Ausflug mit der Bahn

Mit dem Zug erreichbare Ausflugsziele ab Detmold

Alle AusflugszieleErlebnisseBahnticket buchen

Hier werden Ausflugsziele von der Region Detmold (Lipper Land) aus vorgestellt, die als Tagesausflugsziele mit dem Zug erreichbar sind. Für einige dieser Ziele ist nach der Bahnfahrt der Umstieg in ein Verkehrsmittel des öffentlichen Nahverkehrs notwendig. In der näheren Umgebung von Detmold liegende Bahnausflugsziele sind mit der regionalen Umkreissuche zu finden. Außerdem stellen wir lohnende Bahnreiseziele auch von anderen Augsgangspunkten in Deutschland vor.

Mit der Bahn erreichbare Ausflugsziele von Detmold aus:

Minden
Rund um den als architektonisches Wahrzeichen geltenden romanisch-gotischen Dom St. Gorgonius befindet sich eine sehenswerte Altstadt mit Bauwerken aus verschiedenen Epochen. Besonders sehenswert sind die um 1260 im gotischen Stil erbaute Alte Münze (ältestes Steinhaus in Westfalen), die Fischerstadt, die preußischen Festungsbauwerke und das Wasserstraßenkreuz. Ähnlich wie der Buddy Bär in Berlin, steht außerdem an vielen Stellen der Bunte Buttjer, der zu einem neuen Wahrzeichen der Stadt avancieren soll.
Hameln
Die weltbekannte Rattenfängerstadt ist dank ihrer zauberhaften Altstadt, in der sich zahlreiche mit Schnitzereien verzierte Fachwerkhäuser und Bauwerke der Weserrenaissance befinden, ein erstrangiger Touristenmagnet. Außerdem gibt es überall die Hamelner Ratte zu kaufen, die natürlich auch das Wahrzeichen der Stadt ist. Für die Stadtbesichtigung ist der Kauf eines Reiseführers empfehlenswert.
Höxter
Sowohl die im Stil der Weserrenaissance erbauten Fachwerkhäuser in der Altstadt als auch das ehemalige Kloster Schloss Corvey sind wichtige Gründe, um der an der Weser liegenden Stadt einmal einen Besuch abzustatten. Wahrzeichen von Höxter ist die Kirche St. Kiliani.
Schloss Corvey
Eine riesige Barockanlage am Stadtrand von Höxter, die aus einer Benediktinerabtei entstand und mit dem karolingischen Westwerk der ehemaligen Klosterkirche das älteste Baudenkmal in Westfalen besitzt.
Rheda-Wiedenbrück
Eine sympathische Doppelstadt an der Ems, in der sogar zwei mittelalterliche Stadtkerne und ein Wasserschloss zu sehen sind. Hierunter ist die Altstadt von Wiedenbrück besonders reizvoll. Beide Stadthälften sind zudem über eine Grünachse, der Flora Westfalica, miteinander verbunden.
Flora Westfalica in Rheda-Wiedenbrück
Auf einer Länge von 2,5 km verbindet der zur Landesgartenschau 1988 angelegte Landschaftspark die beiden Stadtkerne von Rheda und Wiedenbrück miteinander. Es gibt hier aber auch Blumenflächen, Spielplätze, Gastronomiebetriebe und Freizeitangebote, weshalb die in der Mitte der Doppelstadt liegende Anlage ein beliebtes Naherholungsgebiet und Ausflugsziel ist.
Wasserschloss Rheda
Im Stadtteil Rheda der Doppelstadt Rheda-Wiedenbrück ist das Schloss die touristische Hauptattraktion. Es können ein großer Schlosspark mit Orangerie und verschiedene Nebengelasse erkundet werden. Die Besichtigung des Schlosses und des Schlossmuseums ist hingegen nur eingeschränkt möglich.
Stadtpark in Gütersloh
Zusammen mit dem dazu gehörenden Botanischen Garten, den üppig blühenden Blumenflächen, klaren Wasserbecken, verschiedenen Kunstobjekten und sehr unterschiedlichen weiteren Attraktionen gehört der 15 Hektar große Stadtpark von Gütersloh zu den schönsten Parkanlagen in Deutschland, weshalb er schon mehrere Preise erhielt.
Gütersloh
Da die Kreisstadt aus mehreren Dörfern zusammengewachsen ist, gibt es im Stadtgebiet auch viele historische Fachwerkhäuser zu sehen. Die touristische Hauptattraktion ist aber zweifelsfrei der Stadtpark mit dem Botanischen Garten.
