Hauptmenü
Ausflug bei schlechtem Wetter

Regenwetter in und um Dorfchemnitz

Alle AusflugszieleEvents Viagogo

In Deutschland scheint nicht immer die Sonne. Gerade wenn man einen Ausflug plant, regnet es manchmal lange und intensiv. Hier werden Ausflugsziele für Dorfchemnitz bei Sayda und Rechenberg-Bienenmühle (Region Osterzgebirge) vorgestellt, die auch bei Regenwetter sowie an kalten und trüben Tagen besucht werden können.

Es kann aber nicht alles im Winter besucht werden. Deshalb gibt es eine weitere Rubrik mit Winterausflugszielen für Dorfchemnitz und Umgebung.

Ausflugsziele für Dorfchemnitz bei Sayda und Rechenberg-Bienenmühle bei schlechtem Wetter:

Spielzeug- und Freilichtmuseum Seiffen
Nicht nur in Seiffen, sondern im gesamten Erzgebirge hat die Herstellung von Holzspielzeug und Weihnachtsschmuck eine lange Tradition. Viele dieser weltberühmten Erzeugnisse können im Spielzeugmuseum besichtigt werden. Im Verlauf der Zeit ist zudem eine ganze Museumslandschaft entstanden, in der auch die Produktion und das Leben von der Vergangenheit bis zur Gegenwart gezeigt werden.
Freiberger Dom und Bergbaumuseum Freiberg
Dank seines charakteristischen Aussehens ist der einst auch als Grablege sächsischer Herzöge dienende der Dom ein bedeutendes Wahrzeichen der Stadt. In der Kirche selber sind die Goldene Pforte, die Tulpenkanzel und die Bergmannskanzel besonders sehenswert. Außerdem befindet sich im Dom eine von vier erhaltenen Freiberger Silbermannorgeln. Nach der Dombesichtigung lohnt sich der Besuch des benachbarten Domherrenhofs, in dem das Stadt- und Bergbaumuseum kunsthistorische Sammlungen zeigt.
Schloss Freudenstein
Schloss Freudenstein in Freiberg
Mit dem Schloss Freudenstein gibt es in Freiberg eines der ungewöhnlichsten Schlösser Deutschlands. Es ist ein weiteres unverwechselbares Wahrzeichen, da das ehemalige Grafen- und Herzogsschloss später zu einem Magazin und Getreidesilo umgebaut wurde.
Schloss Nossen
Weit sichtbar erhebt sich ein Renaissanceschloss über der Stadt Nossen. Es wurde für Kurfürst August als Reise- und Jagdunterkunft auf den Grundmauern einer Burg erbaut. Im Schlossmuseum gibt es Ausstellungen, die über die Geschichte des Schlosses und der Region informieren.
Schloss Lauenstein
Zusammen mit dem Osterzgebirgsmuseum ist die deutlich sichtbar aus einer Burg hervorgegangene Anlage ein lohnendes Ausflugsziel im östlichen Teil des Erzgebirges. Zum Schloss gehört ein kleiner Schlosspark. Außerdem kann das Museum auch im Winter besucht werden.
Schloss Augustusburg
Oberhalb der Stadt Augustusburg steht ein im 16. Jahrhundert für den sächsischen Kurfürsten erbautes Jagdschloss, das zu den beliebtesten Ausflugszielen in Sachsen gehört. Das Schloss beherbergt gleich mehrere Museen, unter denen das Motorradmuseum mit der umfangreichsten Zweiradsammlung Europas besonders herausragt. Das ist auch der Grund für die Popularität des Schlosses als Bikertreffpunkt.
Schloss Lichtenwalde
Allein der mit Wasserspielen, Blumenrabatten und Skulpturen ausgestattet Barockgarten ist schon ein Besuch wert. Zusammen mit dem Schlossmuseum ist die barocke Anlage ein kulturhistorisch besonders wertvolles Ausflugsziel in Mittelsachsen.
Schloss Wildeck in Zschopau
Schon lange ist das sehr gut erhaltene Schloss das historische und kulturelle Zentrum von Zschopau. Es ist von einem Barockgarten umgeben und beherbergt mehrere spannende Museen und Schauwerkstätten, zu denen das Schlossmuseum mit seinen prunkvoll ausgestatteten Räumen, das Motorradmuseum, das Druckereimuseum und die Münzwerkstätten gehören.
Schloss Wolkenstein
Auf einem Felsen thront über dem wildromantischen Tal der Zschopau ein ehemaliges Jagdschloss, das ursprünglich eine mittelalterliche Burg war. Es ist heute die Hauptsehenswürdigkeit der Bergstadt Wolkenstein. Im Inneren der Anlage kann das Stadt- und Schlossmuseum besichtigt werden.
Burg Scharfenstein
Die zwischen Zschopau und Wolkenstein liegende, sehr gut erhaltene Burg Scharfenstein gehört mit ihren ganzjährig geöffneten Ausstellungen zu den Attraktionen im hier besonders reizvollen Zschopautal.
Tipps gegen Langeweile

