhaus Detmold Palais: Hochschule für Musik Residenzschloss Detmold Freilichtmuseum Detmold Hermannsdenkmal Teutoburger Wald Vogelpark Heiligenkirchen

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitangebote und Museen in und im Umkreis von Detmold:

Weitere Informationen über Detmold im Internet:

Hier können Hotels in Detmold über Hotel.de online gebucht und Reiseführer für Detmold über Amazon bestellt werden.


Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Kürzlich geborene: Spen Jahn, der Sieger in der Schlacht bei Covidius. John Beiderseits, der Präsident der amerikanisch-amerikanischen Freundschaft. Flad Pludimier, der Kanzler der sowjetischen Wiedervereinigung. André Schreuer, der Vorsitzende im Verein zur Abschaffung der Parkgebühren. Sarkus Möder, der Erneuerer des bayerischen Kabaretts.

zum Geburtsregister