Stadthagen
In der unterhalb der Bückeberge liegenden Stadt gibt es eine Vielzahl interessanter Baudenkmäler, die vorrangig im Stil der Weserrenaissance erbaut wurden, weshalb Stadthagen auch als Stadt der Weserrenaissance bezeichnet wird. Besonders sehenswert sind das Rathaus, das Schloss Stadthagen und die Amtspforte, in der sich ein interessantes Museum zur Geschichte der Stadt befindet.
Stadtmuseum Stadthagen
Neben dem Schloss von Stadthagen steht die einst zu administrativen Zwecken erbaute Amtspforte. Sie beherbergt das städtische Museum mit einer Ausstellung zur Geschichte und Wirtschaftsentwicklung der Stadt.
Bad Karlshafen
Die Kurstadt an der Weser ist das nördlichste Ausflugsziel in Hessen. Sie wurde ab 1699 planmäßig angelegt, um aus Frankreich geflohene Hugenotten aufzunehmen, weshalb hier ein weitgehend in sich geschlossenes barockes Stadtbild zu sehen ist.
Deutsches Hugenottenmuseum Bad Karlshafen
Im Deutschen Hugenotten-Museum Bad Karlshafen gibt es eine Ausstellung zur Geschichte der Hugenotten in Frankreich und deren Flucht nach Hessen und Deutschland. Die hugenottische Bewegung entstand infolge der Reformation.
Gläserne Brauerei Pott´s in Oelde
In der gläsernen Brauerei Pott´s kann man nicht nur dem Braumeister und den Bierbrauern zuschauen, sondern auch viel über die Herstellung und die Abfüllung des Biers erfahren. Zur Brauerei gehören außerdem das Georg-Lechner-Biermuseum und eine Gaststätte mit gläserner Metzgerei und Bäckerei.
Warburg
Mit einigen der ältesten Stein- und Fachwerkhäuser in Nordrhein-Westfalen sowie Resten der alten Stadtbefestigung ist die zum Teil auf einem Berg liegende Altstadt von Warburg ein beliebtes Touristenziel. Ein Wahrzeichen ist der 1443 erbaute Sackturm neben dem ebenfalls erhaltenen Sacktor.
Museum im Stern in Warburg
In einem historischen Haus kann in Warburg das Stadtmuseum mit seinen Abteilungen Vor- und Frühgeschichte, Stadtgeschichte, Wirtschaftsgeschichte und Kunstgeschichte besichtigt werden.
Fagus-Gropius-Ausstellung in Alfeld (Leine)
Dank der Ausstellung über die Geschichte der Fußleistenfabrik und über die Entstehung der modernen Architektur (Bauhaus) ist das zum UNESCO-Welterbe gehörenden Fagus-Werk in Alfeld (Leine) ein lohnendes Ausflugsziel.
Einbeck
Nicht nur das Bier in der Stadt des Bockbiers ist berühmt, sondern auch die vielen spätmittelalterlichen Fachwerkhäuser. Aneinandergereiht fesseln die mit Schnitzereien verzierten Bauwerke die Touristen mit dem Zauber einer längst vergangenen Zeit. Ein besonders ungewöhnliches Aussehen besitzt außerdem das historische Einbecker Wahrzeichen.
Stadtmuseum Einbeck
Im Einbecker Stadtmuseum spielt das berühmte Einbecker Bier eine große Rolle. Aber auch historische Fahrräder aus Einbeck und der erste Versandhandel Deutschlands sind besondere Schwerpunkte der Ausstellung in dem mittelalterlichen Patrizierhaus.
Residenzschloss Arolsen
Das nach dem Vorbild von Schloss Versailles erbaute Barockschloss der Fürsten zu Waldeck und Pyrmont besitzt original erhaltene, prunkvoll eingerichtete Räume und unter anderem eine historische Waffensammlung.
Schloss und Benediktinerabtei Iburg
Über sechs Jahrhunderte lang herrschten die Osnabrücker Bischöfe von der über Bad Iburg stehenden Anlage aus über das Osnabrücker Land. Die aus Schloss und Kloster bestehende, vollständig erhaltene Doppelanlage entstand ab 1070. Sie gehört zu den bedeutendsten historischen Baudenkmälern im Landkreis Osnabrück und ist zusammen mit dem Schlossmuseum ein beliebtes Ausflugsziel.
Bahnticket buchen