Links zu Ausflugszielen für Dorfchemnitz bei Sayda und Rechenberg-Bienenmühle bei schlechtem Wetter:

  • Spielzeugland Stockhausen in Olbernhau - Eine Spielwelt mit Holz-Erlebnis-Spieleburg, Röhrenrutsche, Puppenstube, Eisenbahn und vielen weiteren Überraschungen, selbst eine Bastelwerkstadt, in der die Kinder kreative Geschenke und Accessoires herstellen können gibt es hier. Außerdem finden regelmäßig thematische Veranstaltungen statt. Informationen unter www.stockhausen-spielzeugland.de.
  • Lehr- und Forschungsbergwerk "Reiche Zeche" Freiberg - Erleben Sie Bergbautraditionen. Fahren Sie ein ins Bergwerk und erfahren Sie von den Mühen der Bergleute in vergangenen Jahrhunderten. Freiberg ist durch den Silberbergbau entstanden. Mit dem Besuch in diesen Schächten können Sie technische Meisterleistungen unserer Vorfahren besichtigen. Zum Bergwerk gehören heute die aus dem 14. und 16. Jahrhundert bekannten Silbergruben "Reiche Zeche" und "Alte Elisabeth". Von der "Reiche Zeche" aus kann man das unterirdische Gangsystem in 2- bis 6-stündigen geführten Touren erschließen und sich so über 600 Jahre Bergbau in Freiberg informieren. Neu - Untertagelehrpfad am Schacht Reiche Zeche Hier findet man einmalig auf der Welt eine Stelle, wo der Beginn und das planmäßige Ende eines Bergbaureviers konzentriert dargestellt sind. Auf der "Alten Elisabeth" kann man technische Zeitzeugen übertage besichtigen. Im Thurmhofschacht kann man ein original erhaltenes Wasserrad anschauen. Informationen unter www.besucherbergwerk-freiberg.de/index.htm. Eingetragen von FG163.
  • Betten- u. Schlafmuseum Freiberg - „Lernen aus der Vergangenheit“ ist heute wieder „zeitgeistig“ – und damit auch die Idee des Museums, das Wissen um die Entwicklung des Schlafes in einer Ausstellung zu den Menschen zu bringen, aber auch die vielen gesammelten wertvollen Objekte aus mehreren Jahrhunderten in einem eigenen Museumsrahmen zu präsentieren. Wir haben für Sie unsere Ausstellung – getreu unserem Motto „Wann, wo, worin, womit, mit wem?“ gestaltet. Informationen unter www.Schlafmuseum.info. Eingetragen von Uli (redaktionell gekürzt).
  • Bergbaumuseum Altenberg - Das Museum bietet einen Überblick über die 550-jährige Geschichte des Altenberger Zinnerzbergbaus und der Aufbereitung des Erzes. Sehenswert ist außerdem die Altenberger Pinge, ein Einsturzkrater, der 1620 als Folge des Bergbaus entstand. Informationen unter www.bergbaumuseum-altenberg.de.
  • Zeitreise-Hohenfichte - Auf dem ehemaligen Betriebsgelände der Baumwollspinnerei in Hohenfichte haben sich in den letzten fünf Jahren vier Ausstellungen angesiedelt, deren Besuch wir hier nahebringen wollen. Vier Ausstellungen auf einem Hektar Grundfläche – das ist allemal einen Wochenendausflug wert! Die Fahrzeugausstellungen waren zuerst Ansammlungen untergestellter Fahrzeuge von Privatleuten, die im Laufe der Zeit durch neue und interessante Exponate Ausstellungscharakter angenommen haben. Die Modelleisenbahn befindet sich im Dachgeschoss. Da werden verschiedene Epochen gezeigt und die Motorradausstellung findet man im mittleren Geschoss im Haus. Informationen unter www.zeitreise-hohenfichte.de. Eingetragen von Y..
  • Freizeit- und Erlebnisbad AQUA MARIEN in Marienberg - Mit Wellenbecken, Strömungskanal, Solebecken, Sprudelliegen, Wasserrutschen, Saunalandschaft und Außenbecken bietet das Spaßbad Freizeitvergnügen für jedermann. Außerdem gibt es in dem Freizeitzentrum neben gastronomischer Versorgung noch Bowlingbahnen, Minigolfanlagen, Tischtennisplatten und vieles mehr. Informationen unter www.aquamarien.de.