Links zu Ausflugszielen von der Region Detmold aus, die mit der Bahn erreichbar sind:

  • Potts Park - Ein Freizeit- und Erlebnispark zum Mitmachen und Mitlachen in Minden. Informationen unter www.pottspark-minden.de.
  • Die Welle in Gütersloh - Wie der Name schon sagt, können die Besucher dieses Freizeitbades Wellengang wie an Ost- und Nordsee erleben - und das bei Wassertemperaturen bis 29 °C. Weiterhin gibt es eine Riesenrutsche, ein Sportbecken, ein Freibad und vieles mehr. Informationen unter www.schwimmen-in-guetersloh.de.
  • Dampf-Kleinbahn Mühlenstroth - Eine kleine Museumsbahn im Norden der Stadt Gütersloh die an den Wochenenden auf einer schmalspurigen Kleinbahnanlage mit Dampfloks bespannte Züge fahren lässt. Informationen unter www.dampfkleinbahn.de.
  • Stadtmuseum Gütersloh - In mehreren historischen Häusern können Exponate zur Geschichte der Stadt besichtigt werden. Weitere Schwerpunkte sind außerdem die Entwicklung der Industrie und die Geschichte der Medizin, von der Antike bis zur Gegenwart. Informationen unter www.stadtmuseum-guetersloh.de.
  • Hochseilgarten Springe - Ein Hindernisparcour der besonderen Art mit spannenden Seilbrücken, freien Sprüngen, Seilrutschen und Kletterwänden bietet der Hochseilgarten Springe. Informationen unter www.time-to-team.de.
  • Besucherbergwerk Kilianstollen in Marsberg - In dem einstigen Kupferbergwerk von Marsberg können die Besucher im Sommerhalbjahr während einer Führung viele interessante Details zur Kupfergewinnung erfahren. Informationen unter www.kilianstollen.de.
  • Kletterwald Lippstadt - Abenteuer, Erlebnis und Bewegung verspricht der Kletterpark in Lippstadt mit seinen bis in einer Höhe von 20 Metern eingerichteten Kletterelementen. Informationen unter www.kletterwald-lippstadt.de.
  • Automuseum Melle - In einer denkmalgeschützten Halle zeigt das Automuseum Fahrzeuge von den Anfängen des Automobils bis zu Exponaten jüngeren Datums bzw. zeitgeschichtlicher Bedeutung. Informationen unter www.automuseummelle.de.
  • Museumshof Rahden - Auf einem vollständig eingerichteten Bauerngehöft nebst Nebengebäuden zeigt das Freilichtmuseum in Rahden die bäuerliche Lebensweise des 19. Jahrhunderts. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Museumshof Rahden.
  • Freizeitbad Atoll in Espelkamp - Mit Rutsche, Wildwasserkanal, Grotte, Whirlpool, Sauna und vielem mehr ist das Freizeitbad in Espelkamp für alle Badelustigen und für die ganzen Familie das richtige Ausflugsziel für Sport, Erholung und Entspannung. Informationen unter www.atoll-espelkamp.de.
  • Klosterstollen Barsinghausen - Bei einer zweistündigen unterirdischen Tour gibt es in dem Besucherbergwerk interessante Einblicke in die 300 Jahre alte Geschichte des Steinkohlebergbaus am Deister. Informationen unter Klosterstollen Barsinghausen.
  • Schnarch-Museum Alfeld - Wissenschaftliche und kuriose Exponate aus mehreren Jahrhunderten, die das Schnarchen verhindern sollen, werden in dem Museum in Alfeld-Langenholzen gezeigt. Informationen unter www.schnarchmuseum.de.
  • PS.Speicher Einbeck - Eine große Sammlung von Fahrzeugen aller Art und aus allen Zeiten kann im ehemaligen Kornspeicher von Einbeck und an vier Außenstellen besichtigt werden. Weitere Informationen unter Oldtimer- und Fahrzeugmuseum in Einbeck.
  • Freizeitbad Arobella in Bad Arolsen - Mit ihrer 100 Meter langen Röhrenrutsche, einem Schwimmkanal zum Außenbecken, dem Sportschwimmbecken, einem Saunabereich und vielen weiteren Attraktionen bietet das Freizeitbad viel Abwechslung und Badespaß für die ganze Familie. Informationen unter www.arobella.de.
  • Uhrenmuseum in Bad Iburg - In dem Museum in Bad Iburg sind über 700 Uhren zu besichtigen, von der Taschenuhr bis zu Kirchturmuhren. Kurzinformationen unter Uhrenmuseum Bad Iburg.
  • Haus Kupferhammer in Warstein - Obwohl das Haus einst nur der barocke Wohnsitz der Besitzer des Warsteiner Kupferhammers war, gleicht es eher einem Schloss. Heute befindet sich das Stadtmuseum von Warstein in seinen Räumen, die zum Teil noch im Stil des Biedermeier eingerichtet sind. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Haus Kupferhammer.
  • Hier geht es zu allen weiteren Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten in und um Detmold und in der Region Lipper Land.
Parkanlagen
Felsenlandschaften

Deutschlandweit Veranstaltung kostenlos eintragen:



Hier können Hotels aus dem weltweiten Angebot von Booking.com gebucht werden.

Booking.com

Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Unterkünfte gibt es auch unter www.tourist-online.de

Mit der Bahn erreichbare Ausflugsziele sind zum Beispiel gut für Klassenfahrten geeignet. Außerdem stellen wir interessante Städtereisen mit der Bahn vor.

ErlebnisseBahnticket buchen


Natürlich liefern wir Waffen an die Ukraine. Aber es müssen die Gesetze der Bundesrepublik Deutschland eingehalten werden!

weitere Kalauer