  • Schaubergwerk Molchner Stolln in Pobershau - Vom Anfang des 16. Jahrhunderts bis 1954 wurden in Pobershau Erze (vorrangig Silber und Zinn) abgebaut. Heute kann das Bergwerk per Führung besichtigt werden. Zu sehen ist unter anderem auch der Nachbau eines Kunstgezeugs. Informationen unter www.molchner-stolln.de.
  • Elbamare Dresden - Am östlichen Stadtrand von Dresden lädt das Spaß- und Freizeitbad Elbamare mit Sport- und Erlebnisbecken, Kinderbereich, Rutschen, Solarien und Gastronomie zum Badevergnügen ein. Informationen unter www.elbamare.de.
  • Volkssternwarte und Planetarium Drebach - Seit 2001 gehört der ursprünglich aus einer Schulsternwarte hervorgegangene und mehrfach erweiterte Komplex, der sowohl aus einer Sternwarte als auch aus einem Zeiss-Planetarium besteht, zu den wenigen Einrichtungen in Deutschland, in denen die reale Beobachtung von Himmelskörpern ebenso wie Projektionen des Weltraums möglich sind. Informationen unter www.sternwarte-drebach.de.
  • Zinngrube Ehrenfriedersdorf - Als Besucherbergwerk und Museum dient heute die stillgelegte Zinngrube Ehrenfriedersdorf. An den originalen Arbeitsplätzen werden die Besucher in das Leben und die Arbeit der Bergleute in den verschiedenen Epochen versetzt. Informationen unter Zinngrube Ehrenfriedersdorf.
  • Silber-Therme im Kurort Warmbad - Im Wolkensteiner Ortsteil Warmbad befindet sich die älteste und wärmste Thermalquelle Sachsens. Sie speist die Silber-Therme, in der bei Wassertemperaturen von bis zu 34°C gebadet und entspannt werden kann. Informationen unter www.warmbad.de.
  • Nummernschildmuseum in Großolbersdorf - Auf mehr als 350 Quadratmetern präsentiert sich die einzigartige Geschichte und Entwicklung von Num­mern­schil­dern, Ver­kehrs­schil­dern, der automobilen Zulassung und der Entwicklung der Fahrschulen und Fahrausbildung. Dabei gibt es viele weitere, teilweise recht ungewöhnliche Anekdoten, Geschichten und Themen der automobilen Zulassungs- und Verkehrsgeschichte, die hier auf unterhaltsame Art und Weise präsentiert werden. Bei diesem Museum handelt es sich um ein Verkehrsmuseum der anderen Art, wie Sie es bis jetzt noch nicht gesehen haben. Im Herzen des Erzgebirges (Sachsen) in Großolbersdorf gelegen, lädt Sie das einmalige Museum montags – freitags von 9:00 bis 16:30 Uhr zu einem interessanten, spannenden und sehr informativen Rundgang mit Ihrer ganzen Familie ein. Auf Wunsch können auch Führungen für kleine und große Gruppen vereinbart werden. Informationen unter nummernschildmuseum.de/. Eingetragen von Nummernschildmuseum - Museum für Verkehrs- und Zulassungsgeschichte.
  • Hier geht es zu allen weiteren Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten in und um Dorfchemnitz und in der Region Osterzgebirge.

Deutschlandweit Veranstaltung kostenlos eintragen:



Events Viagogo


Niemals darf man der Firma Telefónica O2 eine Einzugsermächtigung erteilen. Was dort sonst noch schiefläuft, ist unter trustpilot.com und olaffichte.com zu lesen. So geht die Kündigung von O2-Verträgen.

Eine Regierung die jeder von uns wünscht hat es noch nie gegeben und wird es auch nie geben. Doch wähle nie eine Partei, die unbeliebten Menschen die Rechte nehmen will, weil dann auch jeder Kritiker seine Rechte verliert und am Ende du deine Freiheiten. Wir brauchen weder eine neue DDR noch ein neues Drittes Reich.